Dauer des Tragens einer losen Zahnspange: Faktoren, Empfehlungen und Pflege

Wie lange sollte man eine lose Zahnspange tragen? Diese Frage beschäftigt viele Menschen, die eine solche Behandlung beginnen. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Dauer des Tragens einer losen Zahnspange von verschiedenen Faktoren abhängt.

Es wurde festgestellt, dass das Tragen einer Zahnspange nur während der Nacht nicht als effektiv betrachtet wird. Selbst mit längeren Tragezeiten von zwölf Stunden wird die gewünschte Bewegung der Zähne durch unerwünschte Bewegungen während der verbleibenden Stunden behindert. Um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, wird empfohlen, die Zahnspange mindestens dreizehn Stunden am Tag zu tragen. Eine häufigere und längere Tragedauer der Zahnspange gilt als effektiver.

Es wird empfohlen, die Zahnspange zu Beginn der Behandlung umfangreich zu tragen, um einen guten Start zu erzielen. Sobald signifikante Fortschritte gemacht wurden, ist es möglich, die Tragezeit der Zahnspange zu reduzieren. Dies kann jedoch nur in Absprache mit dem Kieferorthopäden erfolgen, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse nicht beeinträchtigt werden.

Was ist eine lose Zahnspange und wofür wird sie verwendet?

Eine lose Zahnspange, auch als aktive Platte oder lockere Zahnspange bezeichnet, wird zur Korrektur von Fehlstellungen von Zähnen und Kiefer verwendet. Sie besteht aus einem individuell angefertigten Kunststoffgrundkörper, der im Ober- oder Unterkiefer mit Klammern befestigt wird. Durch den Einsatz von Schrauben und Drahtfedern aus Edelstahl übt sie einen anhaltenden Druck auf die Zähne aus und ermöglicht so eine zügige Korrektur der Zahn- und Kieferstellung.

Es gibt auch andere herausnehmbare Geräte wie den Aktivator, den Bionator und den Fränkel-Funktionsregler, die die Zungen-, Kau- und Lippenfunktion regulieren. Im Gegensatz zur lose Zahnspange kommen diese Geräte ohne Schrauben und Drahtfedern aus und nutzen stattdessen die natürliche Kiefermuskulatur beim Kauen, Schlucken und Sprechen, um die Zähne und den Kiefer zu korrigieren.

Eine lose Zahnspange muss täglich für etwa 16 Stunden getragen werden und sollte nur zum Essen, Schlafen und beim Sport herausgenommen werden. Nach Abschluss der aktiven Behandlungsphase kann eine Retentionsphase mit passiven Platten erfolgen, um ein Zurückschieben der Zähne zu verhindern. Eine lose Zahnspange bietet den Vorteil, dass sie zur Mundhygiene herausgenommen werden kann und auch bei Kindern mit Milchgebiss angewendet werden kann. Sie eignet sich vor allem für die Verbreiterung der Zahnbögen und die Korrektur eines zu großen Abstands zwischen den vorderen Zähnen. Ein Nachteil ist jedoch, dass eine lose Zahnspange Zähne und Kiefer nur begrenzt formen kann und mehr Zeit zur Behandlung benötigt als eine feste Zahnspange. In der Anfangszeit kann das Schlucken und Sprechen durch die Spange erschwert sein.

Arten von losen Zahnspangen

Wenn es um kieferorthopädische Behandlungen geht, gibt es verschiedene Arten von losen Zahnspangen, die verwendet werden können. Die beiden Hauptkategorien sind passive lockere Zahnspangen und aktive lockere Zahnspangen.

Passive lockere Zahnspangen: Diese Art von Zahnspangen, auch bekannt als kieferorthopädische Retainer, werden am Ende einer kieferorthopädischen Behandlung eingesetzt, um die Zähne in ihrer Position zu halten. Sie sind besonders nützlich, um das erzielte Ergebnis zu stabilisieren und ein Zurückwandern der Zähne zu verhindern.

Aktive lockere Zahnspangen: Im Gegensatz zu den passiven Zahnspangen üben aktive lockere Zahnspangen Druck auf die Zähne aus, um sie allmählich zu verschieben. Diese Art von Zahnspangen wird verwendet, um eine Vielzahl von Zahn- und Kieferfehlstellungen wie Überbiss, Kreuzbiss, Zahnlücken und anderen Fehlbissen zu korrigieren. Sie sind effektiv in der Behandlung von Patienten aller Altersgruppen, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen.

Lose Zahnspangen bieten eine Reihe von Vorteilen. Erstens sind sie herausnehmbar, was mehr Komfort und Flexibilität für den Träger bedeutet. Dies ermöglicht es den Patienten, die Zahnspange zum Essen oder zur Reinigung der Zähne herauszunehmen. Zweitens gibt es auch transparente Aligner, die optisch ansprechender sind und eine nahezu unsichtbare Behandlung ermöglichen. Es ist jedoch wichtig, die Empfehlungen des Kieferorthopäden zu befolgen und die lose Zahnspange regelmäßig zu tragen, um den Behandlungsverlauf nicht zu beeinträchtigen.

Insgesamt gibt es verschiedene Arten von losen Zahnspangen, die zur Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen eingesetzt werden können. Passive lockere Zahnspangen dienen dazu, die Zähne in ihrer Position zu halten, während aktive lockere Zahnspangen Druck auf die Zähne ausüben, um sie allmählich zu verschieben. Diese Zahnspangen bieten sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen eine effektive Möglichkeit zur Behandlung von Fehlstellungen. Außerdem bieten sie den Vorteil der Herausnehmbarkeit und Komfort. Es ist jedoch wichtig, die Anweisungen des Kieferorthopäden zu befolgen und die Zahnspange regelmäßig zu tragen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Das könnte Sie interessieren  Wie lange leben katzen?

Vor- und Nachteile einer losen Zahnspange

Eine lose Zahnspange bietet sowohl Vorteile als auch Nachteile. Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie beachten sollten:

Vorteile einer losen Zahnspange

  • Selbstständige Anwendung: Eine lose Zahnspange kann selbstständig entfernt und wieder eingesetzt werden, was sie für ihre Benutzer bequem macht.
  • Einfache Reinigung: Im Gegensatz zu festen Zahnspangen kann eine lose Zahnspange außerhalb des Mundes gereinigt werden, was die Pflege unkompliziert macht.
  • Frühzeitige Anwendung: Lose Zahnspangen können bereits beim Übergang zwischen Milchzähnen und bleibendem Gebiss angewandt werden und helfen, Zahnfehlstellungen frühzeitig zu korrigieren.
  • Unauffällig: Da die Zahnspange zum Großteil hinter den Zähnen liegt, fällt sie nicht sofort ins Auge, was für einige Benutzer ein wichtiger Vorteil sein kann.
  • Vielseitig einsetzbar: Eine lose Zahnspange kann bei verschiedenen Fehlstellungen eingesetzt werden, wie beispielsweise ungewollt großen Abständen zwischen Zähnen oder zur Dehnung des Kiefers.

Nachteile einer losen Zahnspange

  • Längere Behandlungsdauer: Im Vergleich zu festen Zahnspangen dauert die Behandlung mit einer losen Zahnspange in der Regel länger.
  • Begrenzte Korrekturmöglichkeiten: Eine lose Zahnspange kann nicht alle Fehlstellungen korrigieren, insbesondere die Zahnwurzeln bleiben unveränderbar.
  • Erfordert längerfristige Tragezeit: Um einen Effekt zu erzielen, muss eine lose Zahnspange über einen längeren Zeitraum täglich getragen werden.
  • Anfangsphase kann herausfordernd sein: In der Anfangsphase können Schlucken, Sprechen und Schmerzen mit einer losen Zahnspange schwierig sein, was eine gewisse Eingewöhnungszeit erfordert.

Für wen eignet sich eine lose Zahnspange?

Eine lose Zahnspange eignet sich vor allem für Personen mit leichten Fehlstellungen der Zähne, größeren Lücken oder Zahnbögen. Sie wird insbesondere bei Kindern angewandt, idealerweise in der Übergangsphase zwischen Milchzähnen und festen Zähnen. Auch Erwachsene können eine lose Zahnspange nutzen, die Entscheidung sollte jedoch mit einem Kieferorthopäden besprochen werden, um den individuellen Bestand zu bewerten.

Alternativen zur losen Zahnspange

Für Personen mit starken Fehlstellungen sind möglicherweise andere Behandlungsmethoden geeignet. Krankenkassen übernehmen oft nur die Kosten für lose Zahnspangen bei Kindern und Jugendlichen. Es gibt auch weitere Versionen der losen Zahnspange wie den Aktivator oder den Bionator, die die Lage von Ober- und Unterkiefer beeinflussen können. Eine Invisalign-Therapie ist eine optisch kaum sichtbare Variante der Zahnkorrektur.

Funktionsweise einer losen Zahnspange

Eine lose Zahnspange ist eine Zahnbegradigungsvorrichtung, die leichtere Fehlstellungen der Zähne korrigieren und den Zahnbogen anpassen kann. Im Gegensatz zu einer festen Zahnspange kann sie einfach aus dem Mund genommen werden, zum Essen, Zähneputzen und beim Sport. Die genaue Tragedauer der Zahnspange wird vom Arzt oder der Ärztin festgelegt. Es gibt verschiedene Arten von losen Zahnspangen, wie aktive Platten, Aktivatoren, Bionatoren und Fränkel-Funktionsregler.

Aktive Platten bestehen aus einer Basis aus Plastik und verwenden Klammern, Drähte, Schrauben und Druckfedern aus Metall, um die Zähne in die gewünschte Richtung zu bewegen. Aktivatoren, Bionatoren und Fränkel-Funktionsregler nutzen die natürlichen Bewegungen des Kiefers beim Essen und Sprechen, um Zähne und Kiefer in die gewünschte Richtung zu lenken. Nach Abschluss der Behandlung werden passive Platten verwendet, um die Zähne in ihrer neuen Position zu fixieren und ein Zurückwandern zu verhindern.

Das Tragen einer losen Zahnspange kann das Sprechen erschweren, und die Behandlungsdauer ist in der Regel länger als bei einer festen Zahnspange. Es wird empfohlen, die Zahnspange mindestens 14 bis 16 Stunden pro Tag zu tragen. Um die Zahnspange sauber zu halten, kann sie mit einer Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt werden. Zusätzlich kann sie auch in einer Mundspüllösung oder mit speziellen Reinigungstabletten gereinigt werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Kosten für eine medizinisch notwendige lose Zahnspange bei Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr von der Barmer übernommen werden, wenn eine mittlere bis starke Zahnfehlstellung festgestellt wird.

Das könnte Sie interessieren  Pausenregelungen bei 10 Stunden Arbeit in Deutschland

Anpassung einer losen Zahnspange – Ein Schritt-für-Schritt-Leitfaden zur Anpassung einer herausnehmbaren Zahnspange

Wenn es um die Anpassung einer losen Zahnspange geht, ist es wichtig, den Prozess Schritt für Schritt zu verstehen. Von den Abdrücken bis zu den Nachsorgeterminen gibt es einige wichtige Schritte, die während des Anpassungsprozesses einer herausnehmbaren Zahnspange durchgeführt werden. Hier ist ein Leitfaden, der Ihnen helfen wird, den Prozess zu verstehen und was Sie erwarten können.

1. Abdrücke nehmen: Der erste Schritt bei der Anpassung einer losen Zahnspange ist die Erstellung von Abdrücken Ihrer Zähne. Dies geschieht, um eine individuelle Passform der Zahnspange zu gewährleisten. Ihre Zähne werden mit einem speziellen Abdruckmaterial abgeformt, das dann an ein Labor geschickt wird, um die Spange individuell anzufertigen.

2. Anpassung der Zahnspange: Sobald die Zahnspange aus dem Labor zurück ist, wird sie auf Ihre Zähne angepasst. Der Kieferorthopäde wird sicherstellen, dass die Spange korrekt sitzt und angenehm ist. In einigen Fällen müssen möglicherweise Anpassungen vorgenommen und Drahtelemente nachgebogen werden, um eine bessere Passform zu gewährleisten.

3. Nachsorgetermine: Nach der Anpassung Ihrer losen Zahnspange werden Nachsorgetermine vereinbart. Während dieser Termine wird der Kieferorthopäde Ihren Fortschritt überwachen und möglicherweise Anpassungen vornehmen, um sicherzustellen, dass Ihre Zähne sich korrekt verschieben. Es ist wichtig, diese Termine regelmäßig einzuhalten, um den Erfolg Ihrer Zahnspangenbehandlung zu gewährleisten.

  • 4. Drahtelemente nachbiegen: Wenn Ihre lose Zahnspange durch das regelmäßige Ein- und Aussetzen locker wird, können die Drahtelemente zur Befestigung nachgebogen werden, um sie wieder fester sitzen zu lassen. Dies kann entweder vom Kieferorthopäden oder nach gründlicher Einweisung auch vom Patienten selbst durchgeführt werden.

Die Anpassung einer losen Zahnspange erfordert Geduld und regelmäßige Nachsorge, aber die Ergebnisse können die Mühe wert sein. Mit einer gut angepassten Zahnspange können leichte bis mittelschwere Zahnfehlstellungen effektiv behandelt werden. Denken Sie daran, während des gesamten Prozesses eng mit Ihrem Kieferorthopäden zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass Ihre Zähne optimal ausgerichtet werden.

Häufigkeit des Tragens einer losen Zahnspange

Die Häufigkeit des Tragens einer losen Zahnspange wird in der gegebenen Information nicht direkt erwähnt. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass der Funktionsregler nach Fränkel und der Bionator nach Balters herausnehmbare Geräte sind, welche bei heranwachsenden Patienten zwischen dem 6. und 14. Lebensjahr eingesetzt werden.

Der Funktionsregler kann bereits in sehr frühem Alter eingesetzt werden und behindert das Sprechen nicht, daher kann er gut getragen werden. Die genaue Häufigkeit des Tragens wird jedoch nicht spezifiziert.

Dagegen wird der Bionator bei Kindern eingesetzt, solange noch Wachstum vorhanden ist. Jungen tragen ihn bis zum 14. Lebensjahr und Mädchen bis zum 12. Lebensjahr. Auch hier wird die tatsächliche Anzahl der Tragezeiten nicht explizit erwähnt.

Nach der Bionator- oder Funktionsreglertherapie wird häufig noch eine feste Zahnspange oder eine Invisalign-Therapie zur Feinjustierung der einzelnen Zähne durchgeführt. Es wird betont, dass der Bionator und der Funktionsregler sich besonders gut zur Frühbehandlung eignen.

Reinigung und Pflege einer losen Zahnspange: Eine detaillierte Anleitung zur Reinigung und Pflege einer herausnehmbaren Zahnspange, einschließlich Techniken zum Zähneputzen, Aufbewahrung und potenziellen Risiken schlechter Hygiene.

Die Reinigung und Pflege einer losen Zahnspange ist entscheidend, um hartnäckige Beläge und Verschmutzungen zu vermeiden. Es ist wichtig, die Zahnspange genauso oft wie die Zähne zu putzen, um Bakterien und Zahnsteinbildung vorzubeugen. Eine regelmäßige Reinigung hilft, die Spange in optimalem Zustand zu halten und dadurch deren Effektivität zu erhöhen.

Um die Zahnspange zu reinigen, können Sie sie zunächst mit lauwarmem Wasser abspülen. Anschließend sollten Sie eine Zahnbürste und Zahnpasta verwenden, um die Spange gründlich zu reinigen. Dabei ist es wichtig, die Spange am Kunststoff festzuhalten, um die Drähte nicht zu verbiegen. Durch diese einfache Reinigungsroutine können Sie Plaque und Verschmutzungen effektiv entfernen, um eine optimale Mundhygiene beizubehalten.

Falls die Reinigung vernachlässigt wurde oder eine gründlichere Reinigung erforderlich ist, können Sie die Zahnspange einmal pro Woche in einer Essigwasser-Lösung reinigen. Mischen Sie hierfür Wasser und Essig im Verhältnis 1:1 und legen Sie die Spange für mindestens 30 Minuten in die Lösung. Anschließend können Sie die Spange erneut mit Zahnpasta putzen und gründlich abspülen. Diese zusätzliche Reinigungsmethode hilft, hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen und die Spange frisch und sauber zu halten.

Das könnte Sie interessieren  Wann vor dem Training essen?

Es wird empfohlen, die herausnehmbare Zahnspange täglich zweimal zu reinigen, um Bakterien und Zahnstein keine Chance zu geben. Eine regelmäßige Reinigung, gepaart mit einer ordnungsgemäßen Aufbewahrung der Spange, gewährleistet eine hygienische Nutzung und optimale Mundgesundheit. Denken Sie daran, dass eine saubere und gut gepflegte Zahnspange eine wirksame Behandlung ermöglicht und mögliche Risiken durch mangelnde Hygiene minimiert.

Eine Alternative zur losen Zahnspange bei Zahnfehlstellungen sind Clear Aligner. Clear Aligner bieten insbesondere für Erwachsene eine effektivere Alternative zur losen Zahnspange. Sie sind leicht herausnehmbar und können Zahnkorrekturen wie feste Zahnspangen erzielen. Im Vergleich zu herkömmlichen Zahnspangen haben Clear Aligner den Vorteil, dass sie unauffällig und kaum sichtbar sind, was für viele Erwachsene im Berufs- und Privatleben wichtig ist. Sie bestehen aus durchsichtigen Zahnschienen, die individuell angepasst werden und die Zähne sanft in die gewünschte Position bringen.

Ein weiterer Vorteil von Clear Alignern ist ihre hohe Komfortabilität. Im Gegensatz zu festsitzenden Zahnspangen können sie problemlos herausgenommen werden, zum Beispiel beim Essen oder beim Zähneputzen. Dies erleichtert die tägliche Routine und erhöht die Mundhygiene. Bei der Wahl zwischen einer losen Zahnspange und Clear Alignern sollten Erwachsene auch die Kosten berücksichtigen.Die Kosten für eine lose Zahnspange hängen von verschiedenen Faktoren ab. Während bei Kindern und Jugendlichen die Krankenkassen die Behandlung übernehmen, müssen Erwachsene die Kosten selbst tragen. Die Kosten für eine lose Zahnspange bei Erwachsenen liegen je nach Dauer und Art der Behandlung zwischen 600 und 1.500 Euro. Im Vergleich dazu bieten Anbieter wie DR SMILE Aligner als Alternative zu günstigeren Preisen an. Die Kosten für die Aligner richten sich nach der Komplexität der Zahnkorrektur und beginnen bei 33 € im Monat, also einem Gesamtpreis von circa 1.790€ für leichte Fehlstellungen.Zusammenfassend bieten Clear Aligner eine effektivere und komfortablere Alternative zur losen Zahnspange bei Zahnfehlstellungen, insbesondere für Erwachsene. Sie sind unauffällig, leicht herausnehmbar und können die Zähne genauso effektiv korrigieren wie feste Zahnspangen. Darüber hinaus sind sie in der Regel kostengünstiger als herkömmliche Zahnspangen. Bei der Entscheidung für eine orthodontische Behandlung sollten individuelle Bedürfnisse und finanzielle Möglichkeiten berücksichtigt werden.

Behandlungsprozess mit einer losen Zahnspange

Eine lose Zahnspange ist eine effektive Methode zur Korrektur von leichten Zahnfehlstellungen oder zur Anpassung der Größe des Zahnbogens. Sie kann einfach aus dem Mund genommen werden und sollte mehrere Stunden am Tag getragen werden, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Der Behandlungsprozess mit einer losen Zahnspange umfasst normalerweise mehrere Schritte, beginnend mit der ersten Konsultation beim Zahnarzt.

Erstberatung: Bei der ersten Konsultation wird der Zahnarzt Ihre individuelle Situation bewerten und feststellen, ob eine lose Zahnspange die richtige Option für Sie ist. Er wird Ihre Zähne untersuchen und möglicherweise Röntgenaufnahmen oder Abdrücke anfertigen, um den genauen Behandlungsplan zu erstellen.

Anpassungen und Nachsorge: Sobald Ihre lose Zahnspange angefertigt ist, werden Sie regelmäßige Termine beim Zahnarzt haben, um Anpassungen vorzunehmen. Diese Anpassungen sind erforderlich, um sicherzustellen, dass die Zahnspange den gewünschten Effekt erzielt und Ihre Zähne in die richtige Position bringt. Der Zahnarzt wird auch die Fortschritte überwachen und gegebenenfalls weitere Anpassungen vornehmen, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Pflege und Reinigung: Die lose Zahnspange erfordert regelmäßige Reinigung und Pflege, um eine optimale Hygiene zu gewährleisten. Sie sollte gründlich mit Wasser und Zahnpasta gereinigt werden, um Speisereste und Bakterien zu entfernen. Außerdem ist es wichtig, die lose Zahnspange sicher aufzubewahren, wenn sie nicht getragen wird, um Beschädigungen zu vermeiden.

Insgesamt bietet eine lose Zahnspange Flexibilität und Komfort während der Behandlung, da sie zum Essen, Zähneputzen oder beim Sport abgelegt werden kann. Allerdings kann sie das Sprechen erschweren und die Behandlungsdauer ist normalerweise länger im Vergleich zu einer festen Zahnspange. Es ist wichtig, den Anweisungen Ihres Zahnarztes zur Tragedauer und Pflege Ihrer lose Zahnspange genau zu folgen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/lange/wie-lange-lose-zahnspange-tragen/