Wie viele Länder hat Europa?

Europa besteht aus insgesamt 47 Ländern, die in sieben verschiedenen Regionen aufgeteilt werden, darunter Nordeuropa, Osteuropa, Mitteleuropa, Westeuropa, Südeuropa, Südwesteuropa und Südosteuropa. 44 dieser Länder gehören vollständig zum Kontinent, während die anderen drei nur teilweise als europäisch gelten.

In Europa leben insgesamt 751 Millionen Menschen in 47 verschiedenen Ländern. Dabei gehören die Türkei, Kasachstan und Russland nur teilweise zu Europa. Die Türkei wird zu 97 % in Asien und nur zu 3 % in Europa gezählt. Kasachstan gehört zu 94,6 % zu Asien und zu 5,4 % zu Europa. Russland zählt mit rund 23 % seines Territoriums zu Europa und mit rund 77 % zu Asien.

Die Europäische Union (EU) ist ein wirtschaftlicher und politischer Verbund aus 27 europäischen Ländern. Die EU ist jedoch nicht dasselbe wie Europa. Europa bezieht sich auf einen Kontinent, während sich die EU nur auf einen Teil der europäischen Länder konzentriert.

Rekordhalter in Europa

Europa hat viele bemerkenswerte Rekorde, darunter Russland als das größte Land Europas mit einer Fläche von 17 Millionen Quadratkilometern und Monaco als das kleinste Land Europas mit einer Fläche von nur 2 km². Der längste Fluss Europas ist die Wolga mit einer Länge von 3.530 Kilometern.

San Marino und Montenegro

San Marino ist eine der kleinsten und ältesten Republiken der Welt mit knapp 30.000 Einwohnern auf 60 Quadratkilometern. Das kleine Land liegt vollständig von Italien umgeben in Südeuropa. Montenegro ist ein weiteres kleines Land in Europa mit etwa 621.000 Einwohnern und vielfältigen Naturlandschaften an der Adriaküste in Südosteuropa.

Estland

Estland ist ein kleines Land in Nordosteuropa und grenzt an Lettland und Russland. Mit seiner großteils unberührten Natur und seinen über 2.000 Inseln ist es ein besonderes Reiseziel. Unter anderem sind viele verschiedene Pflanzen- und Tierarten heimisch, die Besucher entdecken können.

Das könnte Sie interessieren  Wie hoch arbeitnehmersparzulage?

Europa: Wie viele Länder gehören zur Europäischen Union?

Die Europäische Union (EU) ist ein Zusammenschluss von 27 Mitgliedstaaten, die seit 1951 mehrmals erweitert wurde. Nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs im Jahr 2020 umfasst die EU Länder wie Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien, um nur einige zu nennen.

Beitrittskandidaten

Neben den 27 Mitgliedstaaten gibt es weitere Länder, die den Status eines Beitrittskandidaten zur EU haben, darunter Albanien, Nordmazedonien und die Türkei. Diese Länder bemühen sich um eine enge Zusammenarbeit mit der EU und um eine Integration in das Binnenmarkt-System.

Potenzielle Beitrittskandidaten

Jenseits der Beitrittskandidaten gibt es auch eine Reihe von Ländern wie Georgien und Kosovo, die momentan als potenzielle Beitrittskandidaten zur Europäischen Union angesehen werden.

Nicht-EU-Mitgliedstaaten

Es gibt auch Länder wie Andorra, Monaco, San Marino und den Vatikanstaat, die zwar nicht Teil der EU sind, aber den Euro als Währung eingeführt haben. Einige Nicht-EU-Mitgliedstaaten wie Island und Norwegen wenden den Schengen-Besitzstand im Wege von Assoziierungsabkommen an und sind Teil des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

Wussten Sie schon? Der Europäische Wirtschaftsraum (EWR) ist eine Vereinbarung zwischen der Europäischen Union (EU) und drei Mitgliedstaaten des Europäischen Freihandelsverbands (EFTA) – Island, Liechtenstein und Norwegen – die eine enge wirtschaftliche Zusammenarbeit ermöglicht. Das EWR-Abkommen bringt diese Länder in den EU-Binnenmarkt ein, ohne dass sie Mitglied der EU sein müssen.

Europa Länder Karte mit Hauptstädten und Fläche

Europa ist ein eigenständiger Kontinent und besteht aus knapp 50 souveränen Staaten. Hier findet man sechs sogenannte Zwerg- oder Kleinstaaten, deren Souveränität uneingeschränkt anerkannt ist. Europa hat eine Fläche von 10,2 Millionen Quadratmetern, auf der etwa 750 Millionen Einwohner leben.

Die geographische Trennung zwischen Asien und Europa wird durch den Ural, sowohl das Gebirge als auch der Fluss, markiert. Alles östlich dieser Trennlinie zählt zu Asien.

Das könnte Sie interessieren  Was ist Pi und wie wird es berechnet?

Die Europäische Union (EU) ist ein Verbund aus mehreren Staaten, die gemeinsame politische und wirtschaftliche Interessen verfolgen. Diese 27 Mitgliedsstaaten sind aber nicht gleichzusetzen mit den europäischen Ländern. Die Europa Karte zeigt 47 europäische Länder, die nicht alle Mitglieder der EU sind.

Die EU hat 27 Mitgliedsstaaten, darunter Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn und Zypern.

Im Folgenden finden Sie eine Liste aller europäischer Länder – in alphabetischer Reihenfolge – mit den jeweiligen Hauptstädten.

  • Albanien – Tirana
  • Andorra – Andorra la Vella
  • Belarus – Minsk
  • Belgien – Brüssel
  • Bosnien und Herzegowina – Sarajevo
  • Bulgarien – Sofia
  • Dänemark – Kopenhagen
  • Deutschland – Berlin
  • Estland – Tallinn
  • Finnland – Helsinki
  • Frankreich – Paris
  • Griechenland – Athen
  • Irland – Dublin
  • Island – Reykjavik
  • Italien – Rom
  • Kasachstan – Nur-Sultan
  • Kosovo – Pristina
  • Kroatien – Zagreb
  • Lettland – Riga
  • Liechtenstein – Vaduz
  • Litauen – Vilnius
  • Luxemburg – Luxemburg
  • Malta – Valletta
  • Moldawien – Chisinau
  • Monaco – Monaco
  • Montenegro – Podgorica
  • Niederlande – Amsterdam
  • Nordmazedonien – Skopje
  • Norwegen – Oslo
  • Österreich – Wien
  • Polen – Warschau
  • Portugal – Lissabon
  • Rumänien – Bukarest
  • Russland – Moskau
  • San Marino – San Marino
  • Schweden – Stockholm
  • Schweiz – Bern
  • Serbien – Belgrad
  • Slowakei – Bratislava
  • Slowenien – Ljubljana
  • Spanien – Madrid
  • Tschechien – Prag
  • Türkei – Ankara
  • Ukraine – Kiew
  • Ungarn – Budapest
  • Vatikanstadt – Vatikanstadt
  • Vereinigtes Königreich – London
  • Zypern – Nikosia

Europa Länder: Wie viele sind EU-Mitglieder und welche gehören nicht dazu?

Die Europäische Union (EU) ist ein politischer und wirtschaftlicher Zusammenschluss von gegenwärtig 27 europäischen Staaten. Das Vereinigte Königreich hat die EU am 1. Februar 2020 verlassen. Nachdem die ursprünglichen sechs Gründerstaaten die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl gegründet hatten, sind 22 weitere Länder der Gemeinschaft beigetreten.

Das könnte Sie interessieren  Umrechnung von Stunden in Sekunden

Euroraum

Der Euro ist in 20 EU-Ländern als offizielle Währung eingeführt. Diese Länder bilden zusammen den sogenannten Euroraum. Einige Länder, die Mitglieder der EU sind, haben sich jedoch entschieden, nicht am Euroraum teilzunehmen. Schließlich ist die Entscheidung zur Einführung des Euro den einzelnen Mitgliedern freigestellt und vollständige Preisstabilität sowie eine stabile Wirtschaft sind Voraussetzungen für die Teilnahme am Euroraum.

Schengen-Raum

Der Schengen-Raum ist ein Gebiet, in dem Menschen und Unternehmen ohne Grenzkontrollen frei reisen und tätig werden können. 23 EU-Länder und 4 Drittstaaten gehören diesem Bereich an. Einige EU-Länder sind jedoch dem Schengen-Raum nicht beigetreten oder haben ihn vorübergehend ausgesetzt. Jedes Land hat die volle Kontrolle über seine Grenzen und entscheidet eigenständig über die Einreisebedingungen für Nicht-EU-Bürger.

EU-Haushalt und -Ausgaben

Der EU-Haushalt wird aus einem Anteil des Bruttonationaleinkommens der einzelnen Mitgliedstaaten sowie aus anderen Quellen finanziert. Die EU legt ihre Ausgabenprioritäten und -plafonds für einen längeren Zeitraum fest und der Haushaltsplan wird gemeinsam von Kommission, Rat und Parlament beschlossen. Der EU-Haushalt finanziert unter anderem die Agrarpolitik, die Umweltpolitik und die Forschung und Entwicklungspolitik. Er trägt auch zur wirtschaftlichen Annäherung und Entwicklung der Mitgliedstaaten bei.

Europäisches Parlament

Das Europäische Parlament besteht aus 705 Europaabgeordneten, die in allen 27 EU-Ländern gewählt werden. Die Mitglieder des Europäischen Parlaments werden für eine Amtszeit von 5 Jahren gewählt. Das Parlament hält seine Ausschusssitzungen in Brüssel und seine Plenartagungen in Brüssel und Straßburg ab. Das Europäische Parlament ist für die Gesetzgebung und die Kontrolle der EU verantwortlich.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/de/wie-viele-lander-hat-europa/