Was ist SAP?

SAP ist einer der weltweit führenden Anbieter von Software für die Steuerung von Geschäftsprozessen. Das Unternehmen wurde im Jahr 1972 gegründet und entwickelt Lösungen, die die effektive Datenverarbeitung und den Informationsfluss in Unternehmen erleichtern.

SAP hat mehr als 105.000 Mitarbeiter weltweit und bietet über 100 Lösungen an, die alle Geschäftsbereiche abdecken. Die Software ermöglicht ein zentrales Datenmanagement und eine einheitliche Sicht auf alle Daten, was Unternehmen dabei hilft, komplexe Geschäftsprozesse effizienter zu verwalten.

Ein weiterer wichtiger Bereich von SAP ist die Enterprise Resource Planning-Software (ERP), die Programme für alle Kerngeschäftsbereiche umfasst. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Anbieter von Unternehmenssoftware und hilft Unternehmen dabei, gewinnbringend zu wirtschaften, sich anzupassen und nachhaltig zu wachsen.

Dank SAP können Unternehmen ihre Geschäftsprozesse besser steuern und einen ganzheitlichen Überblick über ihre Daten erhalten. Die vielseitigen Lösungen von SAP unterstützen Unternehmen dabei, Daten effizient zu verarbeiten und den Informationsfluss zu optimieren. Mit SAP können Unternehmen komplexen Herausforderungen begegnen und ihre Geschäftsprozesse so effektiv wie möglich verwalten.

Wie funktioniert SAP?

SAP ist eine Software des deutschen Unternehmens SAP, die den reibungslosen Informationsfluss in einem Unternehmen gewährleisten soll. Das bekannteste Produkt von SAP ist SAP-ERP, das verschiedene betriebliche Funktionen wie Buchhaltung, Vertrieb und Kundenpflege unterstützt. Die Software enthält alle grundlegenden Funktionen, die ein Unternehmen benötigt, und ermöglicht einen nahtlosen Datenfluss ohne Schnittstellen.

Durch die eng verbundenen Module müssen Informationen und Daten nicht mehrmals eingegeben werden. Die Transaktionen werden in Echtzeit ausgeführt, sodass die Nutzer auf den aktuellen Stand der Daten verlassen können. In einigen Branchen kann es sinnvoll sein, das Softwarepaket zu erweitern, um individuelle Anforderungen abzudecken.

Eine SAP-Weiterbildung bietet die Möglichkeit, das Softwareprogramm anzuwenden und SAP-Systeme in Unternehmen zu implementieren und zu betreuen.

Liste und Erklärung der verschiedenen Module von SAP

SAP-Module sind die verschiedenen Funktionseinheiten, die von SAP ERP, einer Softwarelösung des deutschen Softwareunternehmens SAP AG, bereitgestellt werden. Diese Module sind eng miteinander verknüpft und nicht unabhängig voneinander im informationstechnischen Sinne. Bei einer SAP/R3 Standardinstallation werden die Module Rechnungswesen (SAP ERP Financials), Logistik (SAP ERP Operations) und Personalwirtschaft (SAP ERP Human Capital Management) mitgeliefert. Zusätzliche Module oder Komponenten von SAP können jedoch bei Bedarf nachinstalliert werden.

  • Rechnungswesen (SAP ERP Financials): Dieses Modul umfasst verschiedene Unterbereiche wie Finanzwesen, Hauptbuchhaltung, Kreditorenbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Bankbuchhaltung, spezielles Ledger, Reisemanagement, Kostenrechnung, Gemeinkostenrechnung, Produktkostenrechnung, Ergebnis- und Marktsegmentrechnung, Unternehmenscontrolling, Finanzmanagement, Immobilienmanagement und Investitionsmanagement.
  • Logistik (SAP ERP Operations): Die Logistik-Module umfassen Materialwirtschaft, Vertrieb, Produktionsplanung und -steuerung, Qualitätsmanagement, Logistik Allgemein, Instandhaltung und Lagerverwaltung, Versand & Transport.

Das Materialwirtschaftsmodul (MM) ist für die Planung und Steuerung der Materialflüsse zuständig. Das Vertriebsmodul (SD) ist eines der zentralen und meist genutzten Module und arbeitet eng mit den anderen Modulen zusammen. Das Produktionsplanungsmodul (PP) sorgt für eine effektive und effiziente Produktion. Das Qualitätsmanagementsmodul (QM) stellt sicher, dass alle Aktivitäten zur Konzeption, Entwicklung und Umsetzung eines Produkts oder einer Dienstleistung effizient und effektiv sind. Das Logistik Allgemein Modul (LO) enthält Funktionalitäten und Stammdaten, die modulübergreifend für die Logistik verwendet werden. Das Instandhaltungsmodul (PM) beinhaltet die Steuerung von Instandhaltungstätigkeiten und das Lagerverwaltungsmodul (LE) bietet Funktionen für die Verwaltung von Lagern, Versand und Transport.

Diese Informationen bieten einen Überblick über die verschiedenen SAP-Module im Bereich ERP.

SAP lernen – Ein Leitfaden zum Erlernen von SAP

Sie möchten SAP lernen? Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Ihre SAP-Kenntnisse verbessern können:

Das könnte Sie interessieren  Was ist ein Fire TV Stick und wofür wird er verwendet?

Kostenlose Schulungen: SAP bietet kostenlose Schulungen über die Plattform openSAP und Massive Open Online Courses (MOOCs) an. Diese Kurse umfassen theoretisches Fachwissen sowie praktische Übungen. Ein Beispiel für einen Einführungskurs ist “An Introduction to SAP HANA”.

Online-Training: Verschiedene geprüfte Bildungsinstitute und Ausbilder bieten Online-Kurse für SAP an. Plattformen wie Udemy bieten eine breite Palette von Kursinhalten für Anfänger bis erfahrene Anwender an. Eine weitere Option ist die Nutzung von Michael Management Courses, bei denen Sie eine Flatrate erhalten, um alle SAP Online-Kurse besuchen zu können.

Offizielle Trainingsangebote von SAP: SAP bietet offizielle Seminare, Webinare und den SAP Learning Hub an. Der SAP Learning Hub bietet intensive Schulungen zu verschiedenen Anwendungen und ermöglicht eine SAP-Zertifizierung.

SAP-Studium, Lehrgänge und Fernkurse: Namhafte Bildungseinrichtungen wie die ils, sgd, ibb oder WBS Training bieten spezielle SAP-Lehrgänge und Fernkurse an. Ein weiterer Weg ist ein offizielles SAP-Studium, wie das ERP4Students der Technischen Hochschule Brandenburg.

Eigenes SAP-System zum Üben und Testen: Es wird empfohlen, ein SAP-Testsystem zu verwenden und das Gelernte in der Praxis umzusetzen. IDES24 bietet Zugänge zu verschiedenen SAP-Anwendungen und Modulen, um Ihre Fähigkeiten zu erweitern.

SAP-Bücher: Wenn Sie lieber aus Büchern lernen, gibt es verschiedene SAP-Bücher, die den Einstieg erleichtern. Beispielsweise “SAP – Der technische Einstieg” von R. Plota und W. Fix oder “SAP für Einsteiger und Anwender” des Rheinwerk Verlags.

Mit diesen vielfältigen Lernmöglichkeiten können Sie effektiv SAP lernen. Nutzen Sie kostenlose Schulungen, Online-Trainings, offizielle Trainingsangebote, Studium oder Fernkurse. Setzen Sie Ihr Wissen in einem eigenen SAP-Testsystem um und verwenden Sie Bücher als zusätzliche Lernressourcen. Beginnen Sie noch heute Ihre Reise in die SAP-Welt!

Vorteile von SAP für Unternehmen

SAP bietet Unternehmen zahlreiche Vorteile, die ihnen dabei helfen, effizienter und erfolgreicher zu arbeiten. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile von SAP für Unternehmen:

Steigerung der Performance: SAP S/4HANA ermöglicht Echtzeiteinblicke in Daten und einen schnelleren Zugriff auf das gesamte Datenvolumen. Dadurch können Big-Data-Analysen durchgeführt werden, die bei der unternehmensweiten Planung, flexiblen Entscheidungsfindung und Abwicklung komplexer Transaktionen unterstützen.

Vereinfachung der Prozesse: SAP ERP macht die IT-Umgebung transparenter und zentraler. Nach der Integration laufen Arbeitsabläufe und Geschäftsprozesse effizienter und sind dank Automatisierungsmöglichkeiten einfacher zu handhaben.

Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit: SAP S/4HANA bietet eine intuitive und anpassbare Benutzeroberfläche (SAP Fiori), die einen klaren Einblick in alle Unternehmensdaten und Transaktionen ermöglicht.

Der Einsatz von SAP ermöglicht Unternehmen, ihre Leistung zu steigern und ihre Prozesse zu vereinfachen. Mit Echtzeiteinblicken in Daten und einem schnellen Zugriff auf das gesamte Datenvolumen ermöglicht SAP S/4HANA Big-Data-Analysen, um bei der Planung, Entscheidungsfindung und Abwicklung von Transaktionen zu unterstützen. SAP ERP macht die IT-Umgebung transparenter und zentraler, was zu effizienteren Arbeitsabläufen und Geschäftsprozessen führt. Die intuitive Benutzeroberfläche von SAP S/4HANA bietet einen klaren Einblick in alle Unternehmensdaten und Transaktionen.

Die Vorteile von SAP gehen jedoch über die Leistungssteigerung und Prozessvereinfachung hinaus. Mit SAP S/4HANA können Unternehmen auch von Innovationen profitieren. Die Integration zukunftsorientierter Technologien wie Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Internet der Dinge und Robotic Process Automation macht den Workflow effizienter und hilft Unternehmen, sich für die Zukunft fit zu machen. Zusätzlich bietet SAP S/4HANA eine höhere Flexibilität durch verschiedene Bereitstellungsoptionen, einschließlich On-Premise und Cloud-Lösungen. Der globale Zugriff auf Unternehmensdaten macht das Unternehmen flexibler und agiler. Darüber hinaus trägt die In-Memory-Technologie der integrierten SAP HANA-Datenbank zur Steigerung der Nachhaltigkeit bei, da sie effizienter arbeitet und weniger Speicherplatz benötigt. Dies reduziert den Daten-Footprint und senkt die Wartungskosten. Außerdem ermöglichen ausgeklügelte Skalierungstools die Messung des CO2-Fußabdrucks.

Das könnte Sie interessieren  Was ist Substitution und wie funktioniert sie?

SAP S/4HANA ermöglicht auch eine allgemeine Kostensenkung für Unternehmen. Das leistungsstarke und zentralisierte ERP-System erfordert weniger Ausgaben für Hardware und Wartungsarbeiten, was zu einer Schonung der Ressourcen führt. Darüber hinaus ist SAP S/4HANA eine All-in-One-Lösung, die je nach Branche an die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst werden kann. Es gibt spezifische Module, die die benötigten Funktionalitäten für das Unternehmen und seine Niederlassungen bereitstellen. Insgesamt bietet SAP Unternehmen zahlreiche Vorteile, um ihre Leistung zu steigern, Prozesse zu vereinfachen, Innovationen voranzutreiben, flexibel zu bleiben, nachhaltiger zu handeln und Ressourcen zu schonen.

Unternehmen, die SAP nutzen

Unternehmen, die SAP nutzen, haben die Möglichkeit, ihre Abläufe zu optimieren und von der digitalen Transformation zu profitieren. SAP bietet maßgeschneiderte Branchenlösungen und Industry-Cloud-Lösungen, die Unternehmen in verschiedensten Branchen unterstützen. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele von Unternehmen, die erfolgreich SAP-Lösungen nutzen:

  • Elkjøp Nordic AS: Das Unternehmen ist über die SAP Integration Suite mit 500 Schnittstellen verbunden, was zu einer verbesserten Datenintegration und einem reibungslosen Informationsfluss führt.
  • BMW of North America, LLC: Mit SAP konnte das Unternehmen 90% aller Probleme innerhalb von fünf Tagen lösen, was zu einer effizienteren Fehlerbehebung und einer höheren Kundenzufriedenheit führt.
  • Galp Energia SGPS, S.A.: Dank der Nutzung von SAP erreicht das Unternehmen eine unterbrechungsfreie Rechnungsbearbeitung für Kreditorenbuchhaltungsteams von etwa 75%. Dadurch werden Zahlungsverzögerungen reduziert und die finanzielle Stabilität verbessert.
  • Pfizer: Das Unternehmen hat mithilfe von SAP komplexe Finanzabschlusszyklen automatisiert und das regulatorische Reporting vereinfacht. Dadurch wurden Fehler minimiert und die Effizienz gesteigert.

Diese Beispiele verdeutlichen, wie Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen von der Nutzung von SAP-Lösungen profitieren können. Die Implementierung von SAP ermöglicht eine effizientere Geschäftsabwicklung, eine bessere Datenintegration und eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen. In den kommenden Abschnitten werden wir weitere Erfolgsgeschichten von Unternehmen vorstellen, die SAP nutzen, um ihre Prozesse zu verbessern und die digitalen Vorteile voll auszuschöpfen.

Step-by-step Anleitung zur Implementierung von SAP in einem Unternehmen, einschließlich Herausforderungen und bewährten Verfahren

Die Implementierung von SAP in Unternehmen stellt ein großes Projekt dar, bei dem Enterprise Resource Planning (ERP)-Software in eine Organisation integriert wird. Diese Implementierungen sind jedoch nicht einfach zu managen und bringen große Entscheidungen für das Unternehmen mit sich. Es ist wichtig, die damit verbundenen Risiken zu kennen und zu vermeiden.Ein häufiges Problem bei S/4HANA-Implementierungen als SAP-Lösung sind die Kosten. Es ist wichtig, bestimmte Aspekte wie die Projektdauer und die individuellen Anforderungen des Unternehmens zu berücksichtigen, bevor man eine Implementierung oder Migration in Betracht zieht. Eine sogenannte “Phasing-Strategie” sollte dokumentiert werden, um die Unternehmenskultur und die Vorbereitung der Mitarbeiter auf Veränderungen zu berücksichtigen.Um eine erfolgreiche Implementierung zu gewährleisten, sollten Unternehmen über genügend Ressourcen verfügen, um das Projekt durchzuführen. Dies kann auch das Einstellen externer Ressourcen beinhalten. Es ist auch wichtig, einen organisatorischen Change-Management-Plan zu entwickeln, um den kulturellen Wandel zu bewältigen und sicherzustellen, dass die IT-Abteilung auf die neuen Anforderungen und Fähigkeiten vorbereitet ist. Ein zentraler Ort wie ein Center of Excellence kann auch dazu dienen, den neuen Betrieb kontinuierlich zu verbessern und aufrechtzuerhalten.

  • Implementierung von SAP in einem Unternehmen ist ein großes Projekt zur Integration von ERP-Software.
  • Es ist wichtig, die mit Implementierungen und Migrationen verbundenen Risiken zu kennen und zu vermeiden.
  • Kosten sind oft das größte Problem bei S/4HANA-Implementierungen als SAP-Lösung.
  • Die Dokumentation einer Phasing-Strategie ist wichtig, um die Unternehmenskultur und die Vorbereitung der Mitarbeiter auf Veränderungen zu berücksichtigen.
  • Unternehmen sollten über ausreichend Ressourcen verfügen und einen organisatorischen Change-Management-Plan entwickeln.
  • Die IT-Abteilung sollte auf die neuen Anforderungen und Fähigkeiten vorbereitet sein.
  • Die Einrichtung eines Centers of Excellence kann dabei helfen, den neuen Betrieb kontinuierlich zu verbessern und aufrechtzuerhalten.
Das könnte Sie interessieren  Was ist Vodafone Hotspot?

Kosten von SAP Business One: Eine umfassende Übersicht

Wenn es um die Implementierung und Wartung von SAP Business One geht, können die Kosten je nach verschiedenen Faktoren stark variieren. Es gibt vier Hauptkategorien von Kosten, die berücksichtigt werden sollten: Implementierungskosten, Betriebskosten, Softwarelizenzkosten und Schulungskosten.

Implementierungskosten: Die Kosten für die Implementierung von SAP Business One hängen von der Vorgehensweise des Projekts und der spezifischen Branche ab. Erforderliches branchenspezifisches Know-how und Tools können zu zusätzlichen Kosten führen. Änderungsanforderungen werden in der Regel nach Abschluss des Projekts behandelt.

Betriebskosten: Es gibt zwei Betriebsmodelle für SAP Business One: On-Premise und Cloud (SaaS). Bei der On-Premise-Lösung wird die Software in die bestehende IT-Infrastruktur integriert, während bei der Cloud-Lösung die Daten in einem externen Rechenzentrum gespeichert werden. Die Kosten für Wartung und Support variieren je nach gewähltem Betriebsmodell.

Softwarelizenzkosten: SAP Business One bietet verschiedene Lizenzoptionen an. Der Professional User hat vollen Zugriff auf das System und kostet 2.700 Euro bzw. 91 Euro pro User im Monat in der Cloud. Der Limited User hingegen hat eingeschränkten Zugriff, und es gibt verschiedene Lizenzoptionen für unterschiedliche Fachbereiche. Das Starter Package ist für kleine Unternehmen mit bis zu fünf Usern geeignet und kostet 1.140 Euro pro User bzw. 38 Euro pro User im Monat in der Cloud.

Schulungskosten: Die Schulung der Endanwender kann von den sogenannten Key-Usern durchgeführt werden, die im Rahmen des Implementierungsprozesses ausgebildet werden. Zusätzliche Schulungen für weitere Mitarbeiter können auf Anfrage arrangiert werden.

Bitte beachten Sie, dass die genauen Kosten von SAP Business One von individuellen Faktoren abhängen. Es ist ratsam, ein unverbindliches Angebot einzuholen, um eine genaue Kostenaufstellung zu erhalten.

Alternativen zu SAP: Vergleich von Softwarelösungen

Es gibt mehrere Alternativen zu SAP S/4HANA, die eine Überlegung wert sind. Hier sind vier leistungsfähige S/4HANA-Konkurrenzprodukte:

1. Oracle Fusion Cloud Applications: Oracle Fusion Cloud Applications ist eine skalierbare Suite, die Cloud-ERP und Human Capital Management (HCM) umfasst. Im Vergleich zu S/4HANA gilt Oracle Fusion Cloud Applications als flexibler und verfügt über robustere Reporting- und Business-Intelligence-Funktionen.

2. Microsoft Dynamics 365: Microsoft Dynamics 365 besteht aus zwei Teilprodukten, Business Central und Finance and Operations. Dynamics 365 ist flexibler als S/4HANA, basiert auf einer offenen Architektur und bietet eine Vielzahl von Funktionen. Es ist einfacher zu implementieren und hat niedrigere Implementierungskosten als S/4HANA.

3. QAD Adaptive ERP: QAD Adaptive ERP ist eine Alternative zu S/4HANA für Unternehmen im Industriesektor, insbesondere in der Fertigungsindustrie. QAD ist ein skalierbares Produkt mit einem großen Anbieternetzwerk und hat mehr Erfahrung in der Entwicklung von Cloud-Produkten als SAP.

4. Oracle NetSuite: Oracle NetSuite ist eine geeignete Alternative zu S/4HANA für kleine bis mittelgroße Unternehmen. NetSuite ist bekannt für seine relative Standardisierung von Geschäftsprozessen und Workflows, was bei Unternehmen, die durch Standardisierung wachsen möchten, von Vorteil sein kann.

Diese Alternativen bieten verschiedene Vorteile und Funktionen im Vergleich zu SAP S/4HANA und können je nach den spezifischen Anforderungen eines Unternehmens eine gute Wahl sein.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/was/wie-funktioniert-sap/