Die Höhe des Sudelfelds

Das Sudelfeld ist ein beliebtes Skigebiet in Deutschland und befindet sich in den bayerischen Alpen. Es erstreckt sich zwischen einer Höhe von 800 und 1563 Metern über dem Meeresspiegel. Mit dieser Höhendifferenz bietet das Sudelfeld ideale Bedingungen für Skifahrer aller Schwierigkeitsgrade. Es gilt als das größte zusammenhängende Skigebiet Deutschlands und kann pro Stunde bis zu 22.500 Gäste transportieren.

Abgesehen von seinen Skimöglichkeiten lockt das Sudelfeld auch mit seiner beeindruckenden geografischen Lage. Auf etwa 1400 Metern Höhe befinden sich die höchstgelegenen Berggasthöfe Walleralm/Speckalm und auf 1100 Metern Höhe der Berggasthof Rosengasse. Diese Gasthöfe bieten den Besuchern nicht nur eine atemberaubende Aussicht, sondern auch die Möglichkeit, sich bei einer traditionellen bayerischen Mahlzeit zu stärken.

Das Sudelfeld ist nicht nur im Winter ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch im Sommer. In den Sommermonaten bis in den Herbst hinein wird das Gebiet für die Almwirtschaft genutzt und ist ein Landschaftsschutzgebiet. Wanderer und Naturliebhaber können hier die idyllische Landschaft genießen und die vielfältige Flora und Fauna entdecken. Die gute Verkehrsanbindung über die Sudelfeldstraße (Bundesstraße 307) von Bayrischzell und Brannenburg sowie über die Tatzelwurmstraße ab Oberaudorf macht das Sudelfeld leicht erreichbar und attraktiv für Tagesausflüge oder längere Aufenthalte.

Was ist Sudelfeld?

Sudelfeld ist eine Berglandschaft in den bayerischen Alpen im Mangfallgebirge im südöstlichen Oberbayern. Es erstreckt sich zwischen Bayrischzell (Leitzachtal) und Oberaudorf (Inntal) und liegt auf Höhen zwischen 800 und 1563 m ü. NN. Sudelfeld ist das größte zusammenhängende Skigebiet Deutschlands. Es bietet eine Vielzahl von Skipisten, Sessel- und Schleppliften sowie ein Förderband mit einer Gesamttransportkapazität von 22.500 Gästen pro Stunde. Das Skigebiet verfügt auch über eine FIS-konforme Ski-Alpin-Slalom-Strecke. Bei Bedarf wird das Gebiet teilweise technisch beschneit.

Außerhalb der Skisaison ist Sudelfeld ein beliebtes Ausflugsgebiet mit einer asphaltierten Bergstraße, die zu verschiedenen Berggasthöfen führt. Die Landschaft um Sudelfeld wird auch almwirtschaftlich genutzt und ist ein Landschaftsschutzgebiet. Früher befand sich hier die Versuchsanlage Sudelfeld – Luftwaffe des „Bevollmächtigten für Hochfrequenzforschung“, in der Radarforschung betrieben wurde. Sudelfeld ist verkehrstechnisch gut angebunden, sowohl mit Straßen als auch mit Bahnstrecken.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Sudelfeld eine beeindruckende Berglandschaft in den bayerischen Alpen ist. Es ist vor allem für sein großes Skigebiet bekannt, bietet aber auch außerhalb der Skisaison zahlreiche Outdoor-Aktivitäten. Das Gebiet ist sowohl landschaftlich als auch wirtschaftlich bedeutend und lädt Besucher mit seiner Vielfalt an natürlicher Schönheit und sportlichen Möglichkeiten ein.

Lage Sudelfeld: Genauer Standort und umliegende Regionen

Das Sudelfeld ist eine beeindruckende Berglandschaft in den bayerischen Alpen, eingebettet im malerischen Mangfallgebirge im südöstlichen Oberbayern. Es erstreckt sich zwischen Bayrischzell im Leitzachtal und Oberaudorf im Inntal und liegt auf einer Höhe zwischen 800 und 1563 Metern über dem Meeresspiegel. Mit einer Fläche von rund 31 Kilometern ist das Sudelfeld das größte zusammenhängende Skigebiet Deutschlands. Hier erwartet Besucher eine atemberaubende Naturkulisse und eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten.

Das Sudelfeld ist sowohl im Winter als auch im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel. Im Winter lockt das Skigebiet mit 31 Kilometern Skipisten, fünf Sesselbahnen, 12 Schleppliften, zwei Seilliften und einem Förderband, das liebevoll als “Zauberteppich” bezeichnet wird. Die Gesamttransportkapazität beträgt beeindruckende 22.500 Gäste pro Stunde. Doch auch in den wärmeren Monaten hat das Sudelfeld einiges zu bieten. Eine asphaltierte Bergstraße führt zu den höchstgelegenen Berggasthöfen am Sudelfeld und lädt zu schönen Wandertouren ein. Die Region dient zudem als Almwirtschaftsgebiet und ist ein geschütztes Landschaftsschutzgebiet.

Historisch gesehen spielte das Sudelfeld ebenfalls eine wichtige Rolle. Während der Zeit des Nationalsozialismus befand sich hier eine Versuchsanlage der Luftwaffe, in der bahnbrechende Radarforschung betrieben wurde. Heute erinnern nur noch wenige Überreste an diese Zeit, doch das Sudelfeld hat seinen Platz in der Geschichte gefunden. Die Anbindung zum Sudelfeld erfolgt über die Sudelfeldstraße von Bayrischzell und Brannenburg sowie über die Tatzelwurmstraße ab Oberaudorf.

  • Highlights am Sudelfeld:
  • Größtes zusammenhängendes Skigebiet Deutschlands
  • 31 Kilometer Skipisten
  • Fünf Sesselbahnen, 12 Schlepplifte, zwei Seillifte und ein Förderband
  • 22.500 Gäste pro Stunde
  • Beliebtes Ausflugsziel im Sommer
  • Asphaltierte Bergstraße zu den höchstgelegenen Berggasthöfen
  • Almwirtschaftliche Nutzung im Sommer
  • Geschütztes Landschaftsschutzgebiet
Das könnte Sie interessieren  Wie viel Bundesland hat Deutschland?

Aktivitäten in Sudelfeld

In Bayrischzell und Sudelfeld gibt es zahlreiche Aktivitäten, insbesondere im Winter. Ob Sie nun ein Adrenalin-Junkie oder eher ein Naturliebhaber sind, hier werden Sie sicherlich fündig. Auf der Liste der Aktivitäten stehen unter anderem Abfahrtski, Snowboard, Langlaufski, Freeride, Skitourengehen, Snowtubing, Winter- & Schneeschuhwandern. Aber das ist noch nicht alles! Es gibt auch die Möglichkeit zum Eisstockschießen, Rodeln, Schlittschuhlaufen, Schneeballschlacht und Pferdeschlittenfahrt. Und natürlich darf das Après-Ski nicht fehlen!

Aber die Aktivitäten beschränken sich nicht nur auf den Winter! In den Alpen und Bergen gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, die Natur zu erkunden und sich sportlich zu betätigen. Wie wäre es mit Wandern, Biken oder auch E-Bike fahren? Bergsteigen und -wandern sind ebenfalls beliebte Aktivitäten in der Region. Für die Mutigen gibt es die Möglichkeit zum Klettern und Bouldern. Und für diejenigen, die hoch hinaus möchten, bieten sich Drachen-, Gleitschirm- und Segelfliegen an. Für Wasserratten gibt es die Möglichkeit zum Schwimmen im Alpenfreibad oder in den nahen Seen. Wer es etwas ruhiger angehen möchte, kann eine Kanufahrt unternehmen oder eine entspannte Kutschenfahrt genießen. Reiten und Tennis sind weitere Möglichkeiten, aktiv zu bleiben. Und wenn Sie sich nach Entspannung sehnen, stehen Ihnen Wellness- und SPA-Einrichtungen zur Verfügung.

Aber nicht nur sportliche Aktivitäten sind in Sudelfeld möglich, es gibt auch eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Besuchen Sie zum Beispiel den Wendelstein, die Speck-Alm oder den Schliersee. Der Tatzelwurm und die Festung Kufstein sind ebenfalls einen Besuch wert. Für alle, die an regionaler Kultur interessiert sind, bietet sich das Markus Wasmeier Freilichtmuseum an. Wenn Sie mehr über die Destillerie-Kunst lernen möchten, sollten Sie Slyers Destillerie besuchen. Und naturliebende Touristen werden von dem Naturdenkmal Blaue Quelle begeistert sein. Wenn Sie auf der Suche nach Nervenkitzel sind, dann ist der Waldseilgarten Oberaudorf genau das Richtige für Sie. Und für alle Käseliebhaber gibt es die Schaukäserei Ackernalm, bei der Sie den Herstellungsprozess des Käses hautnah miterleben können.

In der Umgebung von Bayrischzell und Sudelfeld finden Sie außerdem eine große Auswahl an Restaurants und Gasthöfen, die Ihnen kulinarische Genüsse bieten. Aber auch auf den bewirtschafteten Almen können Sie regionale Spezialitäten probieren. Zu den empfohlenen Restaurants gehören unter anderem Alpenwirt, Zum Wurz, Alpenrose, Kaminstubn, Speck-Alm, Grafenherberge, Café Huber, Sport-Alm, Zipflwirt und Zur Post. Hier werden Sie sicherlich das Passende finden, um Ihren Aufenthalt in Sudelfeld abzurunden.

Wanderwege Sudelfeld: Eine Liste von Wanderwegen mit Beschreibungen und Schwierigkeitsgraden

Die Wanderwege in Sudelfeld bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten für Outdoor-Enthusiasten und Naturliebhaber. Einer der Hauptwege ist die 9,9 km lange Strecke, die etwa 3 Stunden und 24 Minuten dauert. Diese Route führt von der Neuen Tanner Alm zum Vogelsang (1.563 m) und dem Sudelfeldkopf (1.434 m) und endet an der Speck-Alm. Mit einem Aufstieg von 473 Metern und einem Abstieg von ebenfalls 473 Metern ist dieser Weg sowohl für erfahrene Wanderer als auch für Einsteiger geeignet.

Eine weitere beliebte Strecke ist der Rundwanderweg zwischen dem Tegernsee und dem Schliersee. Der Weg beginnt ebenfalls an der Neuen Tanner Alm und führt zum Mittleren Sudelfeld und dann zur Speck-Alm. Von dort aus geht es weiter hinauf zum Vogelsang (1.563 m) und führt schließlich zurück zur Speck-Alm. Vor der Speck-Alm bietet sich die Möglichkeit, den Weg rechts hinauf zum Sudelfeldkopf (1.434 m) mit dem imposanten Gipfelkreuz zu nehmen. Anschließend verläuft der Weg über die Speck-Alm zurück zum Mittleren Sudelfeld und zur Neuen Tanner Alm. Diese Strecke bietet eine abwechslungsreiche Landschaft und eignet sich für Wanderer unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade.

Das könnte Sie interessieren  Wie viele Kalorien darf ich essen?

Für alle Naturbegeisterten und ungeübten Bergwanderer gibt es den Bayrischzeller Höhenweg. Dieser Weg erstreckt sich über 15,1 km und dauert etwa 5 Stunden. Mit einem Aufstieg von 814 Metern und einem Abstieg von ebenfalls 814 Metern bietet dieser Weg eine abwechslungsreiche und dennoch zugängliche Tour. Startpunkt ist Bayrischzell, von wo aus der Weg hinauf zum Seeberg führt. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf Bayrischzell. Weitere Stationen sind die Neuhütte auf 1.232 Metern Höhe, die Niederhofer Alm und der Sillberg. Der Weg führt durch urige Almen, schattige Wälder und bietet beeindruckende Aussichtspunkte. Der Bayrischzeller Höhenweg endet im Ursprungtal und führt dann entlang des Talwegs zurück zum Ausgangspunkt in Bayrischzell.

Die Wanderwege am Sudelfeld und in der Region Bayrischzell bieten somit eine Vielzahl an Möglichkeiten für Naturerlebnisse und Aktivitäten im Freien. Egal ob erfahrener Bergwanderer oder ungeübter Wanderanfänger, es ist für jeden etwas dabei. Entdecken Sie die Schönheit der umliegenden Landschaft und genießen Sie die herrlichen Ausblicke auf Ihren Wanderungen in dieser malerischen Region.

Beschreibung des Skigebiets in Sudelfeld

Sudelfeld ist eines der größten zusammenhängenden Skigebiete Deutschlands und befindet sich zwischen München und Rosenheim. Mit 14 Liftanlagen, darunter 5 Sesselbahnen, bietet das Skigebiet eine Vielzahl an Möglichkeiten für Wintersportbegeisterte. Die Betriebszeiten sind von Ende November/Anfang Dezember bis Ende März/Anfang April, täglich von 8:30 bis 16:30 Uhr.

Das Skigebiet umfasst insgesamt 31,1 km Pisten, aufgeteilt in 9,8 km leichte Pisten, 16,6 km mittelschwere Pisten und 4,7 km schwere Pisten. Für Skifahrer unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade gibt es somit passende Strecken. Die vielfältigen Pisten bieten ein abwechslungsreiches Skierlebnis für Anfänger bis hin zu erfahrenen Skifahrern.

Neben den Pisten bietet das Skigebiet Sudelfeld auch verschiedene Einrichtungen und Attraktionen. Kinder können im Snuki-Kinderland der Skischule Top on Snow oder im Kinderland am Tannerfeld in Bayrischzell spielerisch das Skifahren erlernen. Für Actionliebhaber gibt es die Actionwelt mit Snowpark und Freeridecross-Strecke. Zudem stehen sieben urige Berggasthöfe mit Sonnenterrasse zur Einkehr bereit. Für umweltbewusste Besucher gibt es E-Auto-Ladestationen an der Waldkopfbahn und ausreichend Parkplätze.

Übersicht über Hotels, Ferienwohnungen und andere Unterkünfte in Sudelfeld

Wenn Sie nach einer Unterkunft in Sudelfeld suchen, haben Sie eine Vielzahl von Optionen zur Auswahl. Hier finden Sie eine Übersicht über verschiedene Hotels, Ferienwohnungen und andere Unterkünfte, die in dieser Region angeboten werden.

Hotels:

  • Hotel Garni Effland in Bayrischzell: Ein familiengeführtes Hotel mit freundlichen Gastgebern. Es bietet Unterkünfte mit einem Garten, kostenlosen Parkplätzen und einer Terrasse. Gäste schätzen das leckere Frühstück, die sauberen Zimmer und die ruhige Umgebung. Das Hotel verfügt auch über einen Pool und eine Sauna.
  • Bayrischzell Familotel Oberbayern: Ein neues Hotel, das den Charme des umliegenden Dorfes verkörpert. Es bietet großzügig geschnittene Zimmer, einen gepflegten Garten, Innen- und Außenpools, separate Saunen für Familien und Erwachsene sowie ein Buffet mit qualitativ hochwertigen Speisen. Das Hotel befindet sich in einem malerischen Dorf mit verschiedenen Freizeitaktivitäten und bietet auch einen gut ausgestatteten Kinderclub und ein Spa.
  • Der Postgasthof, Hotel Rote-Wand: Ein Hotel mit freundlichem Personal, einem Garten, kostenlosen Parkplätzen und einer Terrasse. Gäste schätzen das gute Frühstück und das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ferienwohnungen:

  • Gemütliche Ferienwohnung am Sudelfeld: Eine schöne Ferienwohnung in der Nähe des Sudelfelds, dem größten Skigebiet Bayerns. Die Wohnung bietet alles, was Sie für einen komfortablen Aufenthalt benötigen, und ist von wunderschönen Wäldern und Bergwiesen umgeben.
  • Hübsche Ferienwohnung mit Blick auf die Berge: Diese Ferienwohnung bietet einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Berge und ist der ideale Ort, um sich zu entspannen und die Natur zu genießen.
  • Geräumige Ferienwohnung mit moderner Ausstattung: Eine großzügig geschnittene Ferienwohnung mit moderner Ausstattung und allen Annehmlichkeiten, die Sie benötigen, um Ihren Aufenthalt angenehm zu gestalten.

Andere Unterkünfte:

  • Einzigartiges Berghütten-Erlebnis: Für diejenigen, die etwas Besonderes suchen, gibt es auch die Möglichkeit, eine charmante Berghütte zu mieten. Perfekt für Naturliebhaber und Abenteurer.
  • Gemütliches Gästehaus in idyllischer Lage: Ein charmantes Gästehaus in ruhiger und idyllischer Umgebung. Hier können Sie sich entspannen und die Schönheit der Natur genießen.
Das könnte Sie interessieren  Wie viel Gramm hat eine Unze?

Bitte beachten Sie, dass die oben genannten Informationen auf den bereitgestellten Rohdaten basieren und möglicherweise nicht alle verfügbaren Unterkünfte in der Sudelfeld Bayrischzell Region beinhalten. In meinem nächsten Artikel werde ich detailliertere Informationen zu den einzelnen Unterkünften geben.

Restaurants in Sudelfeld

Wenn Sie sich in Sudelfeld befinden und nach einem rustikalen Restaurant suchen, sollten Sie unbedingt die “Speck-Alm” besuchen. Diese gemütliche Gaststätte bietet mit ihrem warmen Kamin und der sonnigen Terrasse einen idealen Ort zum Entspannen und Genießen. Sie verwöhnt ihre Gäste mit kulinarischen Spezialitäten und einer Auswahl an Bieren von Hofbräu Traunstein. Das Restaurant wird von Petra und Sepp Ettenhuber geführt und ist auch für Seminare mit bis zu 25 Personen geeignet. Es verfügt über einen separaten Raum und bietet Seminargetränke an.

Ein Highlight der “Speck-Alm” ist der geräucherte Speck, der nach traditionellem Rezept mit Buchenholz kalt geräuchert wird. Der Speck reift mehrere Monate lang auf einer Alm in 1.408 Metern Höhe. Wenn Ihnen der Speck besonders gut schmeckt, können Sie ihn sogar über den Online-Shop des Restaurants bestellen.

Das Restaurant befindet sich im Bayrischzell und ist über die A8, Ausfahrt Weyarn, leicht zu erreichen. Von Bayrischzell führt eine Straße zum Oberen Sudelfeld, wo sich das Restaurant nach 1,3 Kilometern befindet. Im Sommer können Sie direkt mit dem Auto zum Restaurant fahren, während es im Winter mit dem Skifahren oder zu Fuß erreichbar ist. Für Fußgänger steht ein neuer 8-Sitzer-Sessellift zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Skipisten ab 18:00 Uhr geschlossen sind. Das Restaurant hat von Mittwoch bis Sonntag von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. An Hüttenabenden (Donnerstags im Juli und August) hat das Restaurant sogar bis 24:00 Uhr geöffnet. Montags und Dienstags bleibt das Restaurant geschlossen.

Anreisemöglichkeiten nach Sudelfeld mit Auto, öffentlichen Verkehrsmitteln und Flugzeug

Das Skiparadies Sudelfeld liegt ca. 80 km südlich von München und ist gut erreichbar. Wenn Sie mit dem Auto anreisen möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Von Westen aus gelangen Sie über Bayrischzell und von Osten aus über Brannenburg oder Oberaudorf zum Sudelfeld. Die Fahrzeit ab München beträgt etwa 1 Stunde. Es stehen insgesamt 2.100 geräumte, gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Die Parkgebühr beträgt 15 Euro in der Skisaison und 5 Euro im Sommer an den Parkplätzen Waldkopf-Talstation und Grafenherberg. Bergbahnkunden parken während der Skisaison bei Liftbetrieb gebührenfrei.

Wenn Sie lieber öffentliche Verkehrsmittel nutzen möchten, bietet die Bayerische Regiobahn eine gute Möglichkeit. Die Bahn fährt im Stundentakt ab/an München nach Bayrischzell. Von dort aus können Sie den kostenlosen Skibus Bayrischzell zur Talstation Waldkopfbahn nehmen. Es gibt auch Skibus-Verbindungen von Fischbachau und Rosenheim zum Sudelfeld.

Falls Sie lieber mit dem Flugzeug anreisen möchten, gibt es mehrere Flughäfen in der Nähe. Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen München, der eine gute Anbindung an das Straßennetz bietet. Von dort aus können Sie mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln weiter zum Sudelfeld reisen. Weitere Flughäfen in der Region sind der Flughafen Innsbruck in Österreich und der Flughafen Salzburg. Beide bieten ebenfalls gute Anbindungsmöglichkeiten an das Skiparadies Sudelfeld.

  • PKW-Anreise über Bayrischzell: Autobahn A8 Richtung Salzburg, Ausfahrten Weyarn oder Irschenberg, weiter auf der Landstraße Richtung Bayrischzell – Sudelfeld.
  • PKW-Anreise über Brannenburg oder Oberaudorf: Autobahn A8 Richtung Salzburg, am Inntaldreieck auf die A93 in Richtung Kufstein/Innsbruck/Brenner, Abfahrt Brannenburg oder Oberaudorf.

Bitte beachten Sie, dass es verschiedene Parkplätze am Sudelfeld gibt, darunter Waldkopf-Talstation, Waldkopf-Himmelmoos, Wedellifte, Grafenherberg, Rosengasse, Schwebelift Bayrischzell und Tannerfeld. Weitere Informationen zu den Parkmöglichkeiten und den Skibus-Verbindungen finden Sie auf der Website des Skiparadies Sudelfeld.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/de/wie-hoch-liegt-sudelfeld/