Wie lange müssen lange Bohnen kochen?

Wenn es um das Kochen von langen Bohnen geht, ist es wichtig zu wissen, wie lange sie gekocht werden sollten, um sie genießbar zu machen. Laut der Verbraucherzentrale Bayern sollten Bohnen, um das proteinhaltige Phasin unschädlich zu machen, mindestens zehn Minuten gekocht, blanchiert oder gedämpft werden.

Um grüne und gelbe Bohnen zu kochen, sollten sie gewaschen, die Enden abgeschnitten und in kochendem, gesalzenem Wasser für etwa zehn bis 15 Minuten gekocht werden. Wenn die Bohnen leicht durchgebissen werden können, ohne quietschende Geräusche zu machen, sind sie fertig gekocht.

Blanchieren ist eine Option, wenn Sie eine große Ernte haben und nicht alle Bohnen sofort kochen und verzehren können. Beim Blanchieren werden die Bohnen gewaschen, in kochendes, gesalzenes Wasser gegeben, für ein bis zwei Minuten blanchiert, bis sie etwas zart, aber immer noch knackig sind, und dann sofort in eine Schüssel mit Eiswasser gegeben, um den Kochprozess zu stoppen.

Was sind lange Bohnen?

Lange Bohnen, auch bekannt als grüne und gelbe Bohnen, sind eine Sorte Bohnen, die vor dem Verzehr gekocht werden sollten, um das schwer verdauliche und giftige Eiweiß namens Phasin unschädlich zu machen. Laut der Verbraucherzentrale Bayern ist es empfehlenswert, Bohnen mindestens zehn Minuten zu kochen, zu blanchieren oder zu garen. Frische grüne und gelbe Bohnen müssen nicht eingeweicht werden und können direkt gekocht werden.

Um die lange Bohnen zuzubereiten, sollten sie in sprudelndem Salzwasser für etwa zehn bis 15 Minuten gekocht werden. Wenn die Bohnen gut und ohne zu quietschen durchgebissen werden können, sind sie fertig. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das Kochwasser nicht weiterverwendet werden sollte, da es Phasin enthält.

Blanchierte Bohnen können eingefroren und später verwendet werden, sollten jedoch vor dem Verzehr erneut hohen Temperaturen ausgesetzt werden, um das Phasin unschädlich zu machen. Beim Dämpfen und Dünsten sind grüne und gelbe Bohnen nicht geeignet, da diese Garmethoden nicht die hohen Temperaturen erreichen, die erforderlich sind, um das Phasin zu zerstören. Gelbe Bohnen sind eine Variante der grünen Bohnen und können genauso verwendet werden.

  • Frische Bohnen sollten keine braunen Flecken aufweisen und das Innere sollte saftig sein.
  • Getrocknete Bohnen müssen vor dem Kochen eingeweicht werden, entweder über Nacht oder mit der Schnellmethode.
  • Die genaue Kochzeit hängt von der Sorte ab und kann eine bis zwei Stunden dauern.

Nach dem Kochen können die langen Bohnen in einer Vielzahl von Rezepten verwendet werden. Sie sind eine köstliche und gesunde Zutat, die sich gut mit anderen Gemüsesorten, Fleisch und Gewürzen kombinieren lässt.

Wie bereitet man lange Bohnen vor dem Kochen zu?

Um lange Bohnen vor dem Kochen zuzubereiten, können Sie zwei einfache Methoden verwenden: das Kochen in Wasser oder das Dämpfen in etwas Flüssigkeit.

Kochen in Wasser:

  • Waschen Sie die langen Bohnen und schneiden Sie die Stielenden ab.
  • Bringen Sie einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen und fügen Sie 1 Teelöffel Natron oder Backpulver hinzu, um eine leuchtend grüne Farbe zu erhalten.
  • Rühren Sie 2 Zweige Bohnenkraut, 1 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Natron ein.
  • Kochen Sie die Bohnen etwa 10 Minuten lang im Wasser, bis sie zart, aber noch knackig sind.
  • Seihen Sie die Bohnen ab, entfernen Sie das Bohnenkraut und geben Sie sie auf einen Servierteller.
  • Beträufeln Sie die Bohnen mit 1 Teelöffel Butter, würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer und servieren Sie sie sofort.

Dämpfen in etwas Flüssigkeit:

  • Waschen Sie die langen Bohnen und schneiden Sie die Stielenden ab.
  • Waschen und trocknen Sie das Bohnenkraut, zupfen Sie die Blätter von den Stielen. Schneiden Sie den Speck in kleine Stücke.
  • Erhitzen Sie 1 Teelöffel geklärte Butter in einer ausreichend großen Pfanne und braten Sie den Speck an, bis er sein Fett freisetzt.
  • Fügen Sie die Bohnen hinzu und braten Sie sie unter Rühren 1 Minute lang an.
  • Löschen Sie mit 150 ml Flüssigkeit wie Brühe, Weißwein oder Wasser ab.
  • Decken Sie die Pfanne mit einem Deckel ab und lassen Sie sie etwa 10-15 Minuten köcheln, dabei gelegentlich umrühren und die gewünschte Zartheit prüfen.
  • Würzen Sie mit Salz und Pfeffer und servieren Sie die Bohnen sofort.
Das könnte Sie interessieren  Wie lange nuvaring drin lassen?

Diese Methoden können verwendet werden, um 500 g lange Bohnen für 2 Personen zuzubereiten.

Verschiedene Zubereitungsmethoden für lange Bohnen

Es gibt verschiedene Zubereitungsmethoden für lange Bohnen, die sowohl lecker als auch einfach umzusetzen sind. Die beiden häufigsten Methoden sind das Kochen in Wasser und das Dünsten in wenig Flüssigkeit.

Beim Kochen in Wasser werden die grünen Bohnen gründlich gewaschen und das Stielende abgeschnitten. Anschließend bringt man in einem ausreichend großen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen und gibt die Bohnen hinein. Sie werden für etwa 10 Minuten gekocht, bis sie weich sind. Um die leuchtend grüne Farbe der Bohne zu erhalten, kann man während des Kochens 1 Teelöffel Backpulver oder Kochnatron hinzufügen. Nach dem Kochen werden die Bohnen abgegossen, das Bohnenkraut entfernt und dann mit Butter, Salz und Pfeffer gewürzt. Sie sind nun bereit, auf einer Servierplatte serviert zu werden.

Beim Dünsten in wenig Flüssigkeit werden die grünen Bohnen ebenfalls gewaschen und das Stielende abgeschnitten. In einer ausreichend großen Pfanne erhitzt man Butterschmalz und lässt darin Speck aus. Dann gibt man die Bohnen hinzu und brät sie unter ständigem Rühren für eine Minute an. Anschließend löscht man sie mit Flüssigkeit wie Brühe, Weißwein oder Wasser ab und lässt sie mit geschlossenem Deckel für ca. 10-15 Minuten köcheln, bis sie bissfest sind. Die Flüssigkeit sollte dabei nahezu vollständig verkochen. Zum Abschmecken werden die Bohnen mit Salz und Pfeffer gewürzt und direkt serviert.

Grüne Bohnen gibt es in verschiedenen Arten zu kaufen, wie Stangenbohnen, Buschbohnen und auch in anderen Farben wie gelb und lila. Je nach Art und Sorte können sie entweder als Schnippelbohnen zubereitet werden oder als ausgepellte Kerne, sogenannte dicke Bohnen. Grüne Bohnen eignen sich als Beilage zu Rinderbraten, gegrilltem Fisch wie Dorade oder Seezunge, und auch als Schnippelbohnen sind sie beliebt.

Welche Gewürze passen gut zu langen Bohnen?

Es gibt viele Gewürze, die gut zu langen Bohnen passen und den Gerichten eine besondere Geschmacksnote verleihen können. Hier sind einige Empfehlungen:

  • Grüne Minze: Frisch oder getrocknet, grüne Minze verleiht den langen Bohnen ein erfrischendes Aroma.
  • Bockshornklee: Auch bekannt als Chimen, Bockshornklee gibt den Bohnen einen würzigen Geschmack.
  • Tomaten: Frische oder getrocknete Tomaten können den Bohnen eine leichte Säure verleihen, die gut dazu passt.
  • Paprika oder Paprikapulver: Paprika verleiht den langen Bohnen eine angenehme Süße und kann als Gewürzpulver oder frisch verwendet werden.
  • Bohnenkraut: Kombinieren Sie Bohnenkraut mit Minze, um den Bohnen einen zusätzlichen Geschmack zu verleihen.
  • Knoblauch: Knoblauch ist ein vielseitiges Gewürz, das den Bohnen eine herzhafte Note verleihen kann.
  • Dill: Dill passt gut zu Bohnen und verleiht ihnen einen erfrischenden Geschmack.
  • Salz und schwarzer Pfeffer: Klassische Gewürze, die den natürlichen Geschmack der langen Bohnen betonen.
  • Paprikapulver: Das Hinzufügen von Paprikapulver zum Mehl kann den Bohnen eine zusätzliche Würze verleihen.
  • Petersilie: Frisch und fein gehackt, Petersilie bringt einen frischen Geschmack in die Gerichte mit langen Bohnen.
  • Oregano, Thymian oder Dill: Diese Gewürze eignen sich gut für Bohnensalate und verleihen ihnen einen aromatischen Geschmack.
  • Olivenöl oder ein anderes Öl: Für Gerichte ohne Fleisch können Olivenöl oder andere Öle verwendet werden, um den langen Bohnen Geschmack zu verleihen.
  • Sellerie, Pastinake, Karotte und Petersilie: Diese traditionellen Suppenwurzeln können den langen Bohnen Geschmack verleihen.
  • Zerstoßene Senfkörner, Koriander und Kreuzkümmel: In vielen nationalen Küchen werden diese Gewürze verwendet und passen gut zu langen Bohnen.
  • Ingwer: Eine Mischung aus Ingwer, Kreuzkümmel und Paprikapulver kann den Bohnen eine würzige und exotische Note verleihen.
  • Estragon: Auch bekannt als Taros, Estragon kann den Bohnen einen feinen und aromatischen Geschmack verleihen.
Das könnte Sie interessieren  Gültigkeitsdauer von Schnelltests in Deutschland

Mit diesen Gewürzen können Sie den langen Bohnen eine interessante Geschmacksnote verleihen und Ihre Gerichte auf einfache Weise aufpeppen.

Welche Beilagen passen gut zu langen Bohnen?

Wenn es darum geht, Beilagen für lange Bohnen zu finden, gibt es einige leckere Optionen, die gut zu diesem Gemüse passen. Ein veganes Rezept für sautierte grüne Bohnen könnte eine köstliche Wahl sein. Hierfür benötigt man Schalotten, Weißweinessig, Tahini und Gewürze. Dieses Gericht lässt sich perfekt mit langen Bohnen kombinieren und bringt eine tolle Geschmacksvielfalt auf den Teller.

Wenn es um Beilagen zu langen Bohnen geht, sind Kartoffelknödel eine beliebte Wahl. Die Textur der Knödel harmoniert gut mit dem zarten Geschmack der Bohnen. Auch Kartoffelpüree passt hervorragend dazu. Wer auf eine vegane Variante setzt, kann dies auch mit veganer Bratensoße und veganem Hackbraten kombinieren. Diese Beilagen ergänzen die langen Bohnen perfekt und bieten eine reichhaltige Mahlzeit für jeden Geschmack.

Es gibt auch verschiedene Variationen, die man ausprobieren kann, um die Beilagen für lange Bohnen interessanter zu gestalten. Zum Beispiel könnte man rote Chiliflocken oder Zitronensaft hinzufügen, um etwas Schärfe oder Säure hinzuzufügen. Diese Geschmacksnuancen verleihen den Bohnen eine ganz neue Dimension.

Langen Bohnen können auf verschiedene Arten verwendet werden. Ob als Suppe, Beilage oder Salat, sie bieten immer eine gesunde und schmackhafte Ergänzung zu jedem Gericht. Experimentieren Sie mit verschiedenen Zubereitungsarten und Beilagen, um die perfekte Kombination für Ihren Gaumen zu finden.

Wie lange können Bohnen haltbar gemacht werden?

Eine gute Methode, um lange Bohnen haltbar zu machen, besteht in der Durchführung einiger einfacher Schritte. Zunächst sollten die Bohnen zur richtigen Zeit geerntet werden. Dies hängt von der Sorte und dem Zeitpunkt der Aussaat ab. Die Haupterntezeit für im Mai gesäte Bohnen liegt im Juli und August. Bei einer Aussaat im Juni erfolgt die Ernte im frühen Herbst. Trockenbohnen sollten erst geerntet werden, wenn die grünen Hülsen getrocknet und brüchig geworden sind, was normalerweise im späten September oder Anfang Oktober der Fall ist.

Um herauszufinden, ob die Bohnen erntereif sind, kann man eine Bohne in der Mitte brechen. Wenn sie leicht bricht und eine glatte Bruchstelle hat, sind die Bohnen wahrscheinlich bereit für die Ernte. Die Bohnen in der Schote sollten nicht größer als 1 cm sein. Jüngere Schoten enthalten zartere Bohnen. Zum Ernten der Schoten können sie entweder mit den Fingern abgebrochen oder mit einer Schere oder einem Messer abgeschnitten werden.

Um frische Bohnen länger haltbar zu machen, können sie im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wickeln Sie sie dazu in ein feuchtes Tuch ein, um sie frisch zu halten. Nach 2 bis 3 Tagen werden die Bohnen jedoch zäh und entwickeln weiche Stellen. Wenn Sie eine reiche Ernte an Bohnen haben, empfiehlt es sich, diese länger haltbar zu machen. Grüne Bohnen sollten vor dem Verzehr blanchiert oder gedämpft werden, um eine giftige Substanz namens Phasin neutralisieren. Kochen Sie die Bohnen mindestens 10 Minuten, abhängig von ihrer Dicke, um sie sicher zu essen.

  • Zwei Methoden zur Haltbarmachung von Bohnen sind Einmachen und Einfrieren. Eingemachte Bohnen können über einen längeren Zeitraum gelagert werden, während tiefgefrorene Bohnen ihre Frische und ihren Nährwert behalten.
  • Denken Sie immer daran, beim Einmachen und Lagern von Bohnen die entsprechenden Lebensmittelsicherheitsrichtlinien zu befolgen.

Nährstoffe in langen Bohnen

Lange Bohnen, auch bekannt als grüne Bohnen, sind eine nährstoffreiche Hülsenfrucht. Sie enthalten eine Vielzahl von Nährstoffen, die für eine gesunde Ernährung wichtig sind. Mit einem Wassergehalt von etwa 90 Prozent sind sie zudem eine gute Quelle für Flüssigkeit.Die Nährstoffzusammensetzung von langen Bohnen umfasst Kalium, Kalzium, Magnesium und B-Vitamine. Diese Nährstoffe spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Herzgesundheit, der Knochenstärkung und der allgemeinen Energieproduktion des Körpers. Mit nur 33 Kalorien pro 100 Gramm können lange Bohnen eine kalorienarme Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung sein.

Das könnte Sie interessieren  Wie lange bleibt man nach einer Omikron-Infektion positiv getestet?

Andere wichtige Informationen über die Nährstoffe in langen Bohnen sind:

  • Sie enthalten nur geringe Mengen Fett und Protein.
  • Bohnen haben wenig Kohlenhydrate.
  • Sie sind reich an verschiedenen Vitaminen wie Vitamin A, Niacin und B-Vitaminen.
  • Bohnen sind eine hervorragende Quelle für Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Phosphor, Kalzium und Eisen.

Es ist auch erwähnenswert, dass Bohnen häufig als Alternative zu Fleisch betrachtet werden, da sie einen ähnlich hohen Proteingehalt haben. Sie können eine gute Wahl für Vegetarier und Veganer sein, die nach pflanzlichen Proteinquellen suchen.Es sollte jedoch beachtet werden, dass einige Menschen nach dem Verzehr von Bohnen Beschwerden mit Blähungen haben können, da sie schwer verdauliche Kohlenhydrate enthalten. Um die Verdauung zu erleichtern, können Gewürze wie Kümmel, Anis und Fenchel verwendet werden. Ein Fenchel-Anis-Kümmel-Tee kann ebenfalls hilfreich sein.Insgesamt bieten lange Bohnen eine Fülle von nährstoffreichen Vorteilen und sind das ganze Jahr über leicht zugänglich. Sie können frisch, getrocknet, in Konserven oder als Tiefkühlkost gekauft werden. Die Vielseitigkeit der Bohnen macht sie zu einer großartigen Ergänzung für eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Alternative Bohnensorten ähnlich wie lange Bohnen

Die Suche nach alternativen Bohnensorten, die ähnliche Eigenschaften wie lange Bohnen haben, kann herausfordernd sein. Obwohl in den bereitgestellten Informationen keine spezifischen Sorten genannt werden, gibt es dennoch eine Vielzahl von Bohnensorten, die verschiedene Geschmacksrichtungen und Erscheinungsbilder aufweisen. Hier sind einige allgemeine Informationen über Bohnen, die Ihnen bei der Suche nach ähnlichen Sorten helfen können.

Es gibt über 700 verschiedene Bohnensorten, darunter weiße, rote, blaue, braune, schwarze und alle Schattierungen dazwischen. Jede Sorte hat ihren eigenen einzigartigen Geschmack und Aussehen. Die Formen und Größen der Bohnen variieren ebenfalls, von rund, klein, länglich, groß bis hin zu nierenförmig. Einige Bohnensorten können mild, nussig, süß oder leicht scharf sein. Es gibt also eine Vielzahl von Bohnensorten, die Ihren Geschmack und Ihre Vorlieben ansprechen können.

Bohnen werden in verschiedenen Regionen der Welt angebaut, darunter Europa, Asien, Afrika und Amerika. Mit ihrer reichen Mineral- und Vitaminzusammensetzung sowie dem hohen Proteingehalt und Ballaststoffen sind Bohnen eine gesunde Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung. Sie sind auch kalorien- und fettarm. Um die Bohnen besser verdaulich zu machen, sollten sie jedoch nicht roh verzehrt werden. Durch das Kochen, Braten oder Dämpfen werden die in den Bohnen enthaltenen Lektine abgebaut.

Brechbohnen, auch bekannt als Filetbohnen, sind eine Art Buschbohnen, die alternative Namen wie Saxa, Jutta, Adriana, Blauhilde und Scuba haben. Sie könnten eine Option sein, da sie ähnliche Merkmale wie lange Bohnen aufweisen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Brechbohnen eine andere Wuchsform haben und möglicherweise geringfügig von langen Bohnen abweichen. Es lohnt sich, verschiedene Bohnensorten auszuprobieren und diejenige zu finden, die am besten zu Ihren Vorlieben und Bedürfnissen passt.

Typische Gerichte mit langen Bohnen

Es gibt zahlreiche leckere Gerichte, die lange Bohnen als Hauptzutat verwenden. Diese grünen Hülsenfrüchte sind nicht nur köstlich, sondern auch reich an Nährstoffen. Hier sind einige Beispiele für traditionelle Gerichte, die mit langen Bohnen zubereitet werden:

1. Grüne Bohnen mit Speck: Eine klassische Kombination, bei der grüne Bohnen mit Schinkenspeck und Zwiebeln in Butter angebraten werden. Das Ganze wird mit Bohnenkraut gewürzt, um einen intensiven Geschmack zu erzielen.

2. Prinzessbohnen mit Speck: Diese dünnen grünen Bohnen werden ebenfalls mit Schinkenspeck und Zwiebeln angebraten. Der Speck verleiht den Bohnen eine herzhafte Note und sorgt für ein besonderes Geschmackserlebnis.

3. Brechbohnen und Buschbohnen: Neben grünen Bohnen können auch andere Sorten wie Brechbohnen und Buschbohnen als Beilage verwendet werden. Diese Bohnensorten bieten eine Vielzahl von Geschmacksvariationen und können auf verschiedene Arten zubereitet werden.

Um sicherzustellen, dass die Bohnen optimal zubereitet werden, sollten sie mindestens 10 Minuten, je nach Dicke, gekocht werden, um die giftige Eiweißverbindung Phasin abzubauen. Das Kochwasser sollte sicherheitshalber weggießen werden, um mögliche giftige Rückstände zu vermeiden.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/lange/wie-lange-mussen-lange-bohnen-kochen/