Wie oft gehen Frauen fremd und was verrät dieses Verhalten?

Untreue bei Frauen ist ein kontroverses und oft diskutiertes Thema. Viele Menschen fragen sich, ob und wie häufig Frauen in festen Beziehungen fremdgehen und welche Gründe hinter ihrem Verhalten stehen könnten. Eine Studie von ElitePartner gibt Aufschluss über statistische Daten und die psychologischen Hintergründe von Untreue bei Frauen. Es zeigt sich, dass Untreue bei Frauen verbreiteter ist als manche vermuten könnten und dass Untreue häufig aus einem emotionalen Bedürfnis heraus entsteht.

17,2 Prozent der befragten Frauen gaben an, in ihrer aktuellen festen Beziehung bereits untreu gewesen zu sein. Interessant ist der Vergleich zu männlichen Partnern: Lediglich 10,9 Prozent der befragten Männer berichteten von Untreue. Diese Zahlen könnten darauf hindeuten, dass Frauen heute eher bereit sind, über ihre Seitensprünge zu sprechen oder dass sie solche Situationen zunehmend erfahren.

Ein häufiger Grund für das Fremdgehen von Frauen? Fehlendes Glück in der Partnerschaft. Mehr als die Hälfte der Befragten, nämlich 52 Prozent, gaben dies als Ursache an. Mangelnde Zuwendung und das Gefühl, sich neu verliebt zu haben, sind weitere signifikante Faktoren. Nicht zu vernachlässigen ist der Wunsch, sich attraktiv und begehrt zu fühlen, der bei 25 Prozent der Frauen als Beweggrund für die Untreue genannt wurde.

Die Ergebnisse verdeutlichen, dass emotionaler Mangel und fehlende Zufriedenheit in der Partnerschaft für Frauen oftmals schwerwiegende Gründe darstellen, um untreu zu werden. Ein anderes Bild ergibt sich im Hinblick auf einmalige Fremdgehakte und wiederholte Affären: Hier scheinen Männer etwas häufiger involviert zu sein. All dies zeigt, wie komplex und vielschichtig das Phänomen der Untreue bei Frauen ist.

Was ist Fremdgehen?

Der Begriff Fremdgehen umfasst die Aufnahme sexueller oder emotionaler Beziehungen außerhalb einer bestehenden Partnerschaft. Es gibt verschiedene Sichtweisen darauf, was als Untreue gilt, doch gemein ist ihnen der Begriff als Synonym für Vertrauensbruch. Oftmals ist dies ein Thema, das innerhalb einer Partnerschaft verborgen bleibt und so zu einem heimlichen Sprengstoff werden kann.

Emotionale und physische Folgen

Fremdgehen hinterlässt auf mehreren Ebenen seine Spuren. Emotional kann es zu Verletzungen, Wut und Trauer führen, während auf der physischen Ebene die Gefahr von sexuell übertragbaren Krankheiten besteht. Wer betrogen wurde, kämpft oft mit Selbstzweifeln und tiefgreifenden Vertrauensproblemen gegenüber dem Partner.

Das könnte Sie interessieren  Wie oft muss der Schornsteinfeger kommen? Ein umfassender Leitfaden

In Beziehung bleiben oder nicht?

Ein Vertrauensbruch wie Untreue stellt Paare vor die schwierige Frage: Soll die Beziehung fortgesetzt werden? Und wenn ja, wie? Dies erfordert von beiden Partnern die Bereitschaft zur ehrlichen Kommunikation und Arbeit an den Ursachen und Folgen der Untreue. Es kann dazu führen, dass das Fundament der Beziehung gestärkt wird.

Wie verbreitet ist Fremdgehen unter Frauen?

Die Erkenntnisse der ElitePartner-Studie 2020 liefern interessante Zahlen zum Thema Fremdgehen bei Frauen. Auffällig ist, dass Frauen empfindlicher auf bestimmte Verhielensweisen reagieren, die sie als Untreue empfinden. 26 Prozent der Frauen betrachten demnach bereits das Flirten als Fremdgehen, während dies bei Männern nur 20 Prozent der Fall ist. Auch der heimliche Pornokonsum fällt für 13 Prozent der Frauen unter den Begriff Untreue, im männlichen Vergleich wesentlich seltener mit 6 Prozent.

Weiter zeigt die Studie, dass Frauen andere Vorstellungen von Untreue haben als Männer. Das Verlieben in andere Menschen beispielsweise wird von 44 Prozent der Frauen als Untreue verstanden, bei den Männern sind es nur 30,2 Prozent. Der Alkoholrausch als vermeintlicher Schuldiger für Fremdgehen wird indes sowohl von Frauen als auch Männern nicht als Hauptursache betrachtet, wenngleich er bei 14 Prozent der weiblichen Befragten eine Rolle spielte.

Warum gehen Frauen fremd?

Die Gründe für Untreue bei Frauen liegen oft im emotionalen Bereich. Es sind Gefühle der Unzufriedenheit und Vernachlässigung, die sie in die Arme eines anderen treiben. Der Wunsch nach mehr Aufmerksamkeit und emotionaler Erfüllung wird in der Studie deutlich. Nicht alle unglücklichen Frauen sind untreu, doch manche sehen darin einen Ausweg.

Frauen suchen bei einem Seitensprung häufig nach emotionaler Nähe und Wertschätzung. Dies kann dazu führen, dass sie sich anderen Personen zuwenden. Es ist ein wichtiger Aspekt zu verstehen, dass jede Frau individuell auf Beziehungsprobleme reagiert und nicht automatisch fremdgeht.

Kann Aussehen und Beziehungszufriedenheit ein Grund sein?

Wie steht es um den Zusammenhang zwischen Aussehen, Beziehungszufriedenheit und Fremdgehen? Studien zeigen, dass ein Mangel an Zuwendung zu Unzufriedenheit führen kann, die ihrerseits Untreue begünstigen mag. In der ElitePartner-Studie gaben 25,5% der Befragten an, zu wenig Zuwendung in ihrer Partnerschaft zu erhalten. Weiterhin offenbart die Studie, dass ein Drittel der Befragten sich in jemand anderen verliebt haben, was ebenfalls auf mangelnde Zufriedenheit in der bestehenden Beziehung hindeuten kann.

Das könnte Sie interessieren  Wie oft sollte man die Rasierklinge wechseln für eine optimale Rasur?

Dennoch kann Aussehen nicht als alleiniger Grund für Fremdgehen herangezogen werden. Die Gründe sind komplexer und vielschichtig, und das Risiko von Untreue steigt generell, wenn Personen in ihrer Beziehung unzufrieden sind.

Welche Anzeichen gibt es für Fremdgehen bei Frauen?

Anzeichen für Untreue können vielfältig sein. Einige Frauen sehen bereits harmloses Flirten als untreu an. Daraus kann sich eine Sensibilität ableiten, die sich in verschiedenen Verhaltensweisen bemerkbar macht. So könnten bestimmte emotionale Reaktionen ein Hinweis darauf sein, dass eine Frau fremdgeht.

Emotionale Reaktionen und Verhaltensänderungen können ein Indiz für Untreue sein. Wenn eine Frau aus emotionalen Bedürfnissen heraus handelt, ist es möglich, dass sie bereits in ihrer Beziehung unglücklich ist oder sich vernachlässigt fühlt. Männer hingegen nennen eher sexuelle Abenteuer als Motiv für ihre Untreue.

Neuausrichtungen nach einem Seitensprung sind eine wichtige Herausforderung. Psychologen wie Lisa Fischbach raten, nach einem Seitensprung zu überlegen, ob und wie eine neue Beziehung mit dem Partner aussehen könnte. Es gilt, Verantwortung zu übernehmen und einen Neuanfang zu wagen.

Wie geht man mit dem Fremdgehen einer Frau um?

Die Entdeckung eines Seitensprungs löst oft intensive Emotionen aus. Wut, Trauer und das Gefühl des Betrugs sind dabei vorherrschend. Es gilt, die Gefühle zu verarbeiten und vernünftig zu handeln, ohne überstürzte Entscheidungen zu treffen.

  • Verarbeitung der Gefühle: Freunde oder professionelle Beratung können bei der Verarbeitung des Betrugs helfen.
  • Keine voreiligen Entscheidungen treffen: Zeit nehmen und die Lage nüchtern betrachten ist essentiell, bevor man weitreichende Entscheidungen fällt.
  • Verantwortung übernehmen: Die untreue Partnerin sollte sich für ihre Handlungen entschuldigen und Verantwortung übernehmen.

Zusätzliche Empfehlungen für Frauen, die ihre Partnerin beim Fremdgehen ertappt haben, umfassen das Verstehen der Hintergründe, Vermeiden von Schuldzuweisungen und die Öffnung für eine neue Beziehungsperspektive.

Das könnte Sie interessieren  Wie oft darf man Nurofen einnehmen: Umfassende Richtlinien und Hinweise

Wann betrügt eine Frau häufiger, im Urlaub?

Untreue im Urlaub scheint ein besonderes Phänomen zu sein. Laut Studie ist die Neigung zur einmaligen Untreue bei Frauen im Urlaub höher. Hier geben 17 Prozent der Frauen an, ausschließlich einmal fremdgegangen zu sein. Frauen sind dabei genauso anfällig für Affären wie Männer, vor allem, wenn es um die Suche nach emotionaler Nähe und Zuneigung geht.

Ein Anstieg der Untreue im Urlaub?

Studien deuten darauf hin, dass Frauen heute eher bereit sind, über ihre Untreue zu sprechen. Urlaub und Alkoholkonsum werden oftmals als Auslöser genannt, doch sollte man darauf achten, nicht diese Umstände als Hauptgründe zu überbewerten, da die persönliche Verantwortung und Entscheidung immer eine Rolle spielen.

Erhöht sich das Fremdgehen bei Frauen heutzutage?

Es gibt Anzeichen dafür, dass das Fremdgehen bei Frauen in den letzten Jahren zugenommen hat. Befunde des Institute for Family Studies (IFS) zeigen, dass 13 Prozent der befragten Frauen angegeben haben, während ihrer Ehe fremdgegangen zu sein. Vergleichsweise lagen die Zahlen bei Männern bei 20 Prozent.

Einflussfaktoren auf diese Entwicklung könnten die größer werdende finanzielle Unabhängigkeit von Frauen, kulturelle Veränderungen und das Internet sein. Genetische Anlagen spielen möglicherweise auch eine Rolle, wie eine Studie der University of Queensland zeigt. Demnach könnten bis zu 40 Prozent des untreuen Verhaltens von Frauen genetisch bedingt sein.

Was sind die gesellschaftlichen Auswirkungen von Fremdgehen?

Die gesellschaftlichen Auswirkungen von Untreue reichen von persönlichen Vertrauensbrüchen über emotionales Leid der Beteiligten bis hin zu einem Wandel von Beziehungs- und Treuevorstellungen. Frauen reagieren zunehmend empfindlicher auf Untreue und setzen sich aktiver für ihre Bedürfnisse ein. In der Gesellschaft führt dies zu Diskussionen und einem Überdenken der Rollen in Beziehungen.

Individuelle Handlungen nach einem Seitensprung können prägend für die sozialen Normen und Werte sein. Dabei spielt die Fähigkeit von Paaren, ihre Beziehung nach einem Vertrauensbruch neu zu bewerten, eine wichtige Rolle. Diese Prozesse können letztendlich die Sicht auf Beziehungen und Moral in der Gesellschaft beeinflussen.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/oft/wie-oft-gehen-frauen-fremd/