Was kostet eine Handyladung?

Das tägliche Laden von Handys ist heute eine normale Aufgabe. Viele Benutzer haben jedoch Schwierigkeiten, die Kosten und den Stromverbrauch zu berechnen. Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass die Gesamtkosten für eine tägliche Handyladung in einem Jahr weniger als einen Euro betragen.

Schätzungen und Realität der Kosten

Eine Umfrage aus dem Jahr 2018 ergab, dass die meisten Menschen denken, dass das Laden von Handys wesentlich teurer ist, als es eigentlich ist. Insbesondere junge Erwachsene schätzen die Kosten um das 23-fache höher ein als die tatsächlichen Kosten, die weit unter einem Cent pro Ladevorgang liegen.

Formel zur Berechnung der Ladekosten

Um die Ladekosten für verschiedene Handymodelle zu berechnen, gibt es eine Formel. Diese Faktoren berücksichtigen den aktuellen Strompreis, die Akkukapazität und den Wirkungsgrad. Ökotest hat die Formel bei mehreren aktuellen Smartphones angewendet.

Akku-Kosten bekannter Handymodelle

Ökotest hat auch die Akku-Kosten für verschiedene bekannte Handymodelle berechnet. Es kostet etwa 0,63 Cent, den Akku des iPhone 14 aufzuladen. Im Vergleich dazu verursacht das Mittelklasse-Handy der Konkurrenz, das Samsung Galaxy A33, höhere Kosten.

Tipps zur Reduzierung der Handy-Ladekosten

Mit diesen Tipps können Sie einfach Stromkosten sparen, ohne dass Sie auf Ihr Handy verzichten müssen.

Energiesparender Umgang mit dem Handy

Ein energiesparender Umgang mit dem Handy kann nicht nur die Lebensdauer des Geräts verlängern, sondern auch die Stromkosten reduzieren. Sie können beispielsweise die automatische Helligkeitseinstellung ausschalten und die Helligkeit manuell senken. WLAN, Bluetooth, mobile Daten und die Ortungsfunktion sollten ausgeschaltet werden, wenn sie nicht benötigt werden. Außerdem sollte der Flugmodus genutzt werden, um den Stromverbrauch zu reduzieren.

Das könnte Sie interessieren  Die Höhe des Mount Everest

Lithium-Ionen-Akku

Der Lithium-Ionen-Akku ist der am häufigsten verwendete Akku in Smartphones. Um die Anzahl der möglichen Ladezyklen zu maximieren und den Akku zu schonen, sollte der Akku zwischen 30 und 80 Prozent gehalten werden. Außerdem sollte vermieden werden, den Akku komplett zu entleeren, bevor er wieder aufgeladen wird. Das Laden des Handys über Nacht sollte vermieden werden, da dies den Akku belastet.

Spartipps für Zuhause

Es gibt weitere Möglichkeiten, um zu Hause Stromkosten zu reduzieren. Sie können beispielsweise Steckerleisten mit einem Ausschalter verwenden, um Standby-Verbrauch zu vermeiden. Auch das Abschalten von Elektrogeräten, wenn sie nicht gebraucht werden, kann helfen, Strom zu sparen. Zudem bietet Vattenfall als Energieversorgungsunternehmen viele Möglichkeiten an, um Energiekosten zu senken.

Utopia

Die Plattform für nachhaltigen Konsum Utopia bietet viele Informationen und Tipps rund um das Thema Nachhaltigkeit. Auf der Webseite von Utopia finden Sie viele weitere Energiespartipps, die nicht nur für den Handygebrauch, sondern auch für den Haushalt im Allgemeinen nützlich sind.

Stromverbrauch von Handys im Vergleich zu anderen Geräten

Handys sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Aber wie sieht es mit ihrem Stromverbrauch im Vergleich zu anderen Geräten aus?

Die Zahlen sprechen für sich

Laut dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) machen TV-Geräte, Informationstechnik und Audio zusammen 28 Prozent des Stromverbrauchs im Haushalt aus. Im Vergleich dazu verbrauchen Handys sehr wenig Energie. Ein durchschnittliches Smartphone verbraucht im Standby-Modus weniger als ein Watt pro Stunde, was bei durchschnittlicher Nutzung etwa 2 bis 3 kWh im Jahr entspricht.

Die Bedeutung der Energiesparmodi

Der Strombedarf eines Handys hängt jedoch stark von der Nutzung ab. Je mehr Funktionen und Apps genutzt werden, desto höher ist auch der Stromverbrauch. Deshalb ist es wichtig, Energiesparmodi zu aktivieren und nicht benötigte Apps zu schließen, um den Stromverbrauch zu minimieren.

Das könnte Sie interessieren  Was sind die Lebenshaltungskosten in Deutschland?

Die Rolle des Strompreises

Eine weitere wichtige Rolle spielt der Strompreis in Deutschland. Laut BDEW beträgt der durchschnittliche Strompreis in Deutschland 0,47 Euro pro kWh. Damit würde das durchschnittliche Smartphone im Jahr etwa 1 Euro an Stromkosten verursachen.

Die Bedeutung des EU-Energielabels

Bei anderen Geräten im Haushalt ist es jedoch wichtig, energieeffiziente Modelle zu wählen, um Strom und Geld zu sparen. Moderne Geräte sind wesentlich energieeffizienter als ältere Modelle. Das neue EU-Energielabel, das seit März 2021 verpflichtend ist, hilft Verbrauchern bei der Auswahl energieeffizienter Geräte. Je höher die Effizienzklasse, desto weniger Strom werden die Geräte verbrauchen.

Wie kann ich den Stromverbrauch meines Handys reduzieren?

Smartphones sind heutzutage unser ständiger Begleiter und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch der hohe Stromverbrauch kann schnell zum Problem werden, wenn der Akku nicht lange genug hält. In diesem Artikel geben wir Ihnen 9 Tipps, um den Stromverbrauch Ihres Smartphones zu senken und somit den Akku zu schonen.

1. Anpassung der Bildschirmhelligkeit

Die Bildschirmhelligkeit hat einen großen Einfluss auf den Stromverbrauch des Smartphones. Eine reduzierte Helligkeit kann den Energiebedarf erheblich senken. Passen Sie die Helligkeit des Bildschirms so an, dass es noch angenehm für Ihre Augen ist, aber nicht zu hell.

2. Apps zum Akku sparen

Es gibt zahlreiche Apps, die helfen können, den Stromverbrauch zu reduzieren und somit den Akku zu schonen. Einige dieser Apps schalten automatisch stromintensive Anwendungen und Funktionen aus, wenn Sie das Smartphone nicht aktiv nutzen.

3. Einschränkung von mobilen Daten und WLAN

Mobile Daten und WLAN sind praktisch, aber auch sehr energieintensiv. Schalten Sie die Verbindung zum Internet aus, wenn Sie sie nicht benötigen, um den Akku zu schonen.

Das könnte Sie interessieren  Verpflegungsmehraufwand 2021 in Deutschland

4. Deaktivierung von Bluetooth und GPS

Bluetooth und GPS verbrauchen viel Strom, wenn sie aktiv sind. Deaktivieren Sie diese Funktionen, wenn Sie sie nicht benötigen, um den Akku zu schonen.

5. Überprüfung des Akku-Verbrauchs der Apps

Einige Apps verbrauchen mehr Strom als andere. Überprüfen Sie regelmäßig den Akku-Verbrauch der Apps und deaktivieren Sie stromintensive Anwendungen, um den Akku zu schonen.

  • Weitere Tipps finden Sie in unserem Artikel, um den Stromverbrauch Ihres Handys zu reduzieren und den Akku zu schonen.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/de/was-kostet-eine-handyladung/