Was ist AO3 und wie funktioniert es?

AO3 (Archive of Our Own) ist ein eigenes Archiv für Fanwerke. Es bietet eine Plattform für Fans, um ihre eigenen Geschichten, Kunstwerke und andere Werke zu erstellen und zu teilen. Das Archiv ist kompatibel mit den gängigen Desktop-Browsern, E-Readern, Screenreadern und den Standardbrowsern der meisten iOS-, Android- und Windows-Geräten.

Um auf Werke im AO3 zuzugreifen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann entweder die Works-Seite eines bestimmten Fandoms besuchen und Filter verwenden oder einfach das Suchfeld nutzen, um nach spezifischen Werken zu suchen. Sobald man ein Werk gefunden hat, kann man es direkt im Webbrowser aufrufen oder für später herunterladen.

Werke, die Teil einer Serie sind, haben zusätzliche Links zur Inhaltsangabe der Serie sowie zum vorhergehenden und folgenden Werk. Werke mit mehreren Kapiteln können entweder als Ganzes oder kapitelweise aufgerufen werden. Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten zur Navigation innerhalb der Kapitel.

Das AO3 ermöglicht zudem benutzerdefinierte Formatierungen von Werken. Diese können nach Belieben aktiviert oder deaktiviert werden. Komplexe Formatierungen und Gestaltungen werden durch das CSS eines spezifischen Werkdesigns umgesetzt.

Insgesamt ist das AO3 ein eigenes Archiv für Fanwerke, das mit verschiedenen Browsern und Geräten kompatibel ist. Man kann nach Werken suchen, sie aufrufen oder herunterladen. Werke in Serien und mit mehreren Kapiteln haben spezifische Navigationsmöglichkeiten. Benutzerdefinierte Formatierungen können individuell angepasst werden.

Was ist AO3 und wofür steht es?

Das Archive of Our Own – AO3 (Ein Eigenes Archiv) ist eine nichtkommerzielle, gemeinnützige Hostingseite für transformative Fanwerke wie Fanfiction sowie in Zukunft Fanart, Fanvideos und Podfics. Es wurde ausschließlich von freiwilligen Helfer*innen der OTW erstellt und wird zu 100% durch Spenden finanziert. Das AO3 basiert auf einer von Fans für Fans entwickelten Open-Source-Archivsoftware. Die Organisation für Transformative Werke (OTW) ist die Mutterorganisation des AO3 und wurde gegründet, um auf eine Zukunft hinzuarbeiten, in der alle Fanwerke als legal und transformativ anerkannt werden, und die Schaffung von Fanwerken als legitime kreative Tätigkeit anerkannt wird.

Die OTW und das AO3 haben sich der Erhaltung von Fanwerken und des Zugangs zu ihnen verpflichtet. Nutzer*innen zahlen keine Gebühren und es gibt auch keine Werbung auf der Webseite. Die Server des AO3 befinden sich im Besitz der OTW und das Ziel ist es, das Archiv mit den aktuellen Versionen aller weit verbreiteten Desktopbrowser, E-Reader, Screenreader und den Defaultbrowsern von iOS-, Android- und Windows-Mobilgeräten kompatibel zu halten. Es gibt auch einige öffentlich zugängliche Designs, um das Aussehen der Seite zu verändern.

Obwohl das AO3 momentan noch nicht in nichtenglischen Sprachen verfügbar ist, ist die Übersetzung in verschiedene Sprachen ein definitives Ziel. Aufgrund von Ressourcenmangel ist eine App für Mobilgeräte derzeit jedoch noch nicht möglich. Die OTW und das AO3 streben an, Fanwerke als legitime kreative Ausdrucksform anzuerkennen und den Zugang zu ihnen zu erleichtern. Durch die Finanzierung durch Spenden und die ehrenamtliche Unterstützung von Fans wird das AO3 zu einem wichtigen Ort für die Fancommunity und die Erhaltung von Fanwerken weltweit.

Wer kann AO3 nutzen und welche Voraussetzungen gibt es?

AO3 ist eine Fanfiction-Website, die von jeder Person genutzt werden kann, die Interesse am Lesen oder Schreiben von Fanfiction hat. Es gibt keine Einschränkungen bezüglich des Alters, Geschlechts oder der Nationalität. Jeder ist herzlich willkommen, AO3 zu nutzen.

Um ein AO3-Konto zu erstellen, wird jedoch ein Einladungs-Code oder -Link benötigt. Dies dient zur Sicherheit und sorgt dafür, dass die Community geschützt bleibt. Sobald man einen Einladungs-Code erhalten hat, kann man ein Konto erstellen. Es gibt einige Voraussetzungen für den Benutzernamen. Der Benutzername darf nur Buchstaben, Zahlen und Unterstriche enthalten und muss mit einem Buchstaben oder einer Zahl beginnen und enden. Er muss mindestens 3 Zeichen lang sein und darf nicht länger als 40 Zeichen sein.

Das könnte Sie interessieren  Wie funktioniert Selbstbräuner und Anwendungstechniken?

Um das Konto zu bestätigen, erhält man einen Aktivierungs-Link per E-Mail. Dies ist eine weitere Sicherheitsmaßnahme, um sicherzustellen, dass das Konto von der richtigen Person erstellt wurde. Falls man vermutet, dass das Konto gehackt wurde, sollte man sofort das Passwort ändern und den Missbrauch melden. Die mit dem Konto verbundene E-Mail-Adresse kann auf der Profil ändern-Seite geändert werden. Das Passwort kann ebenfalls auf dieser Seite geändert werden. Es ist wichtig, das Passwort regelmäßig zu aktualisieren, um die Sicherheit des Kontos zu gewährleisten.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass wenn man den Benutzernamen ändert, die Links zu Dashboard, Profil, Werken, Serien usw. nicht mehr funktionieren werden. Daher sollte man sorgfältig überlegen, ob man den Benutzernamen ändern möchte. Ansonsten steht es jedem offen, AO3 zu nutzen und Fanfiction zu lesen oder zu schreiben.

Wie erstelle ich ein Konto auf AO3?

Um ein Konto auf AO3 (Archive of Our Own) zu erstellen, benötigst du einen Einladungscode oder einen Einladungslink. Sobald du eine Einladungs-E-Mail erhalten hast, folge dem Link in der E-Mail zur Seite zur Einrichtung deines AO3-Kontos. Wenn du einen Code erhalten hast (eine Reihe von Zahlen und Buchstaben), findest du auf der AO3-Website Anweisungen, wie du ihn verwenden kannst.

Dein Benutzername wird für alle sichtbar sein, also wähle einen Namen, unter dem du bekannt sein möchtest. Du kannst Buchstaben, Zahlen und Unterstriche in deinem Benutzernamen verwenden. Benutzernamen können jedoch nur im lateinischen Alphabet ohne Leerzeichen oder Sonderzeichen wie Punkte oder Kommas erstellt werden. Sie müssen mit einem Buchstaben oder einer Zahl beginnen und enden, mindestens 3 Zeichen lang sein und dürfen 40 Zeichen nicht überschreiten.

Nachdem du ein AO3-Konto erstellt hast, erhältst du einen Aktivierungslink per E-Mail. Folge dem Link, um dein neues AO3-Konto zu bestätigen. Wenn du innerhalb von 14 Tagen keine Bestätigung vornimmst, wird deine Registrierung ablaufen und du musst den Kontoerstellungsprozess erneut durchlaufen.

Wenn du vermutest, dass dein Konto gehackt wurde, ändere sofort dein Passwort und kontaktiere den Support, um sicherzustellen, dass dein Konto nicht für unbefugte Zwecke verwendet wird.

Wie lade ich Werke auf AO3 hoch?

  1. Um Werke auf AO3 hochzuladen, folgen Sie diesen Schritten:

  2. Gehen Sie zum Menü “Posten” und wählen Sie “Neues Werk” (Neues Werk).

  3. Dies wird Sie zur Seite “Neues Werk” bringen, auf der Sie den Inhalt Ihres neuen Werkes und zusätzliche Informationen hinzufügen können.

  4. Erforderliche Felder sind mit einem roten Stern gekennzeichnet.

  5. Wenn Sie einen Entwurf gespeichert haben, wird die Option “Letzten unveröffentlichten Entwurf wiederherstellen?” am Anfang der Seite als Schaltfläche angezeigt. Durch Auswahl dieser Option wird die aktuelle Seite “Neues Werk” geschlossen und die Seite “Werk bearbeiten” mit dem zuletzt gespeicherten Entwurf geöffnet.

  6. Geben Sie Tag-Informationen ein. Tags werden für Metadaten verwendet und umfassen Kategorien, Warnungen, Bewertungen, Fandoms, Charaktere, Beziehungen und zusätzliche Tags.

  7. Einige Felder haben Autovervollständigungsvorschläge. Falls nötig, können Sie die Vorschläge ignorieren und einen neuen Tag eingeben.

  8. Füllen Sie das Bewertungsfeld aus. Wählen Sie die geeignete Altersfreigabe für Ihr Werk aus oder wählen Sie “Keine Altersbeschränkung angegeben”.

Mithilfe von Altersfreigaben können Benutzer einschätzen, ob der Inhalt für sie geeignet ist. Sie ziehen auch Benutzer an, die nach bestimmten Inhalten suchen, und warnen jene, die bestimmte Inhalte vermeiden möchten.

  1. Die Altersfreigaben sind wie folgt:

  2. Keine Altersbeschränkung angegeben: Die Standardoption.

  3. Jugendfrei: Geeignet für alle Altersgruppen.

  4. Heranwachsende: Möglicherweise nicht geeignet für Besucher unter 13 Jahren.

  5. Erwachsene: Enthält erwachsenenthemen (Sex, Gewalt usw.), die nicht so explizit dargestellt werden wie in explizitem Inhalt.

  6. Explizit: Enthält explizite Erwachsenenthemen wie Pornographie, explizite Gewalt usw.

Benutzer, die ein Werk mit den Bewertungen “Keine Altersbeschränkung angegeben”, “Erwachsene” oder “Explizit” ansehen möchten, erhalten eine Warnung (sofern sie dies nicht in ihren Einstellungen deaktiviert haben). Weitere Informationen zu Altersfreigaben auf AO3 finden Sie in den Nutzungsbedingungen-FAQ – Alterseinstufungen und Warnungen.

Das könnte Sie interessieren  Wie funktioniert AliExpress?

Bitte beachten Sie, dass es empfohlen wird, Ihr Werk in einem Textverarbeitungsprogramm zu entwerfen, bevor Sie es im Archiv hochladen, da auf der AO3-Seite keine automatische Speicherfunktion vorhanden ist.

Wie finde ich Geschichten auf AO3?

Um Geschichten auf AO3 zu finden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine davon ist, zur Works (Werke)-Seite eines bestimmten Fandoms zu gehen. Dort kannst du Filter verwenden, um Werke zu finden, die dich interessieren. Du kannst beispielsweise nach dem Rating (Bewertung), der Sprache, dem Pairing oder anderen Kriterien filtern.

Alternativ kannst du auch das Suchfeld nutzen, um gezielt nach bestimmten Werken zu suchen. Gib einfach den Titel, den Autor oder andere Stichwörter in das Suchfeld ein und klicke auf die Lupe, um die Suche zu starten. Dabei kannst du auch die erweiterte Suche verwenden, um deine Ergebnisse weiter einzuschränken.

AO3 bietet auch eine Vielzahl von Tags an, die es dir ermöglichen, nach bestimmten Themen oder Inhalten zu suchen. Tags sind Schlagwörter, die von den Autoren verwendet werden, um ihre Werke zu beschreiben. Wenn du zum Beispiel nach Geschichten mit Vampiren suchst, gib einfach “Vampire” in das Suchfeld ein und wähle den entsprechenden Tag aus.

Wenn du mehr Informationen dazu möchtest, wie du im Archive of Our Own – AO3 Werke finden, filtern und durchsuchen kannst, schau dir die Häufig gestellten Fragen zum Browsen und Durchsuchen von Fanwerken an. Dort findest du detaillierte Anleitungen und Tipps, um das Beste aus deiner Suche herauszuholen.

Wie funktionieren Abonnements und Benachrichtigungen auf AO3?

Um zu verstehen, wie Abonnements und Benachrichtigungen auf AO3 (Archive of Our Own) funktionieren, finden Sie die relevanten Informationen im Abschnitt “Einstellungen” Ihres Kontos. Hier sind die Schritte, um auf diese Einstellungen zuzugreifen und sie zu bearbeiten:

  • Nach dem Einloggen klicken Sie entweder auf die Begrüßungsnachricht (“Hallo [Account-Name]!”) oder auf die Option “Meine Einstellungen” im Menü.
  • Wenn Sie sich auf Ihrem Dashboard befinden, können Sie auch über die seitliche Navigationsleiste (auf mobilen Geräten oben auf der Seite) auf die Einstellungen zugreifen.
  • Im Abschnitt “Einstellungen” finden Sie verschiedene Optionen, die mit Ihren Kontoeinstellungen zusammenhängen.

Was Abonnements und Benachrichtigungen betrifft, so behandeln die bereitgestellten Informationen diese Funktionen nicht direkt. Es werden hauptsächlich Datenschutzeinstellungen, Anzeige persönlicher Informationen, Verstecken von Werken vor Suchmaschinen, Verstecken von Freigabe-Schaltflächen, Deaktivieren der Bestätigung für jugendgefährdende Inhalte und Ändern der Anzeigeeinstellungen für Werke und Tags behandelt.

Für detaillierte Informationen darüber, wie Abonnements und Benachrichtigungen auf AO3 funktionieren, wird empfohlen, das AO3 Archive FAQ oder die relevanten Dokumentationen von AO3 zu konsultieren.

Wie kann ich Feedback auf AO3 geben?

Um Feedback auf AO3 (Archive of Our Own) zu geben, können Sie folgenden Schritten folgen:

  • Gehen Sie zur Geschichte oder zum Kapitel, auf das Sie Feedback geben möchten.
  • Scrollen Sie ans Ende der Geschichte oder des Kapitels, wo Sie ein leeres Textfeld finden werden.
  • Geben Sie Ihr Kommentar in das Textfeld ein.
  • Klicken Sie auf den “Kommentieren” (Comment) Button unten, um Ihren Kommentar abzuschicken.
  • Ihr Kommentar wird am Ende des bestehenden Kommentarbereichs hinzugefügt.

Wenn es mehrere Seiten mit Kommentaren gibt, wird Ihr Kommentar am Ende der letzten Seite angezeigt. Sie können auch auf andere Benutzerkommentare antworten, indem Sie auf den “Antworten” (Reply) Button klicken und Ihren Text in das entsprechende Textfeld eingeben. Ihre Antwort wird direkt unter dem Kommentar erscheinen, auf den Sie antworten.

Um Kommentare zu einer Geschichte anzuzeigen, klicken Sie auf den “Kommentare” (Comments) Button oben oder unten auf der Seite. Die Kommentare sind anfangs ausgeblendet und Sie müssen auf den “Kommentare” Button klicken, um sie anzuzeigen. Die Anzahl der Kommentare für eine Geschichte wird in der Übersicht der Geschichte angezeigt.

Das könnte Sie interessieren  Was bedeutet Vakuumieren und wie funktioniert es?

Wenn Sie bei AO3 angemeldet sind, wird Ihr Kommentar mit Ihrem Standard-Pseudonym veröffentlicht. Wenn Sie unter einem anderen Pseudonym kommentieren möchten, können Sie es im Menü “Kommentieren als” auswählen. Wenn Sie nicht angemeldet sind oder kein AO3-Konto haben, können Sie anonyme Kommentare hinterlassen, sofern der Ersteller dies erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass diese Informationen auf den bereitgestellten Rohdaten basieren und sich ändern können.

Welche anderen Funktionen bietet AO3?

AO3 bietet seinen Benutzern neben der Funktion des Blockierens und Stummschaltens viele weitere Möglichkeiten, das Erlebnis auf der Plattform anzupassen. Dazu gehören integrierte Einstellungen und Tools von Drittanbietern. Benutzer können ein seitenspezifisches Design anwenden, um bestimmte Werke, Lesezeichen oder Serien stummzuschalten. Diese Funktion ermöglicht es Benutzern, Inhalte bestimmter Nutzer aus ihrem persönlichen AO3-Erlebnis auszuschließen. Werke, Lesezeichen und Kommentare der stummgeschalteten Benutzer werden dabei ausgeblendet. Es ist auch möglich, bestimmte Nutzer daran zu hindern, Werke oder Kommentare zu kommentieren.

AO3 bietet ebenfalls eine “Muted Users” Seite, auf der Benutzer stummgeschaltete Benutzer hinzufügen oder entfernen können. Diese Funktion ist besonders nützlich, wenn Benutzer unerwünschte Inhalte oder Benutzer in ihrer Umgebung ausblenden möchten. Selbst bei Namenswechseln bleiben stummgeschaltete Benutzer weiterhin stummgeschaltet, sodass die Benutzererfahrung auf AO3 kontrolliert und personalisiert werden kann.

Neben dem Blockieren und Stummschalten können Benutzer auch Lesezeichen erstellen, um ihre Lieblingswerke zu speichern und leicht wiederzufinden. Durch das Erstellen von Lesezeichen können Benutzer ihre Leseliste organisieren und die Werke, die sie mögen, verfolgen. Darüber hinaus können Benutzer auch eigene Sammlungen erstellen, um Werke zu gruppieren und mit anderen Benutzern zu teilen. Diese Sammlungen können entweder privat oder öffentlich sein und sind ein großartiger Weg, um Werke zu kuratieren und mit anderen zu interagieren.

AO3 bietet auch verschiedene Herausforderungen (challenges) an, die Benutzer dazu ermutigen, bestimmte Themen, Schreibstile oder Genres zu erkunden. Diese Herausforderungen können von der Community erstellt oder unterstützt werden und bieten eine großartige Möglichkeit, neue Werke zu entdecken und sich mit anderen Benutzern auszutauschen. Durch die Teilnahme an diesen Herausforderungen können Benutzer ihre Schreibfähigkeiten verbessern und ihre Kreativität entfalten. AO3 bietet somit eine umfangreiche Palette an Funktionen, die das Lesen, Schreiben und Entdecken von Fan-Fiktionen und anderen literarischen Werken auf der Plattform besonders ansprechend machen.

Gibt es Einschränkungen oder Regeln auf AO3?

Ja, es gibt Einschränkungen und Regeln auf AO3, dem Archive of our Own. Die Website hat aufgrund der weltweiten Pandemie zusätzliche Regeln zum Social Distancing und zur Einhaltung von Lockdown-Verordnungen implementiert. Diese Maßnahmen haben direkte Auswirkungen auf die Nutzung von AO3.

Der Traffic auf AO3 ist in den letzten Monaten stark angestiegen, da viele Menschen in Fanwerken Trost suchen. Die Schöpfer*innen posten mehr Werke und es werden vermehrt Kommentare hinterlassen. Täglich werden tausende Seitenaufrufe verzeichnet, und es gibt Daten zu den Werken, Kapiteln, Kommentaren und Kudos, die jeden Tag hinzukommen. Im Vergleich zu den Vorjahren hat der Traffic auf AO3 deutlich zugenommen.

Es gab jedoch auch einen Verlust an Nutzer*innen aus China, da AO3 seit dem 29. Februar in China nicht mehr aufgerufen werden kann. Trotzdem sind die Kommentarzahlen Mitte März sprunghaft angestiegen und haben den gestiegenen Traffic sogar übertroffen. Auch die Kudos sind gestiegen, wenn auch nicht so stark wie die Kommentare.

AO3 verzeichnet seit Jahren ein konstantes Wachstum sowohl beim Seitentraffic als auch bei der Anzahl der Accounts, Fandoms und Fanwerke. Mit etwa 2,5 Millionen registrierten Nutzer*innen und fast 6 Millionen Werken in über 36.700 Fandoms ist AO3 zu einer bedeutenden Plattform für Fanwerke geworden. Die Website wird von freiwilligen Helfer*innen verwaltet und das Fandom unterstützt sie finanziell. AO3 dient als virtuelle Gemeinschaft, um die weltweite Krise zu bewältigen.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/was/wie-funktioniert-ao3/