Skoda Yeti: Abmessungen und Höhe im Detail

Die genauen Abmessungen und die Höhe des Skoda Yeti werden in den bereitgestellten Informationen leider nicht explizit erwähnt. Die zur Verfügung gestellten Informationen geben jedoch Einblick in andere wichtige Details dieses Modells.

Der Skoda Yeti war mit drei Benzinmotoren erhältlich: einem 1,2-Liter-Motor mit 81 kW/110 PS, einem 1,4-Liter-Motor mit 92 kW/125 PS, und einem weiteren 1,4-Liter-Motor mit 110 kW/150 PS. Zudem gab es zwei 2,0-Liter-Dieselmotoren mit 81 kW/110 PS und 110 kW/150 PS.

Die Benzinmotoren mit 81 kW und 92 kW waren ausschließlich mit Frontantrieb erhältlich, während der 110 kW-Benzinmotor und der 110 kW-Dieselmotor serienmäßig über Allradantrieb verfügten. Alle Motoren (mit Ausnahme des 2.0 TDI 81 kW) konnten gegen Aufpreis mit einem Direktschaltgetriebe (DSG) ausgestattet werden. Darüber hinaus gab es eine spritsparende Version des Skoda Yeti mit einem 1,6-Liter-Dieselmotor und Start-Stopp-System, bekannt als die GreenLine-Edition. Diese Version wurde bis 2015 angeboten.

Der Skoda Yeti erhielt im Herbst 2013 ein Facelift, bei dem Änderungen am Front- und Heckdesign vorgenommen wurden. Der vordere Kühlergrill und die Scheinwerfer wurden neu gestaltet, und Bi-Xenon-Scheinwerfer mit integrierten LED-Tagfahrlichtern waren als Option erhältlich.

Detaillierte Informationen zu den genauen Abmessungen und der Höhe des Skoda Yeti sind leider nicht verfügbar. Dennoch bieten die bereitgestellten Informationen einen Überblick über andere wichtige Merkmale dieses Modells.

Modelle und Ausstattungsvarianten des Skoda Yeti

Der Skoda Yeti ist ein beliebtes Modell, das in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich ist. In diesem Artikel geben wir einen Überblick über die verschiedenen Modelle und die wichtigsten Ausstattungsmerkmale des Skoda Yeti.

Eine der Varianten des Skoda Yeti ist der “Easy”. Dieses Modell wurde im Jahr 2014 eingeführt und bietet eine umfassende Serienausstattung. Allerdings ist der Yeti Easy nach dem Facelift im Herbst 2013 nicht mehr verfügbar. Wenn Sie an diesem Modell interessiert sind, sollten Sie daher nach aktuellen Angeboten und Gebrauchtwagen suchen.

Eine weitere Option ist der “Active” Skoda Yeti. Dieses Modell verfügt über eine Klimaanlage und das Radiosystem Blues. Bei den Green tec Modellen ist die Klimaanlage nun serienmäßig, und es gab eine Preissenkung gegenüber dem Vorjahr. Die 16-Zoll-Stahlräder mit Radvollblenden ergänzen das Gesamtpaket.

Für etwas mehr Ausstattung bietet der “Ambition” Skoda Yeti eine manuelle Klimaanlage, das Radiosystem Swing mit 8 Lautsprechern und ein MP3/CD/USB/AUX-Anschluss. Darüber hinaus sind 16-Zoll-Leichtmetallräder serienmäßig enthalten. Im Vergleich zum Vorjahr wurden einige Änderungen vorgenommen, wie die Hinzufügung einer Reifendrucküberwachung und beheizter Scheibenwaschdüsen vorne (nur in Verbindung mit dem Standheizungspaket). Das Drei-Speichen-Lederlenkrad ist ein weiteres Upgrade gegenüber dem Vier-Speichen-Lederlenkrad.

Motoren im Skoda Yeti: Übersicht über die verfügbaren Optionen

Der Skoda Yeti war in verschiedenen Versionen erhältlich, darunter einer Offroad- und ab 2013 auch einer “City”-Version. Doch neben diesen Unterscheidungen war vor allem die Wahl des Motors von Bedeutung. Hier ist eine Übersicht über die verfügbaren Motoren im Skoda Yeti:

  • Motoren mit 2.0-TDI: Zwischen August 2009 und Dezember 2013 gebaut, sind bei diesen Modellen Rissbildungen in der Kraftstoffhochdruckleitung möglich.
  • Facelift im Juni 2015: Seitdem wurden die Motoren verbessert und erfüllen die Abgasnorm Euro 6. Zudem sind sie mit einer Start-Stopp-Automatik ausgerüstet.
Das könnte Sie interessieren  Wachstumshöhe von Celosia-Pflanzen

Nach Veröffentlichung der ersten Version des Yeti im Jahr 2009 wurde das Modell im Herbst 2013 überarbeitet. Die optischen Unterschiede zwischen dem neuen Modell und dem Vorgänger sind recht deutlich. Zudem wurde ab diesem Zeitpunkt eine Variante ohne SUV-Kunststoff-Optik angeboten.

Der Yeti wurde Ende 2017 durch den Skoda Karoq ersetzt, der technisch auf dem Seat Ateca basiert. Dieses Ende markierte das Ende einer Ära des Yeti, der sich während seiner Bauzeit als beliebtes Modell etablierte.

Detaillierte Beschreibung der wichtigsten Merkmale und Eigenschaften des Skoda Yeti

Der Skoda Yeti ist ein kompaktes Sport Utility Vehicle (SUV) der tschechischen Marke Skoda. Seit seiner Einführung im Modelljahr 2011 hat der Yeti mit seinem schnörkellosen und geradlinigen Design sowie seinen offroadtypischen Merkmalen eine große Fangemeinde gewonnen.

Ein auffälliges Merkmal des Yeti ist sein ausdrucksstarker Lamellengrill mit Chromspange und Markenzeichen. Große Scheinwerfer sorgen für eine hervorragende Sicht bei Nacht. Die klaren und sachlichen Linien in der Seitenansicht unterstreichen den robusten Charakter des Fahrzeugs. Zusätzlich sind die Radhäuser und Kotflügel markant ausgestellt, was dem Yeti eine imposante Präsenz verleiht. An der unteren Karosseriekante sind Kunststoffschweller angebracht, die vor Kratzern und anderen Beschädigungen schützen. Eine praktische Dachreling ermöglicht den Transport von zusätzlichem Gepäck. Die Rückleuchten in C-Form sind ein weiteres Designelement, das den Yeti unverwechselbar macht.

Der Skoda Yeti hat eine beeindruckende Länge von 4.223 mm und eine Breite von 1.793 mm. Mit einer Bodenfreiheit von 180 mm ist er bestens für Fahrten abseits der Straße geeignet. Das Gewicht variiert je nach Motorisierung, wobei zum Beispiel der Yeti 1.8l TSI 4×4 1.505 kg einschließlich Fahrer wiegt.

Eine wichtige Eigenschaft des Yeti ist sein elektronisch gesteuerter Allradantrieb mit einer Haldex-Kupplung der 4. Generation. Dieser verteilt das Moment je nach Fahrsituation bis zu 90% an die Hinterachse. Der Allradantrieb ist mit den elektronischen Fahrstabilitätssystemen ABS und ESP kompatibel. Im Off-Road-Modus werden weitere Assistenzsysteme wie ABS, ASR und EDS aktiviert, um das Fahren im Gelände zu erleichtern. Das agile Fahrwerk des Yeti, das durch eine aufwendige Vorderachskonstruktion und eine spurstabile Leichtbau-Hinterachse erreicht wird, sorgt für eine hohe Sicherheitsreserve und eine angenehme Fahrt.

Größe des Kofferraums im Skoda Yeti

Der Skoda Yeti bietet einen geräumigen Kofferraum, der durch das Entfernen der Rücksitze erweitert werden kann. Mit den Rücksitzen hat der Kofferraum eine Kapazität von 405 Litern. Wenn jedoch die Rücksitze entfernt werden, erhöht sich die Kapazität auf großzügige 1.760 Liter. Damit können problemlos größere Ladungen transportiert werden.

Für zusätzliche 165 Euro bietet der Skoda Yeti auch eine optionale variable Ladebodenoption an. Dadurch kann die hohe Ladekante von 72 Zentimetern überwunden werden. Diese Option erleichtert das Be- und Entladen des Kofferraums und sorgt für mehr Flexibilität beim Transport von Gegenständen unterschiedlicher Größe.

Das könnte Sie interessieren  Was sind Tumormarker und wie hoch sind ihre Werte?

Verglichen mit seinen Wettbewerbern bietet der Skoda Yeti einen gut dimensionierten Kofferraum. Der Citroen C4 Aircross hat eine Kapazität von 442 bis 1.160 Litern, der BMW X1 bietet Platz für 480 bis 1.350 Litern und der Dacia Duster kann 443 bis 1.604 Litern unterbringen. In Bezug auf die Kofferraumkapazität hebt sich der Skoda Yeti also deutlich von anderen Modellen ab und bietet ausreichend Platz für den Transport von Gepäck und anderen Frachtgütern.

Preisübersicht für den Skoda Yeti und mögliche Ausstattungsoptionen

Der Preis des Skoda Yeti variiert je nach Modell und Ausstattungsvariante. Hier ist eine Übersicht einiger verfügbarer Optionen:

Skoda Yeti Ambition Plus Edition Automatik: €6.500,- – Dieses Modell bietet eine Automatikschaltung und ist zu einem attraktiven Preis erhältlich.

Skoda Yeti Adventure 4×4/Bi-Xenon/NAVI/SHZ/AHK/PDC/1.H: €16.990,- – Diese Variante des Yeti bietet eine 4×4-Antriebsoption, Bi-Xenon-Scheinwerfer, ein Navigationssystem, Sitzheizung, eine Anhängerkupplung, Einparkhilfe und vieles mehr.

Skoda Yeti Ambition 4×4: €9.249,- – Für diejenigen, die einen 4×4-Antrieb suchen, bietet dieses Modell eine solide Leistung zu einem erschwinglichen Preis.

Skoda Yeti Ambition 2.0 TDI Plus Edition 4×4 DSG/1.Hd: €14.980,- – Dieses Modell verfügt über einen 2.0 TDI-Motor, einen 4×4-Antrieb, ein DSG-Getriebe und erstklassige Ausstattungsmerkmale.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Preise Änderungen unterliegen können und je nach Zustand, Laufleistung und Standort des spezifischen Fahrzeugs variieren können. Zusätzlich zu diesen Optionen bietet der Skoda Yeti auch andere Ausstattungsvarianten wie Ledersitze, Panorama-Dach, Xenon-Scheinwerfer, Navigations- und Infotainmentsysteme und vieles mehr. Interessierte Käufer sollten sich an autorisierte Skoda-Händler wenden, um genaue Informationen und Preise für ihre spezifischen Anforderungen zu erhalten.

Sicherheitsmerkmale und Bewertungen des Skoda Yeti

Der Skoda Yeti hat im Euro NCAP Crashtest die Höchstwertung von 5 Sternen erhalten. Diese Bewertung basiert auf verschiedenen Kriterien wie dem Schutz erwachsener Passagiere, dem Insassenschutz für Kinder, dem Fußgängerschutz und dem Niveau der aktiven Sicherheit. Dabei hat der Yeti in allen Bereichen herausragende Ergebnisse erzielt.

Im Bereich des Insassenschutzes erzielte der Yeti eine Bewertung von 92%, was ihn zu einem der sichersten Fahrzeuge in seiner Klasse macht. Besonders zu erwähnen ist der in Deutschland serienmäßige Knieairbag, der zusätzlichen Schutz für den Fahrer bietet. Darüber hinaus kann der Yeti mit bis zu 9 Airbags ausgestattet werden, um den Insassenschutz weiter zu erhöhen.

Auch der Schutz vor Halswirbelsäulenverletzungen bei einem Heckaufprall wurde positiv bewertet. Der Yeti erzielte eine hervorragende Bewertung im “Whiplash-Test” und zählt somit zu den besten getesteten Fahrzeugen in diesem Bereich. Dies ist ein wichtiges Sicherheitsmerkmal, da Halswirbelsäulenverletzungen bei einem Aufprall von hinten häufig auftreten.

Der Yeti bietet auch umfangreiche Sicherheitsfunktionen für den Schutz von Kindern. Das ISOFIX-System zur Befestigung von Kindersitzen gewährleistet einen sicheren Halt und reduziert das Risiko von Verletzungen bei einem Unfall. Darüber hinaus verfügt der Yeti über eine Kontrollleuchte für den Beifahrer-Airbag, die anzeigt, ob der Airbag aktiviert oder deaktiviert ist. Dies stellt sicher, dass Kinder bei entsprechender Einstellung des Airbags sicher mitfahren können.

Das könnte Sie interessieren  Was ist die CO2-Abgabe und wie funktioniert sie?

Alternative zum Skoda Yeti: Dacia Duster, Jeep Renegade und Nissan Juke

Sind Sie auf der Suche nach einer Alternative zum Skoda Yeti? Schauen Sie sich den Dacia Duster an! Der Dacia Duster ist derzeit beliebter als der Yeti, mit rund 30.000 Neuzulassungen pro Jahr. Mit einem Einstiegspreis von knapp 12.000 Euro ist der Duster auch preislich attraktiv. Der Duster der zweiten Generation ist größer als der Yeti, mit einer Länge von 4,34 Metern. Jedoch bietet er weniger Assistenten und Sicherheitseinrichtungen als der Yeti. Dennoch ist der Dacia Duster eine gute Option für diejenigen, die nach einem günstigen SUV suchen.

Wenn Sie ein Fahrzeug mit ähnlicher Form wie der Yeti bevorzugen, könnte der Jeep Renegade die richtige Wahl für Sie sein. Als Kletterspezialist ist der Renegade sowohl auf der Straße als auch im Gelände gut unterwegs. Mit einem ähnlichen Radstand wie der Yeti und sogar etwas höher bietet der Renegade eine gute Alternative. Darüber hinaus verfügt er über einen Plug-in-Hybrid 4xe mit elektrischem Allradantrieb, der extern aufgeladen werden kann und eine Reichweite von etwa 50 Kilometern rein elektrisch bietet. Wenn Sie also nach einem robusten SUV mit umweltfreundlicher Technologie suchen, ist der Jeep Renegade eine Überlegung wert.

Der Nissan Juke wird ebenfalls als Alternative zum Skoda Yeti genannt, es liegen jedoch keine weiteren Informationen über ihn vor. Wenn Sie also den Juke in Betracht ziehen möchten, sollten Sie weitere Recherchen durchführen, um herauszufinden, ob er Ihren Anforderungen entspricht.

Erfahrungen mit dem Skoda Yeti

Der Skoda Yeti wurde ab 2009 gebaut und hat in seiner Preis- und Größenklasse viele praktische Vorzüge. Mit einer Länge von 4,23 Metern und einem Wendekreis von unter elf Metern ist er parkfreundlich. Trotz seiner geringen Parkfläche bietet der Yeti viel Innen- und Gepäckraum dank seiner Karosserieform mit hohem Heck und steiler Heckklappe. Die Rücksitze lassen sich umklappen, längs verschieben und werkzeuglos ausbauen.

Der Skoda Yeti hat hohe Anhängelasten, insbesondere bei den Allradversionen und den stärkeren Dieselmodellen. Seit dem Facelift von 2013 beträgt die Anhängelast sogar 2,1 Tonnen. Damit ist er auch für größere Transportaufgaben geeignet.

Der Skoda Yeti basiert nicht auf dem VW Tiguan, sondern auf einer eigenen Plattform der tschechischen Volkswagen-Tochter. Er nutzt jedoch Baugruppen einer früheren Octavia-Generation und des verflossenen Vans Roomster. Der Yeti hat einige VW-Gleichteile, einschließlich Motor, Getriebe, Allradantrieb, Elektrik und Elektronik. Es gibt jedoch typische VW-Problemzonen wie die Abgasrückführung, die beim Yeti auftreten können, insbesondere beim Dieselmotor. Eine Verkokung des Ansaugtrakts kann zu Leistungsreduzierung und Notprogramm führen. Erzwungene Updates der Motorsoftware können das Verkoken nicht verhindern.

Der Skoda Yeti wird allgemein positiv bewertet, insbesondere aufgrund seiner praktischen Vorzüge wie der flexiblen Innenraumgestaltung und den hohen Anhängelasten. Es gibt jedoch einige potenzielle Probleme, die beachtet werden sollten, wie die Abgasrückführung beim Dieselmotor. Dennoch bleibt der Skoda Yeti eine beliebte Wahl unter den kompakten SUVs.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/de/wie-hoch-ist-der-skoda-yeti/