Was ist Cashback und wie funktioniert es?

Cashback ist eine Möglichkeit, Geld zurückzuerhalten, wenn man online einkauft. Das Prinzip ist einfach: Nutzer melden sich bei einem Cashback-Portal wie shopmate an und gehen über dieses Portal zum gewünschten Onlineshop. Dort tätigen sie ihren Einkauf ganz normal. Nach dem Einkauf wird das versprochene Cashback auf einem virtuellen Konto hinterlegt, das die Nutzer jederzeit in ihrer Wallet einsehen können. So behalten sie den Überblick darüber, wie viel Geld sie bereits gesammelt haben. Sobald ein bestimmter Betrag erreicht ist, kann das Cashback auf das Bankkonto überwiesen werden. Cashback-Aktionen sind vor allem für regelmäßige Onlineshopper interessant, da sie für jeden Einkauf Geld zurückbekommen. Die Anmeldung bei einem Cashback-Portal ist kostenlos und unverbindlich.

Um das Cashback zu erhalten, müssen die Nutzer über das Cashback-Portal zum Onlineshop gehen und dort die Cookies akzeptieren. Dies ermöglicht dem Partnershop zu erkennen, über welches Portal der Kunde gekommen ist und eine Provision an das Portal auszahlen zu können. Cashback-Portale wie shopmate erhalten eine Provision für den Einkauf als Belohnung für die Vermittlung und geben einen Teil dieser Provision als Cashback an die Nutzer weiter. Auf diese Weise profitieren sowohl die Nutzer als auch die Cashback-Portale von den Einkäufen.

Zusammenfassend bietet Cashback eine einfache Möglichkeit, beim Online-Shopping Geld zurückzuerhalten. Nutzer können sich kostenlos bei einem Cashback-Portal anmelden, über das sie zum gewünschten Onlineshop gelangen. Nach jedem Einkauf wird das Cashback auf einem virtuellen Konto hinterlegt und kann ab einem bestimmten Betrag auf das Bankkonto überwiesen werden. Durch die Akzeptanz der Cookies ermöglichen die Nutzer, dass das Cashback-Portal eine Provision erhält und ihnen einen Teil davon als Cashback erstattet. So ist Cashback eine interessante Option für regelmäßige Onlineshopper, um bei jedem Einkauf von zusätzlichem Geld zu profitieren.

Wie funktioniert Cashback und wie kann man es nutzen?

Cashback ist ein Bonusprogramm, bei dem ein Prozentsatz der Ausgaben zurückerstattet wird. Es gibt verschiedene Arten von Cashback-Programmen, beispielsweise für Kreditkarten, Debitkarten und Webseiten. Die genaue Funktionsweise variiert je nach Programm, aber im Allgemeinen läuft der Prozess wie folgt ab:

  • Anmeldung: Um Cashback nutzen zu können, muss man sich in der Regel bei einem bestimmten Programm anmelden. Bei Kreditkarten und Debitkarten ist dies oft direkt über die Bank oder den Kreditkartenanbieter möglich. Für Cashback-Webseiten wie Shoop oder TopCashback muss man sich auf der jeweiligen Webseite registrieren.
  • Einkäufe tätigen: Nach der Anmeldung kann man mit der Karte oder über die Webseite Einkäufe tätigen. Bei Kreditkarten zahlt der Händler dem Kreditkartenanbieter eine Provision für jeden Einkauf eines Kunden. Bei Debitkarten zahlt die Bank in der Regel das Cashback direkt an ihre Kunden. Bei Cashback-Webseiten arbeiten diese mit Einzelhändlern zusammen, um Kunden Cashback für ihre Einkäufe zu bieten.
  • Rückvergütung: Je nach Programm wird einem ein bestimmter Prozentsatz der Ausgaben als Cashback gutgeschrieben. Die Höhe des Cashbacks hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Programm und dem Ausgabebetrag. Bei manchen Programmen kann man auch zusätzliche Rabatte oder Boni erhalten.
  • Auszahlung: Sobald man genügend Cashback angesammelt hat, kann man es in der Regel auszahlen lassen. Dies kann entweder auf das Kreditkarten- oder Debitkartenkonto erfolgen oder über die Cashback-Webseite angefordert werden.

Es gibt Vor- und Nachteile von Cashback. Einer der Vorteile ist, dass man einen Teil der Ausgaben zurückerhält, was beim Sparen helfen kann. Allerdings können auch versteckte Gebühren anfallen und die Auswahl an Artikeln kann eingeschränkt sein. Es ist wichtig, die Bedingungen und Konditionen der jeweiligen Cashback-Programme zu lesen, um die besten Angebote zu finden.

Eine Möglichkeit, von Cashback zu profitieren, ist die Nutzung von N26-Geschäftskonten. Mit einem N26 Business Standard, N26 Business Smart oder N26 Business You Konto erhält man 0,1 % Cashback auf alle Zahlungen. Für Inhaber eines N26 Business Metal Kontos gibt es sogar 0,5 % Cashback. Sowohl Kreditkarten als auch Debitkarten können Cashback bieten. Bei einer Cashback-Kreditkarte erhält man einen Prozentsatz des Zahlbetrags zurück, da Kreditkartenanbieter einen Teil ihrer Einnahmen mit Einzelhändlern teilen.

Arten von Cashback-Anbietern in Deutschland

Wenn Sie gerne beim Online-Shopping Geld sparen möchten, ist Cashback eine großartige Möglichkeit, um Rabatte und Belohnungen zu erhalten. Es gibt verschiedene Arten von Cashback-Anbietern in Deutschland, die Ihnen dabei helfen können, bei Ihren Einkäufen bares Geld zurückzubekommen. Hier sind einige der bekanntesten Optionen:

  • Shoop: Shoop ist der größte deutsche Cashback-Anbieter und bietet eine Vielzahl von Partner-Shops. Finanztest und das Deutsche Institut für Service-Qualität haben Shoop als Testsieger bewertet. Mit Shoop können Sie hohe Rabatte erhalten und von über 2.200 Partner-Shops profitieren.
  • Shopmate: Shopmate ist ein Cashback-Anbieter, der zu RTL Deutschland gehört. Sie bieten zwei Arten von Cashback an: prozentuales Cashback und Cashback mit einem fixen Betrag. Mit Shopmate können Sie bei über 830 Partner-Shops sparen.
  • Getmore: Getmore bietet laut Finanztest “sehr hohe Rabatte” und hat viele bekannte Partner-Shops. Das Deutsche Institut für Service-Qualität bewertete Getmore mit einem Qualitätsurteil “gut”. Mit Getmore können Sie bei über 2.000 Partner-Shops einkaufen und sparen.
  • Aklamio: Aklamio ist ein Cashback-Anbieter mit über 1.500 Partner-Shops, darunter mehr als die Hälfte der 100 umsatzstärksten Shops. Sie bieten hohe Rabatte und ermöglichen Auszahlungen bereits ab 1 Euro.
  • Coupies: Coupies ist ein Cashback-Anbieter, der sich auf Einkäufe in traditionellen Läden spezialisiert hat. Hier können Nutzer den Kassenbon fotografieren und in der Coupies-App hochladen, um Cashback zu erhalten. Coupies hat Partnerschaften mit verschiedenen Supermärkten.
Das könnte Sie interessieren  Wie funktioniert Infrarotheizung?

Bei der Auswahl eines Cashback-Anbieters ist es wichtig zu beachten, wie viele Shops mitmachen und ob Ihre persönlichen Favoriten dabei sind. Außerdem kann es sinnvoll sein, einen Preisvergleich über Portale wie idealo, Check24 & Co. durchzuführen, um sicherzustellen, dass Sie den günstigsten Preis erhalten.

Unternehmen, die Cashback anbieten

Ja, es gibt Unternehmen, die Cashback anbieten. Ein solches Unternehmen ist GETMORE, ein führender Cashback-Anbieter in Deutschland. GETMORE ist eine “Social Selling Community”, die es den Nutzern ermöglicht, finanziell vom Online-Shopping zu profitieren. Mit über 40.000 Communities und mehr als 2.000 renommierten Onlineshops aus verschiedenen Branchen als Partner, hat GETMORE eine große Auswahl für die Nutzer bereitgestellt.

GETMORE wurde von Stiftung Warentest im Mai 2018 als einer der besten Cashback-Anbieter bewertet. Das Unternehmen bietet ein Empfehlungsprogramm an, bei dem Nutzer Geld verdienen können, indem sie ihre eigene Community aufbauen. Die Creative SHOPPING GmbH betreibt GETMORE, ein Technologieunternehmen mit Sitz in Köln. Neben GETMORE entwickelt und betreibt das Unternehmen auch über 130 Shoppingportale als SaaS-Anbieter. GETMORE wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den Spitzenreitern im Vergleich der Cashback-Anbieter laut Finanztest 06/2018.

Wenn es um Cashback-Anbieter geht, ist GETMORE definitiv eine starke Option. Sie bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um beim Online-Shopping Geld zu sparen. Durch ihr Empfehlungsprogramm können Nutzer sogar zusätzliches Einkommen generieren. Mit ihrer großen Auswahl an Onlineshops und Communities ist es einfach, das Cashback-Angebot zu nutzen und finanzielle Vorteile zu erzielen. GETMORE ist nicht nur ein beliebter Cashback-Anbieter, sondern auch ein erfolgreiches Technologieunternehmen, das innovative Lösungen für das Online-Shopping entwickelt.

Verschiedene Möglichkeiten, Cashback zu verdienen, wie z.B. Online-Einkäufe, Bonusprogramme, Empfehlungen, etc.

Wenn es darum geht, Cashback zu verdienen, gibt es heute viele verschiedene Möglichkeiten. Eine beliebte Möglichkeit ist das Online-Shopping über Cashback-Anbieter im Internet. Hierbei erhalten Sie einen Teil Ihres Einkaufsbetrags als Rückzahlung. Es gibt mehrere Cashback-Anbieter, die Ihnen dabei helfen können, wie GETMORE, iGraal und Shoop.

GETMORE ist eine Option, bei der Sie Cashback bei vielen verschiedenen Shops erhalten können. Außerdem bietet GETMORE die Möglichkeit, einen personalisierten Shop zu erstellen, der auf Ihre Einkaufsgewohnheiten zugeschnitten ist. Eine weitere Besonderheit von GETMORE ist die Option, über 2 Ebenen an den Aktivitäten geworbener Mitglieder zu verdienen.

  • iGraal ist ein weiterer bekannter Cashback-Anbieter mit über einer Million Mitgliedern in ganz Europa. Hier erhalten Sie Cashback bei über 1500 Partnershops. Bei der Anmeldung erhalten Sie einen Bonus von 5 € und für jedes geworbene neue Mitglied erhalten Sie ebenfalls 5 € Bonus sowie 10% Lifetime Provision.
  • Shoop ist ein weiterer beliebter Cashback-Anbieter, der über 2000 Partnershops bietet. Auch hier erhalten Sie Cashback beim Einkaufen. Bei der Anmeldung erhalten Sie einen Bonus von 10 € und für jedes geworbene neue Mitglied erhalten Sie ebenfalls 10 € Bonus sowie 10% Lifetime Provision.
Das könnte Sie interessieren  Was ist ein Cityflitzer und wie funktioniert er?

Bitte beachten Sie, dass die Informationen in Bezug auf die Anzahl der Partnershops, Anmeldeboni und Provisionen zum Zeitpunkt der Aufnahme der Informationen korrekt waren, aber sich möglicherweise geändert haben können. Online-Einkäufe über Cashback-Anbieter, Bonusprogramme und Empfehlungen sind einige der vielen Möglichkeiten, wie Sie Cashback verdienen können.

Der durchschnittliche Cashback-Betrag

Der durchschnittliche Cashback-Betrag beträgt laut einer Studie im Journal of Marketing Research (2018) einen zusätzlichen Dollar. Dies bedeutet, dass Kunden, die Cashback-Angebote nutzen, im Durchschnitt einen Dollar zurückerhalten können. Cashback-Zahlungen sind ein Anreiz, der Kunden dazu ermutigt, mehr Einkäufe zu tätigen und ihre Ausgaben zu steigern. Die Studie zeigt, dass eine Cashback-Zahlung die Wahrscheinlichkeit für eine zusätzliche Transaktion um 0,02% erhöht. Dies deutet darauf hin, dass Cashback-Angebote effektiv sein können, um Kunden zum erneuten Kauf zu motivieren.

Die Auswirkungen von Cashback-Zahlungen auf die Ausgaben sind ebenfalls signifikant. Die Studie ergab, dass Kunden, die Cashback erhalten, ihre Ausgaben um durchschnittlich 32 Cent erhöhen. Diese zusätzlichen Ausgaben zeigen, dass Cashback-Angebote einen starken Einfluss auf das Konsumverhalten haben können. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Effekte der Cashback-Zahlungen von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden.

Ein wichtiger Faktor, der den Cashback-Betrag beeinflusst, ist der Zeitraum zwischen dem Kauf und der Auszahlung des Betrags. Die Studie zeigt, dass die Effekte der Cashback-Zahlungen umso stärker sind, je kürzer dieser Zeitraum ist. Kunden tendieren dazu, motivierter zu sein, ihren Cashback-Betrag zu nutzen, wenn sie ihn sofort nach dem Kauf erhalten. Dies kann dazu führen, dass Kunden ihre Ausgaben noch weiter steigern, um den Cashback-Betrag voll auszunutzen.

Es ist auch interessant festzustellen, dass die Auswirkungen der Cashback-Zahlungen je nach Art des Händlers variieren können. Die Studie zeigt, dass die Effekte der Cashback-Zahlungen vor allem für allgemeine Händler relevant sind. Bei Reisen und Abonnements sind die Effekte jedoch abgeschwächt oder sogar negativ. Dies deutet darauf hin, dass Cashback-Angebote je nach Art des Produkts oder der Dienstleistung unterschiedlich wahrgenommen werden und nicht in allen Branchen gleichermaßen wirksam sind.

  • Insgesamt zeigt die Studie, dass der durchschnittliche Cashback-Betrag einen zusätzlichen Dollar beträgt.
  • Cashback-Zahlungen erhöhen die Wahrscheinlichkeit für eine zusätzliche Transaktion um 0,02%.
  • Ausgaben werden um durchschnittlich 32 Cent gesteigert.
  • Der Zeitraum zwischen Kauf und Auszahlung des Betrags beeinflusst die Effekte der Cashback-Zahlungen.
  • Die Effekte der Cashback-Zahlungen sind vor allem bei allgemeinen Händlern relevant, während sie bei Reisen und Abonnements abgeschwächt oder negativ sind.

Risiken und Nachteile von Cashback-Programmen

Die Nutzung von Cashback-Programmen bietet eine attraktive Möglichkeit, beim Online-Shopping Geld zurückzuerhalten. Durch diese spezielle Art von Rabatt erhalten Verbraucher einen Teil des ausgegebenen Geldes zurückerstattet. Dabei bezieht sich Cashback in der Regel auf bestimmte Marken oder Webseiten und ist ausschließlich online verfügbar. Um von Cashback zu profitieren, müssen sich Nutzer auf einem Online-Portal registrieren und passende Cashback-Aktionen finden. Nach dem Kauf wird der Cashback-Betrag auf dem Portal erfasst und nach einer Überprüfung gutgeschrieben. Anschließend kann der Betrag auf das eigene Konto ausgezahlt werden.

Die Vorteile von Cashback sind nicht zu unterschätzen. Der wohl größte Pluspunkt liegt darin, dass Verbraucher bares Geld zurückerhalten. Zudem gibt es eine große Auswahl an teilnehmenden Shops, sodass für nahezu jeden Bedarf Cashback verfügbar ist. Ein weiteres Plus ist die Möglichkeit, bereits bei kleinen Beträgen eine Auszahlung zu erhalten.

Dennoch gibt es einige Risiken und Nachteile, die beachtet werden sollten. Das Hauptbedenken besteht darin, dass man seine Kontodaten preisgeben muss, um Cashback in Anspruch nehmen zu können. Somit besteht potenziell das Risiko von Datendiebstahl oder Missbrauch. Es ist daher wichtig, sich für seriöse und vertrauenswürdige Cashback-Portale zu entscheiden.

  • Eine weitere Herausforderung besteht darin, dass die Cashback-Beträge manchmal gering ausfallen können. Oftmals werden nur fünf bis zehn Prozent des Einkaufswerts erstattet. Es gibt zwar auch Aktionen mit höheren Cashback-Beträgen, aber diese sind eher selten.
  • Ein weiterer Nachteil ist, dass Cashback nur online verfügbar ist. Für Offline-Einkäufe gibt es keine Möglichkeit, von diesem Rabattsystem zu profitieren.

Im Vergleich zum Payback-Bonusprogramm bietet Cashback eine direkte Geldrückgabe anstelle von Punkten, die gegen Prämien eingetauscht werden können. Dies ist jedoch auch ein möglicher Nachteil, da einige Verbraucher möglicherweise lieber Punkte sammeln und diese später gegen Prämien einlösen möchten.

Das könnte Sie interessieren  Wie funktioniert ein Touchscreen: Eine technische Erklärung

Vorteile von Cashback

Cashback-Aktionen bieten Kunden eindeutige Vorteile, da sie Rabatte von über zehn Prozent ermöglichen. Durch Cashback-Zahlungen können Kunden Einsparungen erzielen und belohnt werden, indem sie einen Teil ihres Geldes zurück erhalten. Laut einer Studie im Journal of Marketing Research steigert eine zusätzliche Cashback-Zahlung von einem Dollar die Wahrscheinlichkeit für eine zusätzliche Transaktion um 0,02% und steigert die Ausgaben um 32 Cent. Dies bedeutet, dass Kunden durch Cashback-Aktionen nicht nur Geld zurückbekommen, sondern auch die Möglichkeit haben, mehr auszugeben und somit von größeren Ersparnissen zu profitieren.

Die Effekte der Cashback-Zahlungen werden verstärkt, wenn der Zeitraum zwischen Kauf und Auszahlung des Betrags kürzer ist. Dies ist besonders relevant für allgemeine Händler wie Kauf- und Warenhäuser, da Kunden einen geringen Cashback-Betrag als unerwarteten Zufallsgewinn betrachten. Dadurch sind sie eher bereit, den Betrag leichter auszugeben und somit noch mehr zu profitieren. Allerdings zeigt die Studie auch, dass mit steigendem Cashback-Auszahlungsbetrag ein größerer Teil des Betrags nicht ausgegeben wird.

Neben Einsparungen und Belohnungen für Einkäufe bietet Cashback auch die Möglichkeit, zusätzliches Geld zu verdienen. Kunden können nicht nur beim Einkaufen Geld zurückbekommen, sondern auch durch die Empfehlung von Cashback-Programmen an Freunde und Familie. Durch Empfehlungen können Kunden weiteres Cashback verdienen und somit ihre Ersparnisse erhöhen. Dieser zusätzliche finanzielle Anreiz kann Kunden dazu motivieren, Cashback zu nutzen und ihre Einkäufe über Cashback-Plattformen zu tätigen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Cashback-Aktionen den Kunden eine Vielzahl von Vorteilen bieten. Neben Einsparungen ermöglicht es den Kunden, belohnt zu werden und zusätzliches Geld zu verdienen. Die Effekte der Cashback-Zahlungen sind stärker, wenn der Zeitraum zwischen Kauf und Auszahlung des Betrags kürzer ist, und insbesondere für allgemeine Händler relevant. Durch die Nutzung von Cashback-Aktionen können Kunden nicht nur die initiale Nachfrage befriedigen, sondern auch weitere Käufe fördern.

Tipps und Tricks für die Nutzung von Cashback

Wenn es darum geht, das Maximum aus Cashback-Programmen herauszuholen, gibt es einige hilfreiche Tipps und Ratschläge, die Ihnen dabei helfen können. Mit einer guten Vorbereitung und der Nutzung von speziellen Apps können Sie Zeit sparen und gleichzeitig von kostenlosen Produkten oder Teilrückerstattungen profitieren. Hier sind einige Strategien und Empfehlungen, die Ihnen dabei helfen, das Beste aus Ihren Cashback-Erfahrungen herauszuholen:

  • Vorbereitung ist das A und O: Bevor Sie loslegen, erstellen Sie am besten eine Liste mit Informationen wie Marke, Produkt, erstattungsfähige Aktionssorten, erstattungsfähige Packungsgrößen, Aktionssticker ja/nein und Kassenbon-Upload oder Einsendung. Außerdem sollten Sie den Kassenzettel vor dem Einsenden fotografieren, um für Rückfragen gewappnet zu sein.
  • Apps nutzen und Zeit sparen: Nutzen Sie Cashback-Apps wie reebate oder Marktguru, um kostenlose Produkte oder teilweise Erstattungen zu erhalten. Diese Apps ermöglichen Ihnen das schnelle und unkomplizierte Hochladen von Kassenbelegen und die Gutschrift des Betrags auf Ihr Nutzerkonto. So sparen Sie nicht nur Zeit, sondern können auch von attraktiven Angeboten profitieren.
  • Behalten Sie den Überblick: Um den Überblick über Gratis-Testen-Aktionen zu behalten, notieren Sie die gekauften Produkte in einem kleinen Notizbuch oder legen Sie eine digitale Tabelle an. Dadurch verpassen Sie keine wichtigen Aktionen und können sicherstellen, dass Sie das Maximum aus Ihren Cashback-Programmen herausholen.
  • Nutzen Sie ein extra Konto: Eröffnen Sie ein eigenes Konto, das speziell für Cashback- und Gratis-Testen-Aktionen verwendet wird. Auf diese Weise können Sie die gesparten Beträge verfolgen und haben eine bessere Kontrolle über Ihre Cashback-Ergebnisse.

Mit diesen Tipps und Tricks können Sie das Maximum aus Cashback-Programmen herausholen und von attraktiven Angeboten profitieren. Vergessen Sie nicht, dass Cashback-Aktionen etwas Aufwand erfordern, aber mit den richtigen Strategien und der Nutzung von speziellen Apps lässt sich dieser Aufwand begrenzen. Orientieren Sie sich nicht nur an den einzelnen kleinen Beträgen, sondern betrachten Sie das große Ganze. In unserem folgenden Artikel finden Sie noch mehr Informationen über die verschiedenen Cashback-Programme und wie Sie diese erfolgreich nutzen können.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/was/wie-funktioniert-cashback/