Wie viel Galaxien gibt es?

Galaxien sind riesige Ansammlungen von Sternen, Gasnebeln, Staubwolken und anderen astronomischen Objekten, die durch Gravitation gebunden sind. Die Milchstraße ist eine bekannte Galaxie mit etwa 250 Milliarden Sternen. Doch wie viele solcher Galaxien gibt es überhaupt im Universum?

Seit 2016 geht die Forschung davon aus, dass sich im beobachtbaren Universum ca. eine Billion Galaxien befinden. Diese Galaxien kommen in verschiedenen Formen und Größen vor und werden nach ihrer Morphologie in verschiedene Haupt- und Untergruppen der so genannten Hubble-Klassifikation eingeteilt.

Die Andromedagalaxie ist die nächste Nachbargalaxie der Milchstraße von vergleichbarer Größe in einer Entfernung von rund 2,5 Millionen Lichtjahren. Zusammen mit weiteren Galaxien von geringerer Masse bilden Milchstraße und Andromedagalaxie die Lokale Gruppe. Galaxienforscher wie Edwin Hubble haben maßgeblich dazu beigetragen, unsere Kenntnisse über Galaxien und das Universum zu erweitern.

Elliptische, lentikuläre, Spiral- und Balkenspiralgalaxien sind einige der vielen verschiedenen Typen von Galaxien, die existieren. Die Erforschung und Entdeckung neuer Galaxien ist immer noch im Gange, was unsere Einsicht in die unendlichen Weiten des Universums ständig erweitert.

Wie viele Galaxien gibt es im Universum und wie werden sie gezählt?

Galaxien sind riesige Ansammlungen von Sternen, Gas und Staub, die durch die Schwerkraft zusammengehalten werden. Die verschiedenen Formen von Galaxien sind Spiralgalaxien, Balkengalaxien, elliptische Galaxien und unregelmäßig geformte Systeme. Unsere eigene Galaxie wird Milchstraße genannt und sie ist eine Spiralgalaxie.

Es gibt auch kleine Begleitergalaxien unserer Milchstraße, wie die Magellanschen Wolken. Diese Galaxien sind mit bloßem Auge sichtbar und wurden von Forschern bereits seit Jahrhunderten beobachtet. Doch wie viele Galaxien gibt es eigentlich im Universum? Forschende haben abgeschätzt, dass es im sichtbaren Universum etwa 200 Milliarden Galaxien gibt, wobei Spiralgalaxien bis zu 70 Prozent davon ausmachen könnten.

Das könnte Sie interessieren  Wie viele Arbeitstage gibt es 2022?

Die Zählung von Galaxien basiert auf den Daten, die das Hubble-Weltraumteleskop liefert. Dieses Teleskop hat uns einen unglaublichen Einblick in den Kosmos gegeben und es erlaubt uns, immer genauere Schätzungen darüber zu machen, wie viele Galaxien es gibt. Es wird jedoch vermutet, dass es noch viele unentdeckte, schwach leuchtende Galaxien gibt, was die Gesamtzahl auf bis zu 20 Billiarden erhöhen könnte.

Um die Anzahl der Galaxien im Universum zu zählen, müssen die Forscher verschiedene Techniken anwenden. Eine dieser Techniken ist das Schätzen der Menge an Dunkler Materie im Universum. Dunkle Materie ist eine unsichtbare Substanz, die die Schwerkraft im Universum beeinflusst. Wenn man die Menge an Dunkler Materie im Universum kennt, kann man eine Vorstellung davon bekommen, wie viele Galaxien es geben könnte.

Die Forschung zu Galaxien ist ein faszinierendes Feld, das uns hilft, das Universum und seine unzähligen Geheimnisse besser zu verstehen. Obwohl es unmöglich ist, die genaue Anzahl aller Galaxien im Universum zu bestimmen, bieten die fortlaufenden Entdeckungen und Studien uns immer neue Hinweise und Erkenntnisse.

Wie viele Galaxien gibt es im beobachtbaren Universum?

Die Schätzung der Gesamtzahl der Galaxien im beobachtbaren Universum hat sich kürzlich geändert. Astronomen haben herausgefunden, dass es mindestens zehnmal mehr Galaxien gibt als bisher angenommen.

Der Großteil dieser Galaxien ist für uns nicht sichtbar, da sie zu schwach oder zu weit entfernt sind. Rund 90 Prozent der Galaxien im Universum sind für uns nicht erkennbar mit heutigen Instrumenten.

Die Forscher nutzten Daten des Hubble-Weltraumteleskops und anderer Observatorien, um eine dreidimensionale Ansicht des Universums zu erstellen und die Anzahl der nicht sichtbaren Galaxien zu schätzen. Die genaue Zahl der Sterne haben die Forscher nicht veröffentlicht. Es ist jedoch bekannt, dass Galaxien nicht alle gleich viele Sterne haben.

Das könnte Sie interessieren  Wie viele Nullen hat eine Million?

Im jungen Universum gab es sehr viel mehr und dabei kleinere Galaxien, die im Laufe der Zeit zu den großen Galaxien verschmolzen sind. Dies ist ein wichtiger Teil der kosmischen Evolution und ein Grund, warum sich unser Universum immer wieder erneuert.

Insgesamt muss die Gesamtzahl der Galaxien im beobachtbaren Universum bei mehr als einer Billion liegen. Diese Zahl ist ein Hinweis darauf, wie groß unser Universum wirklich ist und wie klein unsere Wahrnehmung davon ist.

Wie viele Galaxien gibt es im beobachtbaren Universum?

Britische Astronomen haben herausgefunden, dass es im beobachtbaren Universum mindestens um ein Zehnfaches mehr Galaxien gibt als bisher angenommen. Die Forscher der University of Nottingham wandelten Beobachtungsdaten in eine 3D-Ansicht des Universums um und schätzten mit Hilfe mathematischer Modelle die Anzahl der Galaxien ab, die mit der heutigen Generation von Teleskopen nicht beobachtet werden können.

Dabei stellten sie fest, dass rund 90 Prozent der Galaxien derzeit nicht beobachtet werden können, da sie zu schwach leuchten oder zu weit entfernt sind. Dies bedeutet, dass die Gesamtzahl der Galaxien im beobachtbaren Kosmos bei mehr als einer Billion liegen muss. Eine erstaunliche Erkenntnis, die unsere Sicht auf das Universum grundlegend verändert.

Die Entdeckung beleuchtet auch das Olberssche Paradoxon, das besagt, dass der Nachthimmel hell sein müsste, wenn es unendlich viele Sterne und Galaxien gäbe. Hermann Bondi und Heinrich Wilhelm Olbers haben dieses Paradoxon vor zwei Jahrhunderten untersucht, konnten es jedoch nicht vollständig erklären. Mit der neuen Erkenntnis über die Anzahl der Galaxien im beobachtbaren Universum wird das Paradoxon nun aufgelöst.

Das könnte Sie interessieren  Wie viel ist mein Auto wert?

Die Entdeckung ist auch ein erheblicher Beitrag zur Astronomie. Da nun bekannt ist, dass es im beobachtbaren Universum weit mehr Galaxien gibt als bisher angenommen, müssen viele astronomische Modelle und Theorien überarbeitet werden. Die wissenschaftliche Gemeinschaft wird sich nun daran machen, die Auswirkungen auf die kosmologischen Modelle und Simulationen zu untersuchen.

Diese Erkenntnis zeigt uns einmal mehr, wie viel wir noch über das Universum lernen können. Sie eröffnet neue Wege zum Verständnis der kosmischen Entwicklung und der Entstehung des Lebens. Die Zukunft hält sicherlich spannende Entdeckungen für uns bereit.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/de/wie-viel-galaxien-gibt-es/