Wie lange Cordon Bleu braten?

Die richtige Garzeit für Cordon Bleu ist ein entscheidender Faktor, um ein perfekt gebratenes Gericht zu erhalten. Beim Braten von Cordon Bleu ist es wichtig, die richtige Zeit und Temperatur zu beachten, um sicherzustellen, dass das Fleisch innen zart und saftig wird und außen eine goldene, knusprige Kruste entsteht.

Um die Frage “wie lange Cordon Bleu braten?” zu beantworten, empfehle ich eine Garzeit von ca. 3-4 Minuten pro Seite. Hierbei ist es wichtig, die Pfanne mit Butterschmalz bei mittlerer Hitze vorzuheizen, bevor das Cordon Bleu hineingelegt wird. Wenden Sie das Fleisch nach der Hälfte der Zeit, um sicherzustellen, dass beide Seiten gleichmäßig gebraten werden. Diese Garzeit gewährleistet, dass das Cordon Bleu innen schön saftig bleibt, während die Panade eine knusprige Textur annimmt.

Es gibt jedoch einige Faktoren, die die Garzeit beeinflussen können. Die Dicke des Fleisches ist ein entscheidender Aspekt, da dickere Stücke möglicherweise etwas länger braten müssen. Es ist auch wichtig, das Cordon Bleu nicht zu lange zu braten, da es sonst trocken werden kann. Um sicherzugehen, kann es hilfreich sein, die Temperatur des Fleisches mit einem Fleischthermometer zu überprüfen. Die optimale Kerntemperatur für Cordon Bleu liegt bei etwa 70-75°C.

Es sei darauf hingewiesen, dass dies Richtlinien sind und es wichtig ist, die individuelle Pfannengröße, Herdart und Fleischdicke zu berücksichtigen. Beim Braten des Cordon Bleus sollte man es nicht aus den Augen verlieren und die Garzeit immer wieder überprüfen. Mit etwas Übung und Erfahrung können Sie die perfekte Garzeit finden, um ein köstliches Cordon Bleu zu servieren.

Was ist Cordon Bleu und wie wird es gemacht?

Cordon Bleu ist ein köstliches Gericht, das aus Kalbschnitzeln besteht, die der Länge nach aufgeschnitten und mit Käse und Schinken gefüllt werden. Das Schnitzel wird dann paniert und in Butterschmalz goldbraun gebraten. Um sicherzustellen, dass das Fleisch nicht mächtiger als der Käse ist, wird es dünn geklopft. Für die Füllung wird je Schnitzel eine Scheibe Käse und eine Scheibe Schinken verwendet. Je nach Größe der Schnitzel und der Scheiben kann die Füllung angepasst werden.

Cordon Bleu hat seinen Ursprung in der französischen Küche, genauer gesagt in der Schweiz. Der Name “Cordon Bleu” stammt aus dem Französischen und bedeutet “blaues Band”. Es wird angenommen, dass dieser Name gewählt wurde, um die Qualität und den Geschmack des Gerichts zu verdeutlichen. Cordon Bleu wurde traditionell als Zeichen der Exzellenz und feinen Küche angesehen.

Die Hauptzutaten für Cordon Bleu sind Kalbschnitzel, Käse und Schinken. Die Kalbschnitzel sollten dünn geklopft werden, um sicherzustellen, dass sie beim Braten zart bleiben. Für die Füllung wird eine Scheibe Käse und eine Scheibe Schinken verwendet. Es ist wichtig, eine Käsesorte zu wählen, die beim Schmelzen eine gute Konsistenz hat, wie zum Beispiel Emmentaler oder Gruyère. Das Cordon Bleu wird dann paniert, indem es zuerst in Mehl gewendet, dann in verquirltes Ei getaucht und schließlich in Semmelbröseln gewälzt wird. Anschließend wird es in heißem Butterschmalz gebraten, bis es goldbraun ist.

Cordon Bleu kann auf vielfältige Weise serviert werden. Es passt gut zu einer braunen Sauce, die das Gericht noch saftiger macht. Als Beilage kann man zum Beispiel Kartoffelgratin oder gegrillte Kartoffelscheiben wählen. Diese geben dem Gericht eine leckere Note und runden das Geschmackserlebnis ab.

Welche Fleischsorten eignen sich für Cordon Bleu?

Traditionell eignen sich für Cordon Bleu zwei Hauptfleischsorten: Kalbfleisch und Schweinefleisch als günstigere Alternative. Beim Kauf von Fleisch für Cordon Bleu ist es wichtig zu beachten, dass es eine kräftige Rosafärbung aufweist. Das Fleisch kann aus dem mageren Kalbsrücken gewonnen werden, wobei der Fettdeckel entfernt werden kann. Wenn Kalbfleisch zu teuer ist, bietet sich Schweinefleisch als Alternative an.

Um das Cordon Bleu vorzubereiten, wird das Fleisch im Schmetterlingsschnitt aufgeschnitten, um es mit Käse und Schinken zu füllen. Für ein original Cordon Bleu empfiehlt sich ein schweizerischer Käse wie Emmentaler, Greyerzer, Appenzeller oder Raclette-Käse. Beim Schinken sollte auf gute Qualität geachtet werden, er sollte saftig und nicht zu salzig sein. Ein Schinken aus der Keule des Schweins eignet sich dafür gut.

Das könnte Sie interessieren  Wie lange waren Yeliz und Johannes ein Paar?

Die Panade für das Cordon Bleu besteht aus drei Schichten. Zuerst wird das Fleisch in Mehl gewendet, dann mit verquirltem Ei umhüllt und anschließend mit Paniermehl bedeckt. Durch diese Panade erhält das Gericht eine knusprige Textur. Das Cordon Bleu wird dann in der Pfanne mit Butterschmalz goldbraun ausgebacken.

Insgesamt gibt es also verschiedene Fleischsorten, die für Cordon Bleu verwendet werden können. Die Wahl zwischen Kalbfleisch und Schweinefleisch hängt von persönlichen Vorlieben und dem Budget ab. Entscheidend ist, dass das Fleisch eine kräftige Rosafärbung aufweist und von guter Qualität ist. Mit der geeigneten Käse- und Schinkensorte sowie der richtigen Panade wird das Cordon Bleu zu einem köstlichen Gericht, das jedem schmecken wird.

Rezepte für Cordon Bleu Füllung

Wenn es um die Zubereitung von Cordon Bleu geht, ist die Wahl der Füllung entscheidend für den Geschmack und das Aroma des Gerichts. Es gibt verschiedene Variationen, die Sie ausprobieren können, um Ihren eigenen einzigartigen Geschmack zu kreieren. Hier sind einige Rezepte für Cordon Bleu Füllungen, die Ihnen dabei helfen werden, Ihre Mahlzeit aufzupeppen.

Schinken-Käse-Füllung: Für diese klassische Füllung benötigen Sie 8 Tranchen Bauernschinken und 250 g Gruyère. Legen Sie den Schinken und den Käse auf das Hähnchenfilet und klappen Sie es zusammen. Beim Braten oder Frittieren schmelzen die Käsescheiben und der Schinken wird schön knusprig – ein wahrer Genuss.

Salsiz-Bergkäse-Kräuter-Füllung: Wenn Sie nach etwas mehr Würze suchen, ist diese Füllung perfekt für Sie. Nehmen Sie 100 g Salsiz, 100 g Bergkäse (z.B. Bündner Bergkäse) und ½ Bund Kräuter wie Majoran und Thymian. Schneiden Sie die Salsiz und den Käse in dünne Streifen und mischen Sie sie mit den gehackten Kräutern. Verteilen Sie die Mischung auf dem Hähnchenfilet und bereiten Sie sich auf einen herzhaften Geschmack vor.

Cicorino-Käse-Apfel-Füllung: Für eine interessante Mischung aus Aromen können Sie diese Füllung ausprobieren. Verwenden Sie 100 g Cicorino rosso oder roten Chicorée, 100 g Halbhartkäse (z.B. Vacherin Fribourgeois Surchoix) und einen kleinen Apfel à ca. 120 g. Schneiden Sie den Chicorée und den Käse in dünne Streifen und schneiden Sie den Apfel in Würfel. Mischen Sie alle Zutaten und füllen Sie das Hähnchenfilet damit. Der süße Geschmack des Apfels passt wunderbar zu der leicht bitteren Note des Chicorées und dem cremigen Käse.

Probieren Sie diese verschiedenen Füllungen für Ihr Cordon Bleu aus und experimentieren Sie mit den Zutaten, um Ihren eigenen Geschmack zu entdecken. Es ist einfach und macht Spaß, Ihre Mahlzeiten mit verschiedenen Aromen und Texturen aufzuwerten. Ganz gleich, ob Sie ein Fan von Schinken und Käse oder von kräftigen Gewürzen sind, es gibt unendliche Möglichkeiten, um Ihr Cordon Bleu zu personalisieren.

Cordon Bleu Panade Rezept: Verschiedene Arten von Panaden für Cordon Bleu und wie man sie zubereitet

Wenn es um das klassische Cordon Bleu geht, ist die Panade ein wichtiger Bestandteil, der für eine knusprige und leckere Textur sorgt. Es gibt verschiedene Arten von Panaden, die für dieses Gericht verwendet werden können. Hier sind einige beliebte Optionen:

  • Traditionelle Panade: Die traditionelle Panade für Cordon Bleu besteht aus einer Mischung aus Mehl, Eiern und Semmelbröseln. Nachdem Sie die Schnitzel mit Schinken und Käse gefüllt haben, wenden Sie sie zuerst im Mehl an, dann im verquirlten Ei und schließlich in den Semmelbröseln. Dies verleiht dem Cordon Bleu eine goldbraune und knusprige Textur.
  • Panade mit Kräutern: Um Ihrem Cordon Bleu zusätzlichen Geschmack zu verleihen, können Sie Kräuter zu Ihrer Panade hinzufügen. Fügen Sie getrocknete oder frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch oder Thymian zu den Semmelbröseln hinzu, bevor Sie Ihre Schnitzel panieren. Dies verleiht dem Gericht eine aromatische Note.
  • Panade mit Gewürzen: Wenn Sie gerne würzig essen, können Sie Ihrer Panade auch Gewürze hinzufügen. Fügen Sie zum Beispiel Paprika, Knoblauchpulver oder Cayennepfeffer zu den Semmelbröseln hinzu, um Ihrem Cordon Bleu eine pikante Note zu verleihen. Passen Sie die Menge der Gewürze an Ihren persönlichen Geschmack an.
Das könnte Sie interessieren  Quinoa kochen: Anleitung und Kochzeit

Die Zubereitung der Panade für Cordon Bleu ist einfach. Nachdem Sie Ihre Schnitzel mit Schinken und Käse gefüllt haben, wählen Sie eine der oben genannten Panadenoptionen. Wenden Sie die gefüllten Schnitzel zuerst im Mehl an, um sie trocken zu halten und die Panade besser haften zu lassen. Tauchen Sie sie dann in das verquirlte Ei und stellen Sie sicher, dass sie vollständig damit bedeckt sind. Zum Schluss wenden Sie die Schnitzel in den Semmelbröseln, bis sie gleichmäßig bedeckt sind. Erhitzen Sie Öl oder geklärte Butter in einer Pfanne und braten Sie die panierten Schnitzel etwa 6 bis 8 Minuten pro Seite, bis sie goldbraun und knusprig sind.

Wie brät man Cordon Bleu richtig?

Wenn Sie Cordon Bleu richtig braten möchten, folgen Sie diesen Schritten:

  1. Schritt 1: Tupfen Sie das Schweineschnitzel mit einem Küchentuch trocken und klopfen Sie es flach. Würzen Sie es leicht mit Pfeffer.
  2. Schritt 2: Legen Sie eine Scheibe gekochten Schinken und eine Scheibe Gouda-Käse auf jedes Fleischstück. Klappen Sie das Schnitzel um und würzen Sie es mit Salz.
  3. Schritt 3: Richten Sie eine Panierstation mit drei Schüsseln ein: eine mit Mehl, eine mit verquirlten Eiern und eine mit Semmelbröseln. Panieren Sie das Fleisch erst in Mehl, tauchen Sie es dann in das Ei und wälzen Sie es anschließend in den Semmelbröseln.
  4. Schritt 4: Erhitzen Sie geklärte Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze und braten Sie das Cordon Bleu etwa 3-4 Minuten auf jeder Seite, bis es goldbraun ist.
  5. Schritt 5: Waschen Sie eine Zitrone, schneiden Sie sie in Spalten und servieren Sie sie zusammen mit dem Schweine-Cordon-Bleu.

Für die Käsefüllung wird milder Gouda empfohlen, aber auch Schweizer Käsesorten wie Emmentaler, Appenzeller oder Gruyère können für eine geschmackvollere Variante verwendet werden.

Um das Rezept anzupassen, können Sie Cordon Bleu auch mit Kalb oder Hähnchen statt Schweinefleisch zubereiten. Es gibt auch ein Rezept für im Ofen gebackenes Hähnchen-Cordon-Bleu mit geröstetem Gemüse als passende Beilage.

Für weitere Inspiration zu Beilagen, die Sie zu Schweine-Cordon-Bleu servieren können, können Sie dem bereitgestellten Link folgen.

Welche Beilagen passen zu Cordon Bleu?

Wenn es darum geht, Beilagen zu Cordon Bleu auszuwählen, gibt es viele leckere Optionen, die das Gericht perfekt ergänzen. Kartoffelbeilagen sind traditionell eine beliebte Wahl. Salzkartoffeln, schnelle Bratkartoffeln, klassischer Kartoffelbrei, Rosmarinkartoffeln aus dem Backofen, Pommes, Bayrischer Kartoffelsalat und Kroketten sind alle köstliche Begleiter für Cordon Bleu.

Auch frische Salate sind eine hervorragende Wahl, um einen Frische-Kick zu Cordon Bleu zu bringen. Ein Tomatensalat mit Zwiebeln und Mozzarella oder ein bunter Kopfsalat mit Dressing können das Gericht wunderbar ergänzen. Auch ein frischer Blattsalat oder ein Gurkensalat mit Dill und roten Zwiebeln passen perfekt dazu.

Wenn Sie das Gericht für Kinder servieren, sind Nudeln, Nudelsalat und Reis eine gute Wahl. Kinder lieben diese Beilagen und sie passen perfekt zu Cordon Bleu. Sie sind einfach zuzubereiten und werden sicherlich jedem schmecken.

Für eine schnelle Variante können Sie Cordon Bleu im Brötchen servieren. Selbst gebackene Schweizer Bürli oder Kartoffelbrötchen sind perfekt, um das Gericht in ein köstliches Sandwich zu verwandeln. Eine einfache, aber leckere Option, wenn Sie es eilig haben.

Vergessen Sie nicht, dass auch Saucen eine Rolle spielen können, wenn Sie Cordon Bleu servieren. Eine leckere Sauce, wie zum Beispiel eine Pilzrahmsauce oder eine Zitronensauce, kann dem Gericht eine zusätzliche aromatische Note verleihen, wenn Sie es wünschen.

Die Auswahl an Beilagen zu Cordon Bleu ist vielfältig und bietet für jeden Geschmack die passende Option. Ob Kartoffelbeilagen, Salate, Nudeln, Reis oder sogar eine Brötchenvariante – Sie haben die Wahl, Ihr Cordon Bleu mit den Beilagen zu kombinieren, die Ihnen am besten gefallen.

Übersicht über vegetarische und vegane Alternativen zu Cordon Bleu mit Rezeptvorschlägen

Sie suchen nach vegetarischen und veganen Alternativen zum klassischen Cordon Bleu? Kein Problem! Es gibt eine Vielzahl an leckeren und gesunden Optionen, die ganz ohne Fleisch auskommen. Veggie-Schnitzel sind dabei die perfekte Alternative zum Cordon Bleu und bestehen aus verschiedenen Lebensmitteln wie Soja, Weizen oder Tofu.

Das könnte Sie interessieren  Wie Sauekraut kochen: Prozess, Tipps und Serviervorschläge

Die Stiftung Warentest hat insgesamt 18 Veggie-Schnitzel von verschiedenen Herstellern getestet. Leider erhielt keines der getesteten Produkte die Note “sehr gut”. Dennoch wurden sieben Schnitzel als “gut”, neun als “befriedigend” und zwei als “ausreichend” bewertet. Besonders interessant ist dabei das Rügenwalder Vegane Mühlen Cordon Bleu, das mit der Note “gut” hervorsticht und sogar in den Kategorien mikrobiologische Qualität und Sensorik-Test die Note “sehr gut” erhielt.

Wenn Sie auf der Suche nach guten Alternativen zum Original-Schnitzel sind, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Neben dem Rügenwalder Vegane Mühlen Schnitzel gibt es beispielsweise auch das Aldi Mein veggie Tag Vegane Schnitzel Klassik, das Garden Gourmet Vegane Schnitzel in Hähnchen-Art und das dennree Vegetarische Schnitzel von Denn’s Biomarkt. Diese Produkte bieten eine köstliche Alternative zum klassischen Cordon Bleu und sorgen für Abwechslung auf dem Teller.

Es ist auch interessant zu wissen, dass Veggie-Schnitzel klimafreundlicher sind und keine Schlachtung erfordern. Allerdings haben sie im Vergleich zum Original-Schnitzel etwas mehr Kalorien. Der Spitzenreiter im Test hatte pro 100 Gramm 280 kcal, während ein paniertes, gebratenes Schweineschnitzel etwa 236 kcal hat. Dennoch stehen die gesundheitlichen Vorteile und das positive Umweltbewusstsein bei der Wahl von vegetarischen und veganen Alternativen im Vordergrund.

Rezeptvorschläge

  • Veggie-Schnitzel mit Champignon-Rahm-Soße: Braten Sie das Veggie-Schnitzel knusprig an und servieren Sie es mit einer cremigen Champignon-Rahm-Soße.
  • Veganes Schnitzel mit Zitronen-Petersilien-Stampfkartoffeln: Bereiten Sie das vegane Schnitzel zu und servieren Sie es mit frisch gestampften Kartoffeln, die mit Zitrone und Petersilie verfeinert sind.
  • Gemüse-Schnitzel-Burger: Kreieren Sie einen leckeren Burger mit einem Gemüse-Schnitzel, frischem Salat und köstlichem Burger-Saucen.

Empfehlungen für Saucen, die gut zu Cordon Bleu passen und wie man sie zubereitet

Wenn es darum geht, das perfekte Cordon Bleu zu servieren, ist die passende Sauce ein absolutes Muss. Eine beliebte Sauce, die ideal zu Cordon Bleu passt, ist die Dijon-Senfsauce. Diese Sauce verleiht dem Gericht einen würzigen und delikaten Geschmack. Um die Dijon-Senfsauce zuzubereiten, geben Sie Mayonnaise, Dijon Senf, Apfelessig, braunen Zucker und Cayennepfeffer in eine Schüssel. Rühren Sie die Zutaten gut um und schmecken Sie die Sauce mit Salz und Pfeffer ab. Stellen Sie die Sauce anschließend gekühlt, bis Sie sie über das Cordon Bleu gießen möchten.

Es gibt jedoch auch andere köstliche Saucen, die gut zu Cordon Bleu passen. Eine klassische Champignonrahmsauce wäre eine großartige Wahl. Um diese Sauce zuzubereiten, braten Sie zunächst Champignons in Butter an, bis sie weich sind. Geben Sie dann Sahne hinzu und kochen Sie die Sauce, bis sie eindickt. Würzen Sie sie mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern wie Petersilie oder Thymian. Gießen Sie die Champignonrahmsauce über das Cordon Bleu, um ihm eine cremige und aromatische Note zu verleihen.

Für diejenigen, die es gerne pikant mögen, ist eine pikante Paprikasauce eine gute Wahl. Um diese Sauce zu machen, braten Sie Paprikastreifen in Olivenöl an. Geben Sie dann gehackte Zwiebeln und Knoblauch hinzu und braten Sie sie mit an, bis sie weich sind. Fügen Sie passierte Tomaten, Paprikapulver, Chiliflocken und eine Prise Zucker hinzu. Lassen Sie die Sauce köcheln, bis sie eingedickt ist, und schmecken Sie sie mit Salz und Pfeffer ab. Diese würzige Paprikasauce passt perfekt zu einem herzhaften Cordon Bleu.

  • Vergessen Sie nicht, die Sauce vor dem Servieren des Cordon Bleu zu erhitzen.
  • Experimentieren Sie mit verschiedenen Saucen, um Ihren eigenen Favoriten zu finden.
  • Stellen Sie sicher, dass die Sauce gut zu den anderen Zutaten des Gerichts harmoniert.

Egal für welche Sauce Sie sich entscheiden, sie kann Ihr Cordon Bleu zu einem wahren Gaumenschmaus machen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und probieren Sie verschiedene Saucenvarianten aus, um Ihren persönlichen Geschmack zu finden.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/lange/wie-lange-cordon-bleu-braten/