Wie funktioniert Facebook?

Facebook ist ein soziales Netzwerk, das 2004 von Mark Zuckerberg gegründet wurde. Es ermöglicht Menschen, sich mit Freunden, Kollegen und Bekannten zu vernetzen. Nach einer kostenlosen Registrierung können Nutzer über die Suchfunktion nach Freunden suchen und sich mit ihnen vernetzen.

Auf Facebook können Nutzer private Nachrichten austauschen, Fotos und Videos posten, Spiele spielen und ihren Status für Freunde freigeben. Nutzer können auch Facebook-Seiten und Personen abonnieren, um ihren Inhalten zu folgen. Facebook bietet auch verschiedene Funktionen wie Facebook-Gruppen, den Marketplace zum Kaufen und Verkaufen von gebrauchten Gegenständen, Storys und Livestreams, Facebook Jobs und einen Veranstaltungskalender.

Es gibt jedoch auch Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes bei Facebook. Es ist wichtig, die Privatsphäre-Einstellungen in den Kontoeinstellungen zu überprüfen und festzulegen, welche Informationen für andere Nutzer sichtbar sind. Trotz dieser Bedenken bleibt Facebook jedoch weiterhin eines der beliebtesten sozialen Netzwerke weltweit, das es Menschen ermöglicht, sich online zu vernetzen und Inhalte auszutauschen.

Was ist Facebook?

Facebook ist ein soziales Netzwerk, das von der US-Firma Facebook Inc. betrieben wird. Es wurde im Jahr 2004 online gestellt und hat mittlerweile weltweit 2,5 Milliarden aktive Nutzer (Stand: 10/2021). Das Hauptziel von Facebook ist es, Menschen auf der ganzen Welt zu vernetzen und ihnen die Möglichkeit zu geben, Inhalte miteinander zu teilen.

Mit Facebook können Nutzer Freundschaftsanfragen senden und empfangen, um ein Netzwerk aus Freunden, Bekannten und Unbekannten aufzubauen. Das soziale Netzwerk ermöglicht es den Nutzern, ihren aktuellen Status, Aktivitäten, Standort und Interessen zu veröffentlichen und mit ihren Freunden zu teilen. Andere Nutzer haben die Möglichkeit, den Status zu liken oder Kommentare zu hinterlassen.

Facebook bietet auch private Kommunikation über den Facebook Messenger an, der es den Nutzern ermöglicht, mit ihren Freunden zu chatten. Darüber hinaus gibt es auf Facebook kleine Spiele, die zusammen mit Freunden gespielt werden können. Durch den Facebook Marketplace können Nutzer außerdem Kleidung und Gegenstände kaufen und verkaufen. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen und Künstler können auf Facebook Profile erstellen, um ihre Inhalte zu teilen und mit anderen Nutzern zu interagieren.

Facebook Inc., das Unternehmen hinter dem sozialen Netzwerk, wurde im Jahr 2004 gegründet und wird von Mark Zuckerberg, Sheryl Sandberg, Chris Cox und Donald E. Graham geleitet. Das Unternehmen besitzt auch Instagram und WhatsApp. Trotz seiner Popularität ist Facebook jedoch auch aufgrund von Datenschutzmissbräuchen und Defiziten beim Umgang mit Nutzerdaten in die Kritik geraten. Es gab Sammelklagen und Strafen aufgrund von Gesichtserkennungs-Software, Datenmissbrauch und Datenschutzvergehen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung eines Facebook-Kontos

Um ein Facebook-Konto zu erstellen, folgen Sie diesen Schritten:

1. Rufen Sie die Facebook-Startseite auf: Öffnen Sie Ihren Webbrowser und geben Sie www.facebook.com in die Adressleiste ein. Dadurch gelangen Sie zur Facebook-Startseite.

2. Tragen Sie Ihre persönlichen Informationen ein: Im Bereich “Registrieren” geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Handynummer ein. Wiederholen Sie diese Eingabe erneut, um sicherzustellen, dass die Informationen korrekt sind.

3. Legen Sie ein Passwort fest und vervollständigen Sie Ihr Profil: Wählen Sie ein sicheres Passwort aus und geben Sie Ihr Geburtsdatum sowie Ihr Geschlecht an. Klicken Sie anschließend auf “Registrieren”, um Ihre Anmeldung abzuschließen.

4. Entscheiden Sie über Desktop-Benachrichtigungen: Sie haben die Möglichkeit, Desktop-Benachrichtigungen von Facebook zu erhalten. Dies bedeutet, dass Sie über neue Nachrichten oder Aktivitäten auf Ihrem Konto informiert werden. Sie können diese Option entweder zulassen oder ablehnen.

5. Fügen Sie Freunde hinzu: Im nächsten Schritt können Sie weitere Freunde zu Ihrem Facebook-Konto hinzufügen. Diese Option kann jedoch auch übersprungen werden, und Sie können später Freunde suchen und hinzufügen.

6. Folgen Sie den Anweisungen und vervollständigen Sie Ihr Profil: Facebook wird Sie durch den Prozess führen, um Ihr Profil zu vervollständigen. Geben Sie weitere Informationen über sich selbst ein, wie beispielsweise Ihren Wohnort, Ihre Ausbildung oder Ihren Beruf.

7. Aktivieren Sie Ihren Account: Sobald Sie alle erforderlichen Informationen eingegeben haben, müssen Sie Ihren Account aktivieren. Navigieren Sie zu Ihrem E-Mail-Postfach und suchen Sie nach einer E-Mail von Facebook. Klicken Sie auf den Aktivierungslink in der E-Mail oder geben Sie den Code auf Ihrem Handy bei Facebook ein, um Ihren Account zu aktivieren.

Das könnte Sie interessieren  Wie funktioniert ein Heizkörperthermostat? Überblick und Funktionsweise.

Bitte beachten Sie, dass für die Erstellung eines zweiten Facebook-Accounts eine weitere E-Mail-Adresse erforderlich ist. Mit jeder E-Mail-Adresse kann nur ein Profil registriert werden. Befolgen Sie diese Schritte, um Ihr eigenes Facebook-Konto zu erstellen und mit anderen Menschen in Kontakt zu treten.

Funktionen von Facebook

Facebook bietet eine Vielzahl von Funktionen, die es den Nutzern ermöglichen, miteinander zu interagieren und Inhalte zu teilen. Hier sind einige der wichtigsten Funktionen von Facebook im Überblick:

  • Profil: Jeder Benutzer hat eine Profilseite, auf der er Informationen über sich selbst teilen kann. Hier können Nutzer Fotos und Videos hochladen und öffentlich sichtbare Nachrichten auf ihrer Pinnwand hinterlassen.
  • Chronik: In der Chronik wird das gesamte Online-Leben eines Nutzers auf einem Zeitstrahl dargestellt. Hier können Nutzer Statusmeldungen, Fotos, Videos und Lebensereignisse posten.
  • Timeline: In der Timeline werden Beiträge von mit “Gefällt mir” markierten Seiten und Freunden angezeigt. Die Anzeige erfolgt nicht chronologisch, sondern basiert auf einem Algorithmus.
  • Like-Button: Mit dem Like-Button können Nutzer ausdrücken, wenn ihnen ein Beitrag gefällt. Seit 2016 können Nutzer auch spezifischere Reaktionen wie “Love”, “Haha”, “Wow”, “Traurig” und “Wütend” verwenden.
  • Freundeslisten: Nutzer können Freundschaftsanfragen stellen und ihre Freunde in verschiedenen Listen kategorisieren, um bestimmte Inhalte nur mit ausgewählten Personen zu teilen.
  • Seiten: Neben Profilen für Privatpersonen bietet Facebook auch Seiten für Unternehmen, Künstler und Marken an. Hier können öffentliche Personen und Organisationen Informationen und Updates teilen.
  • Chat: Über die integrierte Chat-Funktion können Nutzer persönliche Nachrichten schreiben oder in Gruppen chatten. Es stehen auch verschiedene Emojis zur Verfügung.
  • Messenger: Der Facebook Messenger ist eine separate Anwendung für Text- und Audio-Kommunikation, die mit dem Chat von Facebook integriert ist.

Diese Funktionen ermöglichen es den Nutzern, ihre Inhalte zu teilen, mit anderen zu kommunizieren und auf dem Laufenden zu bleiben. Mit über 2,2 Milliarden aktiven Nutzern weltweit ist Facebook eine der beliebtesten sozialen Netzwerkplattformen. In Deutschland gibt es 31 Millionen aktive Nutzer. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Nutzung von Facebook laut den AGB erst ab 13 Jahren erlaubt ist und Eltern die Aktivitäten ihrer Kinder im Auge behalten sollten.

Anleitung zum Hinzufügen von Freunden auf Facebook

Wenn Sie Freunde auf Facebook hinzufügen möchten, müssen Sie eine Freundschaftsanfrage senden. Es gibt verschiedene Methoden, um dies zu tun:

  • 1. Suche: Geben Sie den Namen, die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer Ihres Freundes in die Facebook-Suchleiste ein. Klicken Sie dann auf den Namen, um das Profil Ihres Freundes anzuzeigen.
  • 2. Freundschaftsanfrage: Sobald Sie das Profil geöffnet haben, klicken Sie auf “Freund hinzufügen”. Dadurch wird eine Freundschaftsanfrage an Ihren Freund gesendet.
  • 3. Vorschläge: Facebook schlägt Ihnen auch mögliche Freunde vor, die Sie hinzufügen können. Diese Vorschläge basieren auf Ihren gemeinsamen Freunden, Interessen und anderen Faktoren.

Es ist wichtig zu beachten, dass Ihr Freund möglicherweise die Option “Freund hinzufügen” in seinen Einstellungen ausgeblendet hat. In diesem Fall können Sie keine Freundschaftsanfrage senden. Sobald Ihr Freund die Anfrage bestätigt hat, sind Sie offiziell bei Facebook befreundet.

Die oben genannten Schritte bieten eine Anleitung, wie Sie Freunde auf Facebook hinzufügen können. Nutzen Sie die Suche, senden Sie Freundschaftsanfragen oder nutzen Sie die vom sozialen Netzwerk vorgeschlagenen Kontakte, um Ihre Freundesliste zu erweitern.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Anpassung der Privatsphäre-Einstellungen auf Facebook

Um die Sichtbarkeit von Beiträgen, Profilinformationen und vielem mehr auf Facebook zu kontrollieren, können Sie die Privatsphäre-Einstellungen anpassen. Hier erhalten Sie eine schrittweise Anleitung, wie Sie dies tun können.

Allgemeine Privatsphäre-Einstellungen: Klicken Sie auf das Schloss-Symbol oben rechts auf Facebook, um die allgemeinen Privatsphäre-Einstellungen aufzurufen. Dort finden Sie verschiedene Optionen wie den Privatsphäre-Check, Inhaltseinstellungen, Kontakteinstellungen und Blockierungs-Funktionen. Überprüfen Sie diese Einstellungen und passen Sie sie nach Ihren persönlichen Vorlieben an.

Privatsphäre für die Chronik: Unter “Wer kann Inhalte in meiner Chronik sehen?” können Sie festlegen, wer Beiträge in Ihrer Chronik sehen darf. Sie können auswählen, ob Beiträge, in denen Sie markiert wurden oder Beiträge, die Ihre Freunde in Ihre Chronik posten, von Freunden oder anderen Personen eingesehen werden können. Wählen Sie die Optionen, die Ihnen am besten passen.

Das könnte Sie interessieren  Was ist Yamaha MusicCast und wie funktioniert es?

Privatsphäre für Posts: Beim Erstellen eines Beitrags haben Sie die Möglichkeit, die Privatsphäre-Einstellungen für den einzelnen Beitrag festzulegen. Sie können wählen, ob der Beitrag öffentlich, nur für Freunde oder für eine bestimmte Gruppe sichtbar sein soll. Achten Sie darauf, die gewünschte Option auszuwählen, bevor Sie den Beitrag veröffentlichen.

Das sind nur einige der vielen Möglichkeiten, Ihre Privatsphäre-Einstellungen auf Facebook anzupassen. Indem Sie diese Schritte befolgen, können Sie besser kontrollieren, wer Ihre Beiträge, Profilinformationen und andere Inhalte sehen kann. Denken Sie daran, regelmäßig Ihre Einstellungen zu überprüfen und anzupassen, um Ihre Privatsphäre auf Facebook zu schützen.

Erklärung der Funktion und des Layouts der Facebook-Timeline

Die Facebook-Timeline ist das neue Facebook Profil. Mit umfangreichen Privatsphäre-Einstellungen ermöglicht es einem, seine Timeline individuell zu gestalten. Das neue Design umfasst viele neue Funktionen und überarbeitet alte Teile.Das überarbeitete Profil besteht aus drei Hauptbereichen: dem Profilbereich, der Zeitleiste und dem neuesten Aktivitäten-Ticker. Im Profilbereich befindet sich ein großes Header-Bild, das öffentlich sichtbar ist. Das Profilbild ist auf 125x125px geschrumpft und liegt über dem Header-Bild. Beide Bilder können durch verschieben positioniert werden.Der Infobereich, der über den “Update Info”-Button im Profilbereich zugänglich ist, ermöglicht die Aktualisierung von Arbeitsplatz, Wohnort, Über mich, Lieblingszitate und mehr. Auch Beziehungen und Familienmitglieder können angegeben werden. Allgemeine Informationen und Kontaktinformationen können präzise für bestimmte Kontakte oder Kontaktlisten zugänglich gemacht werden.

  • Der Profilbereich bietet außerdem die Möglichkeit, die Sichtbarkeit von Freunden und Kontakten einzustellen.
  • Die Fotos, Videos und Alben wurden ebenfalls an das neue Design angepasst. Die Einstellungen für die Sichtbarkeit der Alben sind unter den Alben zu finden.
  • Die Likes werden je nach Kategorie richtig einsortiert und lassen sich beliebig einstellen. Neu ist die Übersicht, wann man etwas geliked hat und welche Freunde das ebenfalls liken.
  • Mit der persönlichen Landkarte können die Check-Ins nach Kategorien angezeigt werden. Sichtbar sind nur Check-Ins, die für einen selbst freigegeben wurden.
  • Die Notizen zeigen einen Kurzauszug der verfassten Notizen und auf der rechten Seite eine Auflistung der Notizen, in denen man markiert wurde.
  • Die Abonnenten- und Abonnement-Übersicht erlaubt die Einstellung der Sichtbarkeit für bestimmte Kontakte und die Kontrolle über den Inhalt, den man von abonnierten Kontakten lesen möchte.

Im Profilbereich kann man die Positionen der Likes, Map, Notizen, Abonnenten, Abonnements und Apps selbst anordnen oder ausblenden. Die Freunde und Fotos haben einen festen Platz, können aber durch die Sichtbarkeitseinstellungen ausgeblendet werden. Der Publisher, der links unterhalb des Profilbereiches angeordnet ist, ermöglicht das Posten von Statusmeldungen, Fotos, Videos und vielem mehr.

Anleitung zum Teilen von Beiträgen auf Facebook

Wenn du Beiträge, Fotos, Videos oder Links auf Facebook teilen möchtest, kannst du die Zielgruppenauswahl verwenden, um festzulegen, wer deine Inhalte sehen kann. Mit dieser Funktion kannst du genau auswählen, mit wem du deine Beiträge teilen möchtest. Um die Zielgruppenauswahl zu verwenden, tippe einfach oben in deinem Feed oder deinem Profil auf die Zielgruppenauswahl.

Die Zielgruppenauswahl gilt für jeden Beitrag separat. Das bedeutet, dass die Zielgruppe, die du für einen Beitrag auswählst, auch standardmäßig für deine weiteren Beiträge verwendet wird, es sei denn, du änderst sie. Wenn du beispielsweise für deinen aktuellen Beitrag die Zielgruppe “Öffentlich” auswählst, wird auch dein nächster Beitrag automatisch als “Öffentlich” geteilt.

Es ist wichtig zu beachten, dass Beiträge und Kommentare, die du in öffentlichen Gruppen postest, automatisch öffentlich und für jeden sichtbar sind. Wenn du jemanden in einem Beitrag markierst, können die Freunde dieser Person den Beitrag möglicherweise auch sehen. Wenn dein Profil gesperrt ist, sind deine Optionen zum Teilen eingeschränkt.

Die Zielgruppenauswahl wird auch bei bereits geteilten Inhalten angezeigt, sodass du sehen kannst, mit wem du welchen Beitrag geteilt hast. Du kannst die Zielgruppe jederzeit ändern, nachdem du einen Beitrag geteilt hast. Es gibt auch spezielle Optionen für das Teilen von Reels oder das Posten in deiner Story, bei denen du die Zielgruppenoptionen anpassen oder ändern kannst.

Anleitung zum Beitritt zu bestehenden Facebook-Gruppen und zur Erstellung eigener Gruppen

Um einer bestehenden Facebook-Gruppe beizutreten, suchen Sie einfach nach dem Gruppennamen in der Facebook-Suchleiste. Sie können auch nach einem bestimmten Thema suchen, um relevante Gruppen zu finden. Öffentliche Gruppen werden eine Beschreibung, die Anzahl der Mitglieder und die Aktivitäten der Gruppe anzeigen, bevor Sie ihnen beitreten. Sie können eine Beitrittsanfrage senden, die möglicherweise das Beantworten von Fragen erfordert. Wenn Ihre Freunde Sie zu einer Gruppe einladen, erhalten Sie eine Facebook-Benachrichtigung und können die Einladung annehmen. Sie können die Gruppe jederzeit verlassen, indem Sie zur Startseite der Gruppe gehen und “Gruppe verlassen” aus dem Optionsmenü auswählen.

Das könnte Sie interessieren  Was ist TopGolf und wie funktioniert es?

Um eine eigene Facebook-Gruppe zu erstellen, gehen Sie in den Facebook-Gruppenbereich, der sich im Menü oben auf der Seite auf Ihrem Computer oder in der Facebook-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet (Android/iOS) befindet. Klicken Sie oben links auf “Gruppe erstellen”. Geben Sie einen Namen für die Gruppe ein und wählen Sie aus, wer die Gruppe sehen und beitreten kann. Sie können eine öffentliche Gruppe erstellen, in der alle Mitglieder und Beiträge ohne Beitritt sichtbar sind, oder eine private Gruppe, in der nur Mitglieder die anderen Mitglieder und Beiträge sehen können. Sie können auch auswählen, ob die Gruppe auf Facebook gefunden werden kann oder nur über einen Link oder eine Einladung. Sie können Freunde direkt zu der Gruppe in den Datenschutzeinstellungen hinzufügen. Nach dem Klicken auf “Erstellen” wird die Gruppe erstellt und Sie können weitere Personen zu der Gruppe auf der linken Seite der Seite hinzufügen.

In einer Gruppe sehen Sie auf Ihrer Facebook-Startseite einzelne Beiträge der Gruppenmitglieder. Im Gruppenbereich, der über das obere Menü erreicht werden kann, können Sie alle Ihre Gruppen auf der linken Seite sehen. Klicken Sie auf eine Gruppe, um ausschließlich deren Inhalte anzuzeigen. Der Gruppen-Titelbild, Name, Gruppenart und die Anzahl der Mitglieder werden oben angezeigt. Je nach Ihren Rechten in der Gruppe können Sie weitere Personen zum Beitritt einladen. Der Diskussionsbereich zeigt alle Beiträge der Gruppenmitglieder an, und Sie können Ihre eigenen Beiträge erstellen. Der “Info”-Abschnitt enthält eine Beschreibung der Gruppe, ihre Sichtbarkeit, Standort und Kategorie. Gruppenadministratoren können andere Gruppen empfehlen, und Sie können alle Mitglieder anzeigen und die Gruppenregeln lesen. In der “Räume”-Sektion können Sie einen Videoanruf mit allen Gruppenmitgliedern starten. Sie können Veranstaltungen für die Gruppe erstellen, die nur für Gruppenmitglieder sichtbar sind. Die “Medien”-Sektion zeigt alle Bilder und Videos an, die im Diskussionsbereich der Gruppe geteilt wurden. Die “Dateien”-Sektion ermöglicht es den Mitgliedern, Dokumente miteinander zu teilen. Die Suchfunktion auf der rechten Seite ermöglicht es Ihnen, nach bestimmten Beiträgen oder Mitgliedern zu suchen. Sie können die Benachrichtigungseinstellungen der Gruppe anpassen und die Gruppe auf Ihrer Facebook-Startseite fixieren, um einfachen Zugriff zu haben.

Übersicht über die Funktionsweise der Facebook-Werbeanzeigenplattform zur Erstellung und Verwaltung von Werbekampagnen mit Zielgruppenauswahl und Budgetierungsoptionen

Die Facebook-Werbeanzeigenplattform bietet Unternehmen die Möglichkeit, zielgerichtete Werbung auf Social-Media-Plattformen zu schalten. Mit kostenpflichtigen Werbeanzeigen können Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen effektiv bewerben. Die Werbeanzeigen werden sowohl auf Facebook als auch auf Instagram platziert, um eine maximale Reichweite zu erzielen.

Die Funktionsweise der Facebook Ads ist recht einfach. Zuerst erstellt das Unternehmen eine Werbekampagne und plant die Anzeige ähnlich wie einen normalen Beitrag. Die erstellte Werbeanzeige wird dann zur Anzeigenauktion zugelassen, sofern sie den Richtlinien entspricht. Die Anzeigen konkurrieren miteinander und die relevanteste Anzeige wird für den Nutzer ausgespielt.

Ein wichtiger Aspekt bei der Funktionsweise der Facebook-Werbeanzeigenplattform ist das Budget. Das Unternehmen legt das Budget für die Werbekampagne je nach Laufzeit und Reichweite im Voraus fest. Die Qualität und Relevanz der Anzeige werden anhand des Relevance Scores bewertet, der aus geschätzten Handlungsraten und der Qualität der Anzeige besteht. Facebook belohnt gute Anzeigen und spielt sie öfter aus.

Ein entscheidender Faktor bei der Facebook Ads-Plattform ist die Zielgruppenauswahl. Die Zielgruppe für die Werbekampagne wird auf Basis von Nutzerdaten definiert, wie demografische Daten, Interessen, Verhalten und Vernetzung. Durch diese detaillierte Zielgruppenauswahl können Unternehmen ihre Werbung effektiv an die relevantesten Nutzergruppen ausrichten.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/was/wie-funktioniert-facebook/