Wie lange halten Gelnägel?

Die Haltbarkeit von Gelnägeln kann unterschiedlich sein und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören die Beschaffenheit des Nagels, das verwendete Nagelgel, der Beruf und die Anforderungen an die Nägel. Es ist wichtig zu beachten, dass die Haltbarkeit der Gelnägel von Person zu Person unterschiedlich sein kann und von der individuellen Nagelbeschaffenheit und den Lebensumständen abhängt.

Ein wichtiger Faktor für die Haltbarkeit der Gelnägel ist die Wahl eines guten Nagelstudios oder die Verwendung hochwertiger Materialien beim DIY-Nageldesign. Gleichzeitig spielt der Beruf eine Rolle, da schwere körperliche Arbeit oder Arbeiten mit Feuchtigkeit die Haltbarkeit der Gelnägel beeinträchtigen können. In solchen Fällen werden kurze Nägel mit einem dezenten Muster empfohlen. Zudem ist es wichtig, Chemikalien und scharfe Reinigungsmittel zu vermeiden, um die Nägel und die Nailart zu schützen.

Eine regelmäßige Auffüllung des Nagelgels und ein ordentliches Nachwachsen des natürlichen Nagels sind ebenfalls entscheidend, um die Haltbarkeit der Gelnägel zu gewährleisten. Körperliche Erkrankungen wie Diabetes, Schilddrüsenfehlfunktionen oder Neurodermitis können ebenfalls einen Einfluss auf die Haltbarkeit der Gelnägel haben. Um die Haltbarkeit der Nailart zu verbessern, können auch bestimmte Tipps befolgt werden, wie zum Beispiel die gründliche Entfernung der Nagelhaut von der Nagelplatte oder das Entfetten des Fingernagels vor dem Auftragen des Nagelgels, falls der Nagel zu fettig ist.

Anleitung zur Herstellung von Gelnägeln

Wenn Sie lernen möchten, wie Sie Ihre eigenen Gelnägel herstellen können, ist es wichtig, dass Sie sich vorher gründlich informieren und eine Schulung besuchen. In diesem Artikel werden wir Ihnen einen Schritt-für-Schritt-Leitfaden geben, der Ihnen zeigt, wie Sie Gelnägel einfach selbst machen können.

Um mit der Modellage zu beginnen, benötigen Sie ein Starter-Set, das alle notwendigen Produkte enthält. Ein solches Set sollte eine LED Lampe, Reinigungsmittel, Zelletten, Rosenholzstäbchen, Feilen, Buffer, eine Staubbürste, Schablonen, Tips, Tipkleber, Tipcutter, Pro Pusher, Nailprep Haftvermittler, Ultrabond Haftvermittler, einen Allrounder Pinsel, einen Spotti, Nagelöl, Grundiergel, Frenchgel, Covergel, Fiberglasgel pink, Aufbaugel, Versiegelungsgel, Farbgel und eine Pinchklemme enthalten.

Der erste wichtige Schritt bei der Herstellung von Gelnägeln ist die Vorbereitung der natürlichen Fingernägel. Zuerst sollten Sie Ihre Hände und Werkzeuge gründlich desinfizieren, um eine saubere Arbeitsumgebung zu gewährleisten. Verwenden Sie dann einen Pro Pusher, um vorsichtig die Nagelhaut zurückzuschieben. Wenn nötig, können Sie abgestorbene Nagelhaut mit einer Nagelhautschere oder -zange entfernen. Es ist wichtig, dass die Nagelhaut auf der Nagelplatte gründlich entfernt wird, um Probleme mit der Haftung und das Ablösen der Gelnägel zu vermeiden. Sie können dies entweder mit einem Pro Pusher oder einem Rosenholzstäbchen erreichen. Eine andere Methode besteht darin, einen Nagelfräser zu verwenden, aber Vorsicht und Übung sind hier erforderlich, um Verletzungen zu vermeiden.

  • Desinfizieren Sie Ihre Hände und Werkzeuge gründlich.
  • Schieben Sie vorsichtig die Nagelhaut zurück.
  • Entfernen Sie abgestorbene Nagelhaut, falls nötig.
  • Entfernen Sie gründlich die Nagelhaut auf der Nagelplatte.
  • Verwenden Sie einen Nagelfräser nur mit Vorsicht und Übung, um Verletzungen zu vermeiden.

Um die Techniken der Gelnagelmodellage richtig zu erlernen, empfehlen wir Ihnen, eine Schulung zu besuchen. Dort erhalten Sie professionelle Anleitung und Tipps, die Ihnen helfen werden, Ihre Fähigkeiten zu verbessern und schöne Gelnägel zu kreieren.

Verschiedene Arten von Gelnägeln

Gelnägel sind eine beliebte Methode, um die eigenen Nägel zu verstärken oder zu verlängern. Es gibt insgesamt drei Arten von Gelnägeln, die je nach Bedürfnis und gewünschtem Effekt gewählt werden können:

  • Naturnagelverstärkung: Bei dieser Methode wird das Gel direkt auf die Naturnägel aufgetragen, vorausgesetzt, sie haben eine gewisse Länge. Dies bietet eine natürlichere Variante der Gelnägel, da das Gel nahtlos auf die eigenen Nägel aufgetragen wird.
  • Tip-Modellage: Hierbei werden vorgefertigte Kunststoffnägel (Tips) auf die eigenen Nägel geklebt und in die gewünschte Form und Länge gebracht. Anschließend erfolgt der Gelauftrag, um die Nägel zu verstärken und zu verschönern.
  • Schablonen-Modellage: Diese Methode ermöglicht eine direkte Verlängerung der Nägel über Schablonen, die bündig an die Naturnägel angelegt werden. Das Gel wird sowohl auf die Naturnägel als auch auf die Schablonen aufgetragen und ausgehärtet, um eine stabile und schöne Verlängerung zu erzielen.
Das könnte Sie interessieren  Was ist ein Burnout? Symptome und Ursachen

Gelnägel bieten eine Stabilität, die etwa 60 Mal stärker ist als die der Naturnägel. Sie halten je nach Wachstum der Naturnägel 3 bis 5 Wochen. Nach dieser Zeit müssen die Nägel “aufgefüllt” werden, da die eigenen Nägel unter der Modellage weiterwachsen. Das regelmäßige Auffüllen ist wichtig, um die Stabilität der Modellage zu gewährleisten.

Wenn keine Gelmodellage mehr gewünscht ist, sollte das Entfernen des Materials mit einer Feile professionell in einem Nagelstudio erfolgen, um die Naturnägel nicht zu schädigen. Es wird empfohlen, Kunstnägel niemals abzuschneiden, abzuknipsen oder abzureißen.

Vorteile von Gelnägeln gegenüber anderen Nagelverstärkungsmethoden

Gelnägel bieten gegenüber anderen Nagelverstärkungsmethoden einige Vorteile. Sie können verwendet werden, um die Nägel zu stärken und sogar zu verlängern. Im Vergleich zu anderen Methoden wie Nagelhärtern oder Acryl sorgt Gel für eine noch härtere Verstärkung der Naturnägel. Durch das Auftragen einer Gel-Modellage entsteht eine robuste Schutzschicht, die den Naturnagel vor Brüchen und Spliss schützt. Die Gelverstärkung ermöglicht somit längere und widerstandsfähigere Nägel.

Gelnägel sorgen für einen schlichten, natürlichen Look, der je nach Bedarf mit Farbe lackiert werden kann. Anders als Acrylnägel, die oft als künstlich und dick empfunden werden, wirken Gelnägel deutlich natürlicher. Durch die transparente Gelsubstanz wird das Licht besser durchgelassen und die Nägel wirken optisch zarter. Zudem können Gelnägel in verschiedenen Formen und Längen modelliert werden, um eine individuelle Ästhetik zu erreichen.

Die Gel-Modellage kann im Nagelstudio oder auch selbst zu Hause durchgeführt werden. Im Nagelstudio profitiert man von der Erfahrung und dem Fachwissen der Nageltechniker, während es zu Hause die Möglichkeit gibt, Geld zu sparen. Eine DIY-Anleitung für starke Nägel mit Gel erfordert etwas mehr Aufwand und Know-how, bietet jedoch den Vorteil einmaliger Kosten für ein Maniküre-Set mit LED-Lampe. Ob im Studio oder zu Hause, Gelnägel erlauben es, die Nägel individuell zu gestalten und dabei eine professionelle Qualität zu erreichen.

Die Kosten für eine professionelle Nagelmodellage liegen in der Regel zwischen 30 und 60 Euro und müssen monatlich erneuert werden. Dieser regelmäßige Aufwand kann als Nachteil betrachtet werden, bietet jedoch auch die Möglichkeit, regelmäßig neue Designs auszuprobieren. Gelnägel halten im Durchschnitt etwa drei Wochen, bevor sie nachgebessert oder erneuert werden müssen. Für diejenigen, die den finanziellen und zeitlichen Aufwand minimieren möchten, kann die DIY-Option eine attraktive Alternative sein. Mit der richtigen Anleitung und etwas Übung können Gelnägel auch selbst zu Hause professionell modelliert werden.

Risiken von Gelnägeln und wie man sie minimiert

Gelnägel sind eine beliebte Wahl für Frauen, die langfristig Spaß an ihrer Nail Art haben möchten. Mit ihrer längeren Haltbarkeit und ihrem voluminösen Aussehen bieten sie eine attraktive Alternative zu herkömmlichem Nagellack. Doch wie bei jeder Beauty-Behandlung gibt es auch bei Gelnägeln bestimmte Risiken, die bedacht werden sollten.

Ein mögliches Risiko bei der Gel-Modellage liegt in der richtigen Anwendung der Gelschichten und deren Aushärtung unter der UV-Lampe. Es ist wichtig, dass dies fachgerecht und in der richtigen Zeit erfolgt, um eine ordnungsgemäße Haftung und Stabilität des Gels zu gewährleisten. Darüber hinaus kann unsachgemäßes Abtragen des Gels mit elektrischen Fräsern oder Nagelfeilen den Naturnagel schädigen.

Um diese Risiken zu minimieren, ist es ratsam, sich an eine erfahrene Nageldesignerin zu wenden. Sie verfügt über das Wissen und die technischen Fähigkeiten, um die Gel-Modellage korrekt durchzuführen und mögliche Schäden zu vermeiden. Regelmäßige Refill-Termine sind ebenfalls wichtig, um die Stabilität des Nagels aufrechtzuerhalten und das Verletzungsrisiko zu minimieren.

  • Suchen Sie eine erfahrene Nageldesignerin mit nachgewiesener Fachkenntnis in der Gel-Modellage.
  • Informieren Sie sich über die verwendeten Produkte und stellen Sie sicher, dass diese qualitativ hochwertig und für Ihre Nägel geeignet sind.
  • Nehmen Sie regelmäßige Refill-Termine wahr, um die Integrität der Gelnägel zu erhalten.
  • Vermeiden Sie das unsachgemäße Entfernen des Gels und nehmen Sie die Entfernung immer bei einer professionellen Nageldesignerin vor.
Das könnte Sie interessieren  Mozzarella: Haltbarkeit, Lagerung und Verwendung

Indem Sie diese Vorsichtsmaßnahmen treffen und sich an Experten wenden, können Sie das Risiko von Gelnägeln minimieren und weiterhin Ihre Nail Art genießen.

Anleitung zur sicheren Entfernung von Gelnägeln:

Gelnägel können eine schöne Ergänzung für gepflegte Hände sein. Doch irgendwann kommt der Moment, in dem man sie entfernen möchte. Damit dies sicher und schonend geschieht, ist es wichtig, ein paar Schritte zu beachten. Hier ist eine einfach zu befolgende Anleitung zur sicheren Entfernung von Gelnägeln.

Warum werden Gelnägel entfernt? Es gibt verschiedene Gründe, warum man Gelnägel entfernen möchte. Vielleicht ist das Gel herausgewachsen oder man möchte keine Modellage mehr tragen. Auch der neue Arbeitgeber könnte das Tragen künstlicher Nägel untersagen oder es fehlt die Zeit für regelmäßige Auffüllungen. Oder vielleicht ist man mit dem Ergebnis nicht zufrieden, plant ein besonderes Ereignis, zieht um, leidet an einer Krankheit oder entwickelt eine Allergie. Welcher Grund es auch sein mag, eine sichere Entfernung ist entscheidend, um die eigenen Nägel nicht zu verletzen.

Was wird benötigt? Um Gelnägel sicher zu entfernen, benötigt man verschiedene Werkzeuge. Dazu gehören Feilen und Schleifblöcke mit unterschiedlichen Stärken und Körnungen. Ein ProPusher wird verwendet, um die Nagelhaut zu entfernen. Ein Staubpinsel ist hilfreich, um den Staub nach dem Abtragen des Gels zu entfernen. Und schließlich sollte man Nagelöl verwenden, um die Nägel nach der Entfernung zu pflegen.

  • So entfernt man die Gelnägel Schritt für Schritt:
  • Zuerst sollten die Hände desinfiziert werden, um eine hygienische Umgebung zu schaffen.
  • Mit dem ProPusher wird die Nagelhaut schonend entfernt.
  • Anschließend sollten die Nägel gekürzt werden und das Gel vorsichtig abgetragen werden. Beginnen Sie mit groben Feilen und gehen Sie dann zu feineren Feilen über, um die Naturnägel nicht zu beschädigen.
  • Alternativ kann man auch eine elektrische Feile verwenden, um die Nagelhaut und das Gel zu entfernen.
  • Nach dem Entfernen wird der Staub mit einem Staubpinsel entfernt und die Hände sollten gewaschen werden.
  • Da das Keratin unter der Modellage nicht aushärtet, können die Nägel anfangs weich sein. Es empfiehlt sich, eine hauchdünne Gelschicht auf den Nägeln zu lassen, die sich mit der Zeit von selbst löst oder herauswächst.
  • Zum Schluss können die Nägel mit einer Polierfeile poliert und mit Nagelöl gepflegt werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass Gelnägel idealerweise nur mit einer Feile entfernt werden sollten. Eine Ausnahme bildet das sogenannte Soak Off-Gel, das sich mithilfe einer acetonhaltigen Flüssigkeit ablösen lässt. Das Ablösen mit Zucker wird nicht empfohlen, da es nicht funktioniert und gefährlich sein kann. Mit dieser Anleitung können Sie sicher und schonend Ihre Gelnägel entfernen und Ihre natürlichen Nägel gesund halten.

Richtige Pflege von Gelnägeln

Um Gelnägel richtig zu pflegen, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Die regelmäßige Auffüllung im Nagelstudio ist ein wichtiger Schritt, um die Nägel in gutem Zustand zu halten. Durch das Auffüllen werden eventuelle Lücken zwischen dem natürlichen Nagel und dem Gel aufgefüllt, sodass die Nägel stabil und schön bleiben.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Schutz der Gelnägel vor schädlichen Einflüssen. Es ist ratsam, die Nägel vor direkter Sonneneinstrahlung und Salzwasser zu schützen. Diese können die Gelnägel beschädigen und ihre Haltbarkeit verringern. Zudem sollte man vorsichtig mit Chemikalien umgehen, um die Gelnägel nicht unnötig zu strapazieren.

Die Pflege der Nagelhaut und des Nagelbetts ist ebenfalls von großer Bedeutung. Regelmäßige Massagen mit Pflegeöl und das Eincremen helfen, die Nagelhaut und das Nagelbett gesund und geschmeidig zu halten. Hierbei ist es wichtig, sanfte Bewegungen auszuführen und das Öl oder die Creme gut einzumassieren.

Das könnte Sie interessieren  Wie lange kann ein Mensch ohne Trinken überleben?

Beim Kürzen der Nägel sollte man auf bestimmte Vorgehensweisen achten. Anstelle einer Nagelschere sollte eine Feile verwendet werden, am besten eine Kristallfeile. Diese ist schonender für die Gelnägel und verhindert das Abplatzen. Zudem sollte man vermeiden, unter oder auf den Gelnägeln zu kratzen, um Verletzungen oder Entzündungen zu verhindern.

Insgesamt ist es empfehlenswert, alle drei bis vier Wochen eine Auffüllung im Nagelstudio vornehmen zu lassen, um den Schwerpunkt des Nagels zu erhalten und Brüche zu vermeiden. Zusätzlich sollten beim Umgang mit Haushaltsarbeiten und beim Putzen Handschuhe getragen werden, um die Gelnägel vor schädlichen Chemikalien zu schützen. Des Weiteren sollte man Nagellackentferner mit Aceton vermeiden, da er die Nägel stumpf machen kann. Auch Nagelhärter oder kalziumhaltiger Lack können die Gelnägel stumpf und brüchig machen.

Gelnägel selber machen oder zum Profi gehen: Vor- und Nachteile von selbstgemachten Gelnägeln im Vergleich zu professionellen Nagelstudio-Dienstleistungen

Gelnägel selber machen
Es gibt eine große Anzahl von Menschen, die sich dafür entscheiden, ihre Gelnägel selbst zu machen, anstatt die Dienste eines professionellen Nagelstudios in Anspruch zu nehmen. Diese Entscheidung bietet einige Vor- und Nachteile.

Vorteile von selbstgemachten Gelnägeln:

  • Günstiger: Das Selbermachen von Gelnägeln ist eine kostengünstige Alternative zu den Dienstleistungen eines Nagelstudios. Starterkits sind erhältlich und können zu Hause verwendet werden.
  • Einfach für Anfänger: Gelnägel sind einfacher anzuwenden als Acrylnägel und daher für Anfänger geeignet. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erleichtert den Prozess.

Nachteile von selbstgemachten Gelnägeln:

  • Geringere Haltbarkeit: Im Vergleich zu Acrylnägeln sind Gelnägel nicht so widerstandsfähig und könnten schneller brechen oder abplatzen.
  • Eingeschränkte Entfernungsmöglichkeiten: Gelnägel können nicht einfach mit Aceton entfernt werden, sondern müssen abgefeilt werden. Dies kann zeitaufwendig sein.
  • Vorbereitung erforderlich: Eine gründliche Vorbereitung der natürlichen Nägel ist notwendig, um die Gelschicht richtig aufzutragen und ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Es ist wichtig, diese Vor- und Nachteile beim Entscheiden zwischen selbstgemachten Gelnägeln und dem Gang zu einem professionellen Nagelstudio zu berücksichtigen. Während selbstgemachte Gelnägel kostengünstig und für Anfänger geeignet sein können, könnten sie möglicherweise nicht so lange halten wie professionell gemachte Acrylnägel. Die Entscheidung hängt von den individuellen Bedürfnissen, der Zeit und den Fähigkeiten ab.

Preis für das Anfertigen von Gelnägeln

Der Preis für das Anfertigen von Gelnägeln in einem Nagelstudio variiert und es gibt keine einheitliche Preisspanne. Der Preis für Gelnägel ist nicht festgelegt, da er von verschiedenen Faktoren abhängt, wie der Region, Inflation und lokalen Vorschriften. Der Preis für Gelnägel kann zwischen Ost- und Westdeutschland aufgrund unterschiedlicher Lebenshaltungskosten variieren.

Die Kosten für Gelnägel werden von Ausgaben beeinflusst, die von der Nageldesignerin getragen werden, wie zum Beispiel höhere Hygieneanforderungen in verschiedenen Gemeinden. Der Preis für Gelnägel kann sich in einem Home-Studio von dem in einem gemieteten Studio unterscheiden. In einem Home-Studio fallen möglicherweise keine Miet- und Pendelkosten an, aber andere Ausgaben wie Heizung, Kühlung, Strom und Wasser sollten berücksichtigt werden.

In einem gemieteten Studio gibt es höhere Ausgaben, aber es ermöglicht eine klarere Trennung von Arbeit und Privatleben. Zusätzliche Dienstleistungen und Einrichtungen wie Kunden-Toiletten und Parkplätze können in einem gemieteten Studio verfügbar sein. Versicherungskosten beeinflussen auch den Preis, wobei einige Versicherungskosten teilweise in einem Home-Studio und vollständig in einem gemieteten Studio abgedeckt sind.

Die Komplexität des Nageldesigns, wie längere Nägel oder zusätzliche dekorative Elemente, kann die benötigte Zeit und das Material erhöhen und somit den Preis beeinflussen. Der Preis für Gelnägel umfasst nicht nur die Arbeitskosten, sondern auch die Materialkosten und andere Ausgaben, die von der Nageldesignerin getragen werden.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/lange/wie-lange-halten-gelnagel/