Wie lange yamswurzel einnehmen?

Die Dauer der Einnahme von Yamswurzel hängt von der jeweiligen Erkrankung ab und sollte in Absprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker bestimmt werden. Es gibt jedoch einige allgemeine Empfehlungen für die Anwendung von Yamswurzel in verschiedenen Situationen.

Bei der Behandlung von Progesteronmangel, zum Beispiel bei Hashimoto-Thyreoiditis, kann eine Creme mit natürlichem Progesteron aus Yamswurzel verwendet werden. Die empfohlene Dosierung der Creme variiert je nach Laborwerten und liegt bei 3%, 5% oder 10% Konzentration. Zusätzlich kann auch L-Thyroxin in Kombination mit Yamswurzel eingenommen werden.

Um menopausale Symptome zu behandeln, kann Yamswurzel in verschiedenen Formen wie Hautgels, Vaginalgels, Kapseln oder Tee eingesetzt werden. Die empfohlene Dosierung für Yamswurzelkapseln liegt bei 1 x täglich 500 mg bis 2 x täglich 750 mg. Zwei Tassen Yamswurzeltee pro Tag können ebenfalls helfen, die Symptome zu lindern.

Zur Vorbeugung des prämenstruellen Syndroms (PMS) und seiner Symptome wird empfohlen, Yamswurzelkapseln ab dem 14. Tag des Menstruationszyklus bis zum Einsetzen der Periode einzunehmen. Die empfohlene Dosierung beträgt 2 x 2 Kapseln à 405 mg, kann aber je nach Symptomen variieren. Es wird empfohlen, vor Beginn der Yamswurzel-Einnahme für PMS einen Gynäkologen zu konsultieren.

Was ist Yamswurzel und wofür wird sie verwendet?

Die Yamswurzel ist eine Pflanze, die in Europa noch relativ unbekannt ist, aber in vielen Teilen der Welt als Grundnahrungsmittel verwendet wird. Sie stammt ursprünglich aus Westafrika und wird heute in vielen tropischen Gebieten angebaut. Die Wurzeln sind reich an Stärke, Ballaststoffen, Kalium und Vitaminen. In einigen südamerikanischen und afrikanischen Ländern ist die Yamswurzel ein wichtiges Grundnahrungsmittel.

Die Yamswurzel wird auch medizinisch genutzt. Sie wird in verschiedenen Formen angeboten, wie zum Beispiel als Gel, Creme, Pulver, Tee, Kapseln oder Tabletten. Vor allem Frauen sollen von der Wirkung der Yamswurzel profitieren können. Die Anbieter berufen sich auf das in der Pflanze enthaltene Hormon Diosgenin, das dem menschlichen Gelbkörperhormon Progesteron ähnelt. Die Yamswurzel soll Frauen in den Wechseljahren, bei Menstruationsbeschwerden und als Anti-Aging-Produkt helfen. Es ist jedoch wissenschaftlich nicht eindeutig geklärt, ob der Körper aus Diosgenin das körpereigene Progesteron herstellen kann. Eine hormonelle Wirkung der Yamswurzel ist bisher nicht nachgewiesen.

In der traditionellen südamerikanischen Medizin wird die Yamswurzel als Heilpflanze eingesetzt. Ihr werden verschiedene heilende Kräfte nachgesagt, wie zum Beispiel das Lösen von Krämpfen, die Förderung der Verdauung, entzündungshemmende Wirkung, Hilfe bei Durchblutungsstörungen und schleimlösende Wirkung bei Husten. Es fehlen jedoch stichhaltige wissenschaftliche Belege für diese Wirkungen.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Yamswurzel roh giftig ist und daher gekocht oder gebraten werden muss. Sie kann zu Püree oder angebratenen Streifen verarbeitet werden. Yamswurzel-Tee ist in manchen Apotheken, Reformhäusern und im Internet erhältlich. Bei der Zubereitung von Tee aus frischer Yamswurzel sollten 20 Gramm der Wurzel mit dreiviertel Liter Wasser 20 Minuten lang gekocht und der Sud abgeseiht werden. Aufgrund des langen Transportweges wird empfohlen, eher auf die Yamswurzel zu verzichten.

Vorteile der Einnahme von Yamswurzel

Die wilde Yamswurzel wurde von den weiblichen Ureinwohnern Amerikas als Verhütungsmittel und zur Behandlung von Frauenbeschwerden eingesetzt. Männer schworen auf ihre verjüngende und stärkende Wirkung. Die moderne Antibabypille basiert auf der wilden Yamswurzel, genauer gesagt auf dem darin enthaltenen Stoff Diosgenin, der im Labor in natürliches Progesteron umgewandelt werden kann.

Die verhütende Wirkung der wilden Yamswurzel beruht wahrscheinlich auf einem Zusammenspiel verschiedener Inhaltsstoffe, die noch nicht alle bekannt sind. Es wird vermutet, dass die Wurzel im Gebärmutterhals einen natürlichen Schutzschleim bildet, an dem die Spermien abrutschen und die Eizelle nicht erreichen können. Die verhütende Wirkung der wilden Yamswurzel entfaltet sich bei täglicher Einnahme erst nach etwa 6 bis 12 Monaten. Eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise wird als Voraussetzung für die verhütende Wirkung genannt. Es gibt keine echten Studien, die belegen, dass die wilde Yamswurzel ein wirkungsvolles Verhütungsmittel ist.

Das könnte Sie interessieren  Gültigkeitsdauer von Überweisungen in Deutschland: Erklärung und Vorschriften

Die bonenkstärkende Wirkung der wilden Yamswurzel ist hingegen durch Studien belegt und kann besonders für Frauen während und nach den Wechseljahren interessant sein. Die Yamswurzel enthält natürliche Phytoöstrogene, die ähnlich wie das weibliche Hormon Östrogen wirken und somit den Verlust an Knochendichte verringern können. Dies kann helfen, Osteoporose vorzubeugen.

Risiken oder Nebenwirkungen bei der Einnahme von Yamswurzel

Die möglichen Risiken und Nebenwirkungen bei der Einnahme von Yamswurzel sind wie folgt:

  • Leberprobleme: Personen mit Lebererkrankungen oder Leberproblemen sollten keine Yamswurzel einnehmen, da vereinzelt von Leberproblemen nach der Einnahme berichtet wurde.
  • Störung des Hormongleichgewichts: In der Schwangerschaft sollte Yamswurzel nicht eingenommen werden, da sie das empfindliche Hormongleichgewicht stören kann. Kurz vor der Geburt kann Yamswurzel jedoch zur Vorbereitung des Geburtskanals eingesetzt werden. In der Stillzeit sollte sicherheitshalber auf Yamswurzel verzichtet werden, da keine Schädlichkeit für das Baby nachgewiesen, aber auch nicht ausgeschlossen wurde.
  • Vorsicht bei hormonellen Erkrankungen: Bei hormonellen Erkrankungen wie Schilddrüsenerkrankungen oder Krankheiten, bei denen die Zufuhr von Östrogen schädlich sein kann, sollte Vorsicht geboten sein. Die Einnahme von Yamswurzel sollte vorher mit einem Arzt abgesprochen werden.
  • Nicht für Myome und Brustkrebs: Frauen mit Myomen oder Brustkrebs sollten sicherheitshalber auf Yamswurzel verzichten, da keine gesicherte positive Wirkung auf diese Krankheiten vorliegt.
  • Unausgeglichener Hormonhaushalt bei Kindern und Jugendlichen: Kinder und Jugendliche vor der Geschlechtsreife sollten keine Yamswurzelpräparate einnehmen, da der unausgeglichene Hormonhaushalt negative Auswirkungen haben kann.
  • Wechselwirkungen mit hormonellen Verhütungsmitteln: Personen, die die Pille oder andere hormonelle Verhütungsmittel einnehmen, sollten auf die Einnahme von Yamswurzel verzichten, da es zu Wechselwirkungen kommen kann und der Verhütungsschutz beeinträchtigt werden kann.
  • Gefahr von Blutgerinnseln: Bei Protein S-Mangel oder Hämophilie (Bluterkrankheit) sollte aus Sicherheitsgründen auf die Einnahme von Yamswurzel verzichtet werden, da die Bildung von Blutgerinnseln droht.
  • Kein Ausgleich für DHEA-Mangel: Yamswurzel gleicht keinen DHEA-Mangel aus, da es keine natürliche Quelle für DHEA gibt. Ein Mangel an DHEA kann schwerwiegende Folgen haben, ein Zuviel ebenfalls.

Es ist wichtig, vor der Einnahme von Yamswurzel bei bestehenden gesundheitlichen Problemen oder während der Schwangerschaft oder Stillzeit einen Arzt zu konsultieren.

Die beste Art und Weise, Yamswurzel einzunehmen

Yamswurzel wird häufig als mögliche natürliche Alternative zur Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden und prämenstruellen Beschwerden diskutiert. Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass es keine direkten Informationen über die beste Art und Weise gibt, Yamswurzel einzunehmen. Es wurden keine klinischen Studien durchgeführt, um die Wirksamkeit von Yamswurzel bei diesen spezifischen Symptomen zu bestätigen.

Es gibt jedoch andere Behandlungsmöglichkeiten, die inzwischen als wirksame Alternative zur Hormontherapie mit Yamswurzel betrachtet werden. Eine davon ist die Hormontherapie mit bioidentischen Hormonen. Diese Hormone werden in geringeren Konzentrationen eingesetzt und dermal über die Haut angewendet. Es wurde festgestellt, dass diese Therapieoption ähnliche Ergebnisse wie die Verwendung von Yamswurzel erzielen kann.

Für Frauen, die keine naturidentischen Hormone einnehmen möchten, wird Yamswurzel weiterhin als mögliche Option genannt. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die beste Wirkung erzielt wird, wenn eine korrekte Therapie mit naturidentischen Hormonen durchgeführt wird. Es ist ratsam, sich mit einem Arzt zu konsultieren, um die beste Behandlungsoption für individuelle Bedürfnisse zu bestimmen.

Das könnte Sie interessieren  Wie lange ist ein Rezept in Deutschland gültig?

Empfohlene Methoden für die Einnahme von Yamswurzel:

  • Es gibt verschiedene Darreichungsformen von Yamswurzel, einschließlich Kapseln, Pulver und Tinkturen. Es ist ratsam, die Anweisungen auf der Produktverpackung zu befolgen und die empfohlene Dosierung nicht zu überschreiten.
  • Es wird empfohlen, Yamswurzel ergänzend zu einer gesunden Ernährung und einem aktiven Lebensstil einzunehmen. Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Obst, Gemüse und Vollkornprodukten ist, kann die positiven Auswirkungen von Yamswurzel unterstützen.
  • Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass die Wirkung von Yamswurzel individuell variieren kann. Es kann einige Zeit dauern, bis die Wirkung spürbar wird, und es ist möglich, dass nicht alle Frauen die gleichen Vorteile erfahren.

Wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Yamswurzel

Yams ist eine Pflanze, deren Wurzel in verschiedenen Kulturen seit Jahrhunderten als Nahrungsmittel und traditionelle Medizin verwendet wird. Es gibt verschiedene wissenschaftliche Studien, die sich mit der Wirksamkeit von Yamswurzel beschäftigen. Im Folgenden werden einige relevante Informationen zu diesem Thema aus den vorhandenen Rohinformationen präsentiert.

  • Eine Studie der National Taiwan Normal University untersuchte den Einfluss des Verzehrs von Yamswurzel auf Frauen nach der Menopause. Die Ergebnisse zeigen, dass der Konsum von Yamswurzel signifikante positive Veränderungen im Serumöstrogenspiegel, im Sexualhormon-bindenden Globulin (SHBG) und im Estradiol bewirken kann. Außerdem wurden positive Auswirkungen auf die Fettwerte und Antioxidantien festgestellt. Die Studie legt nahe, dass der Ersatz von zwei Dritteln der Grundnahrungsmittel durch Yamswurzel den Hormonhaushalt verbessern kann.
  • Eine chinesische Studie untersuchte die Wirkung von Yam-Polysaccharid auf das Wachstum von Prostatakrebs. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Nanoyam-Polysaccharid das Wachstum von Prostatakrebs hemmen kann, indem es die Überexpression von Caspase-3 induziert. Dies könnte potenziell eine vielversprechende Behandlungsoption für Prostatakrebs sein.
  • Eine weitere Studie an der University of the West Indies untersuchte die medizinischen Eigenschaften des jamaikanischen gelben Yams. Der extrahierte Yamswurzelextrakt zeigte positive Wirkungen auf verschiedene Zelllinien, insbesondere bei androgenunabhängigen Formen von Prostatakrebs. Dies könnte eine vielversprechende Behandlungsoption für besonders schwer behandelbare Fälle von Prostatakrebs darstellen.

Es ist jedoch wichtig, zu beachten, dass einige Studien darauf hinweisen, dass Yamswurzel das Wachstum von hormonsensitiven Tumoren wie Brustkrebs, Eierstockkrebs und Prostatakrebs fördern kann. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass Produkte mit Diosgenin, einem Inhaltsstoff in Yams, vermieden werden sollten, es sei denn, sie werden bewusst als Teil einer Krebsbehandlung eingesetzt.

Diese Informationen stammen aus verschiedenen Studien und können teilweise widersprüchlich sein. Es ist daher ratsam, weitere Forschungsergebnisse zu diesem Thema zu konsultieren, um ein umfassendes Bild der Wirksamkeit von Yamswurzel zu erhalten.

Yamswurzel kaufen in Deutschland

Wenn Sie Yamswurzel in Deutschland kaufen möchten, gibt es einige wichtige Informationen, die Sie wissen sollten. Yamswurzel, auch bekannt als wilde Yams oder Dioscorea villosa, ist eine Kletterpflanze, die hauptsächlich in tropischen Regionen vorkommt. Sie bildet unter der Erde eine dicke Wurzelknolle aus, die in vielen Ländern Westafrikas und Südamerikas als Grundnahrungsmittel geschätzt wird. Allerdings ist Yamswurzel in Deutschland eher unbekannt und daher schwer erhältlich.

Yamswurzel enthält viele Steroidsaponine, darunter das bekannte Diosgenin, das dem körpereigenen Gelbkörperhormon Progesteron ähnelt. In der traditionellen Volksheilkunde wird Yamswurzel zur Unterstützung der Frauengesundheit eingesetzt, z.B. zur Regulierung des weiblichen Zyklus oder zur Linderung hormoneller Veränderungen während der Wechseljahre. Yamswurzel wird sowohl als Lebensmittel als auch als Nahrungsergänzungsmittel geschätzt.

Das könnte Sie interessieren  Tomatenernte: Wann und wie Tomaten ernten

Wenn Sie Yamswurzel in Deutschland kaufen möchten, sollten Sie wissen, dass es verschiedene Darreichungsformen gibt, wie Cremes, Gele und Nahrungsergänzungsmittel in Pulver- oder Kapselform. Es ist wichtig, die Dosierungs- und Anwendungsempfehlungen der jeweiligen Hersteller zu beachten. Obwohl Yamswurzel als sicher gilt, gibt es bisher nur begrenzte Informationen über mögliche Nebenwirkungen. In seltenen Fällen können Verdauungsbeschwerden, Hautausschläge oder Leberbeschwerden auftreten. Es ist ratsam, sich vor dem Kauf von Yamswurzel-Präparaten von einem Arzt oder Apotheker beraten zu lassen.

Alternative natürliche Nahrungsergänzungsmittel zur Yamswurzel

Obwohl alternative natürliche Nahrungsergänzungsmittel zur Yamswurzel nicht direkt in den bereitgestellten Informationen erwähnt werden, gibt es dennoch Möglichkeiten, die bei bestimmten Beschwerden helfen können. Es ist wichtig zu beachten, dass die Yamswurzel aufgrund ihres Gehalts an Steroidsaponin Diosgenin als “natürliches Progesteron” bezeichnet wird, jedoch der menschliche Körper dieses nicht in Progesteron umwandeln kann.

Um die Wechseljahrsbeschwerden zu lindern, verwendet die Schulmedizin bioidentische Hormone in geringerer Konzentration und verabreicht Östrogen nicht mehr oral, sondern dermal über die Haut, um mögliche Nebenwirkungen zu minimieren. Eine Alternative zu Yamswurzelextrakten können daher natürliche Hormone sein, die bioidentisch sind.

Es ist jedoch zu beachten, dass eine korrekte Therapie mit naturidentischen Hormonen weitaus effektiver sein kann als eine Yamstherapie. Wissenschaftliche Studien über die Wirksamkeit der Yamswurzel bei Wechseljahrsbeschwerden fehlen. Dennoch gibt es Berichte einer Ärztin, die gute Ergebnisse mit einem Yamsgel erzielt hat. Diese individuellen Erfahrungen sollten jedoch nicht verallgemeinert werden.

Der Markt bietet auch andere natürliche Nahrungsergänzungsmittel, die helfen können, hormonelle Schwankungen oder PMS-Symptome zu lindern. Einige dieser Alternativen sind:

  • Traubensilberkerzenextrakt: Dieses pflanzliche Präparat wird häufig zur Linderung von Hitzewallungen und anderen Wechseljahrsbeschwerden eingesetzt.
  • Mönchspfeffer: Dieses Kraut kann bei hormonellen Ungleichgewichten, PMS-Symptomen und Menstruationsbeschwerden helfen.
  • Schwarzkohlextrakt: Schwarzkohle kann dazu beitragen, überschüssige Östrogene zu binden und aus dem Körper zu entfernen, was bei hormonell bedingten Beschwerden von Vorteil sein kann.
  • Bor: Dieses Mineral wird oft empfohlen, um den Hormonhaushalt zu unterstützen und mögliche Schwankungen zu mildern.

Bitte beachten Sie, dass diese alternativen Nahrungsergänzungsmittel individuell wirken können und das Ergebnis bei jeder Person unterschiedlich sein kann. Vor der Einnahme ist es ratsam, sich mit einem Arzt oder einer Ärztin zu beraten, um mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder gesundheitlichen Bedingungen auszuschließen.

Die Wirkung von Yamswurzel auf den Hormonhaushalt

Die Yamswurzel wird oft als natürliche Unterstützung für Frauen in den Wechseljahren, bei Menstruationsbeschwerden und als Anti-Aging-Produkt angepriesen. Die Anbieter behaupten, dass die Pflanze das Hormon Diosgenin enthält, welches dem menschlichen Gelbkörperhormon Progesteron ähnlich ist. Progesteron ist ein wichtiges Hormon im weiblichen Körper und wird in den Eierstöcken produziert. Die Yamswurzel-Produkte sollen den Verlust von Progesteron während der Wechseljahre ausgleichen.

Es gibt jedoch bisher keine eindeutigen wissenschaftlichen Beweise dafür, dass der Körper aus Diosgenin das körpereigene Progesteron herstellen kann. Eine hormonelle Wirkung der Yamswurzel auf den Hormonhaushalt ist bisher nicht nachgewiesen. Aufgrund dieser Unsicherheit wird die Yamswurzel ausschließlich als Nahrungsergänzungsmittel vertrieben.

In der traditionellen südamerikanischen Medizin wird die Yamswurzel als Heilpflanze eingesetzt und ihr werden verschiedene heilende Kräfte zugeschrieben. Doch es fehlen stichhaltige wissenschaftliche Belege für diese Behauptungen. Daher ist es wichtig, die Verwendung von Yamswurzel-Produkten mit Vorsicht zu betrachten und sich genauestens zu informieren.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/lange/wie-lange-yamswurzel-einnehmen/