Wie viele Einwohner hat die Ukraine?

Die Ukraine ist ein osteuropäischer Staat mit einer Fläche von 603.700 Quadratkilometern. Es ist der zweitgrößte Staat Europas und hat eine Bevölkerung von mehr als 36 Millionen Menschen. Die Ukraine grenzt im Osten und Nordosten an Russland, im Norden an Belarus, im Westen an Polen, die Slowakei und Ungarn sowie im Südwesten an Rumänien und Moldau. Die Hauptstadt und größte Metropole des Landes ist Kiew, weitere Ballungszentren sind Charkiw, Dnipro, Donezk und Odessa. Im Süden grenzt die Ukraine an das Schwarze und das Asowsche Meer.

Die Geschichte der Ukraine

Die Ukraine hat eine staatliche Tradition, die bis ins mittelalterliche Kiewer Reich zurückführt. Seit dessen Untergang im Mongolensturm des 13. Jahrhunderts gehörte das Gebiet der Ukraine abwechselnd ganz oder teilweise zu den Herrschaftsgebieten der Goldenen Horde, Polen-Litauens, des Russischen Zarenreichs und der Habsburgermonarchie. Die Ukraine war eines der Gründungsmitglieder der Sowjetunion im Jahr 1922. Nach dem Zerfall der Sowjetunion 1991 wurde die Ukraine erneut souverän und wurde zum ersten Mal international anerkannt. Im Februar 2014 brach infolge der Annexion der Krim durch Russland und des Kriegs im Donbas ein andauernder Konflikt zwischen beiden Ländern aus. Die Krim und Teile des Donbas befinden sich seither unter russischer Kontrolle.

Die aktuelle Situation in der Ukraine

Im Februar 2022 begann der Überfall auf die Ukraine, indem russisches Militär sowohl von Russland als auch von Belarus, dem Schwarzen Meer und den zuvor besetzten Gebieten in die Ukraine eindrang. Präsident Wolodymyr Selenskyj rief den Kriegszustand und das Kriegsrecht aus. Die Fluchtbewegung aus der Ukraine ist laut den Vereinten Nationen die größte seit dem Zweiten Weltkrieg. Trotz dieser schwierigen Lage bleibt die Ukraine ein Land mit einer reichen Geschichte und Kultur, sowie einer vielfältigen Landschaft und Bevölkerung.

“Man muss in der Ukraine leben, um sie zu verstehen.” – William Faulkner

Ukraine Bevölkerungsdichte nach Regionen

Die Ukraine ist ein osteuropäisches Land mit etwa 45,7 Millionen Einwohnern. Die Mehrheit der Bevölkerung (ca. 73%) besteht aus Ukrainern, gefolgt von Russen (ca. 22%). Es gibt auch eine Vielzahl von Minderheiten, wie zum Beispiel Juden, Weißrussen, Moldawaner, Krimtataren, Bulgaren, Polen, Ungarn, Rumänen und Deutsche. Die Landessprachen sind Ukrainisch als Staatssprache und Russisch als Umgangssprache in vielen Regionen sowie Gagausisch, Slowakisch, Rumänisch, Polnisch, Ungarisch und andere in bestimmten Gebieten.

Das könnte Sie interessieren  Wie viele Menschen gibt es auf der Erde?

Was die Religionszugehörigkeit angeht, sind Ukrainer größtenteils ukrainisch-orthodox (Patriarchat Kiew), orthodox oder ukrainisch-orthodox (Patriarchat Moskau). Es gibt auch ukrainisch-griechische Katholiken sowie andere orthodoxe, jüdische und protestantische Glaubensrichtungen. Etwa 38% der Bevölkerung haben kein Bekenntnis.

Zu den größten Städten der Ukraine gehören Kiew, Charkiw, Cherson und Dnipropetrowsk. Kiew ist die Hauptstadt der Ukraine und die größte Stadt des Landes mit rund 2,8 Millionen Einwohnern. Es ist auch die Hauptstadt der Oblast Kiew. Charkiw liegt im Nordosten der Ukraine und ist bekannt für seine Industrie sowie als kulturelles Zentrum der Region. Cherson, die Seehafen- und Hauptstadt der gleichnamigen Oblast, liegt am Mündungsdelta des Dnepr und in der Nähe des Schwarzen Meeres. Dnipropetrowsk ist mit etwa 1.050.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt der Ukraine.

Ukraine Bevölkerungswachstum und -verteilung nach Altersgruppen

Die Ukraine hat in den letzten 25 Jahren einen starken Bevölkerungsrückgang erlebt. Von 1996 bis 2021 sank die Bevölkerung um rund ein Fünftel, von 50,9 Millionen auf 41,4 Millionen Menschen. Einer der Gründe dafür ist die sehr niedrige Geburtenrate, die seit 2014 noch weiter gesunken ist. Im Jahr 2019 kamen nur noch durchschnittlich 1,14 Kinder auf eine Frau. Das hat Auswirkungen auf die Alterung der Bevölkerung in der Ukraine.

Geschlechterverteilung und hoher Frauenanteil

In der Ukraine ist der Frauenanteil an der Bevölkerung mit 53,7% sehr hoch. Ein Grund dafür ist eine höhere Lebenserwartung der Frauen im Vergleich zu den Männern. Die Frauen werden in der Ukraine im Durchschnitt 75,9 Jahre alt, während die durchschnittliche Lebenserwartung der Männer bei nur 66,9 Jahren liegt.

Geburten- und Sterberate

Die Ukraine hat seit Jahrzehnten eine hohe Sterberate und eine niedrige Geburtenrate. Im Jahr 2020 gab es das höchste Geburtendefizit seit über zehn Jahren. Während 2020 etwa 356.000 Menschen geboren wurden, starben fast 472.000 Menschen. Das Geburtendefizit betrug somit knapp 116.000 Menschen. Im Jahr 2019 wurden nur noch 277.000 Kinder geboren, was einem Rückgang von fast 19% im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Das könnte Sie interessieren  Die optimale Höhe für eine Lampe über dem Esstisch

Alternde Bevölkerung

Die niedrige Geburtenrate und die hohe Sterberate in der Ukraine führen zur Alterung der Bevölkerung. Der Anteil der Bevölkerung ab 65 Jahren steigt seit knapp zehn Jahren kontinuierlich an. Im Jahr 2020 betrug der Anteil der Menschen, die 65 Jahre und älter waren, 15,9%. Es wird erwartet, dass dieser Anteil weiter steigen wird, da die geburtenstarken Jahrgänge der 1960er und 1970er Jahre allmählich das Rentenalter erreichen.

Autonome Republik Krim nicht in den Statistiken enthalten

Seit der Annexion der Autonomen Republik Krim durch Russland im Jahr 2014 wird diese Region nicht mehr in den offiziellen Statistiken der Ukraine erfasst. Auch die Stadt Sewastopol sowie die Gebiete, die nicht unter der Kontrolle der ukrainischen Regierung stehen, werden ausgenommen. Das macht es schwieriger, genaue Daten zur Bevölkerungsentwicklung der Ukraine zu ermitteln, da die Krim und die besetzten Gebiete insgesamt etwa 10% der ukrainischen Bevölkerung ausmachen.

Ukraine Einwohnerzahl nach Städten und Regionen

Die Ukraine ist mit einer Gesamtfläche von 603.550 km² und einer Küstenlänge von insgesamt 2.782 km das zweitgrößte Land in Europa nach Russland und das 45st-größte Land der Welt. Das Land hat direkte Landesgrenzen mit sieben Nachbarstaaten: Belarus, Ungarn, Moldawien, Polen, Rumänien, Russland und Slowakei.

Mehr als die Hälfte (70%) der Einwohner der Ukraine wohnt innerhalb von Städten. Genauere Informationen zur Verteilung der Einwohnerzahl nach Städten und Regionen sind jedoch nicht vorhanden.

Die Ukraine liegt durchschnittlich 175 Meter über dem Meeresspiegel vergleichsweise niedrig. Der höchste Berggipfel, Howerla, erreicht jedoch 2.061 Meter Höhe. Das Klima in der Ukraine ist durch ein gemäßigtes Kontinentalklima gekennzeichnet, das durch deutliche Temperaturschwankungen im Jahresverlauf gekennzeichnet ist. Im Allgemeinen hat das Land kalte Winter und warme Sommer.

Das könnte Sie interessieren  Citalopram Dosierung: Richtlinien und Empfehlungen

Die Ukraine gehört nach Definition des Internationalen Währungsfonds (IMF) zu den Entwicklungsländern. Bei den Einkünften liegt die Ukraine weltweit nur auf Platz 103 und zählt mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von 3.484 Euro zu den Ländern mit niedrigerem Mitteleinkommen. Die Währung in der Ukraine ist der Hrywnja (UAH), der in 100 Kopeken unterteilt wird. Die Amtssprache ist Ukrainisch.

Die Hauptstadt der Ukraine ist Kiew. Das Land grenzt an das Schwarze Meer und hat sieben Nachbarstaaten: Belarus, Ungarn, Moldawien, Polen, Rumänien, Russland und Slowakei.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/de/wie-viele-einwohner-hat-die-ukraine/