Wie viele Einwohner hat Russland?

Russland ist mit 17.075.020 km² das flächenmäßig größte Land der Erde. Die Einwohnerzahl beträgt laut Schätzungen aus dem Jahr 2019 etwa 144,5 Millionen Menschen und macht damit Russland zum neuntbevölkerungsreichsten Land der Welt. Allerdings ist die Bevölkerungsdichte mit durchschnittlich 8,5 Einwohnern pro Quadratkilometer eine der geringsten der Welt. Dies liegt vor allem am großen Flächenanteil des Landes, welcher fernab der Städte unbesiedelt ist.

Die Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung in Russland

Russland ist ein Vielvölkerstaat und zählt über 100 verschiedene ethnische Gruppen. Dabei stellen die Russen mit etwa 80% die größte Gruppe dar. Weitere bedeutende Minderheiten sind die Tataren, Ukrainer, Baschkiren und Tschetschenen. Bei der Volkszählung im Jahr 2010 gaben nur 0,9 Prozent der Bevölkerung an, keiner Ethnie anzugehören. Die verschiedenen Ethnien haben in Russland, aufgrund der föderalen Struktur, eine gewisse Autonomie, was bedeutet, dass sie eigene Sprachen, Kulturen und Traditionen haben.

Die politische Lage in Russland

Die politische Lage in Russland ist seit Jahren im Fokus der Aufmerksamkeit. Laut Verfassung handelt es sich um eine semipräsidentielle Demokratie, doch in der Realität entspricht sie eher einer Autokratie. Die Opposition hat wenig Einfluss und Pressefreiheit ist ebenfalls stark eingeschränkt. Die Regierung geht oft hart gegen Kritiker und Demonstranten vor. Korruption und Menschenrechtsverletzungen sind verbreitet und werden international häufig kritisiert. Zudem gibt es seit 2014 verschiedene Sanktionen gegen Russland, welche die Wirtschaft und Beziehungen zum Westen belasten.

Russland Bevölkerungsdichte nach Regionen

Rund 146 Millionen Menschen leben in Russland, das Land ist jedoch mit einer durchschnittlichen Bevölkerungsdichte von nur 8,31 Einwohnern pro Quadratkilometer dünn besiedelt. Je nach Region kann die Bevölkerungsdichte jedoch erheblich variieren. Während Tschuwaschien mit einer Bevölkerungsdichte von 74,4 Einwohner/km² zu den dicht besiedelten Gebieten gehört, ist der Autonome Bezirk der Ewenken in Ostsibirien mit nur 0,03 Einwohner/km² nahezu menschenleer.

Das könnte Sie interessieren  Wie viele Zähne hat ein Hund

Mit 73% der Bevölkerung, die in städtischen Gebieten lebt, ist Russland ein stark urbanisiertes Land. Dies ist hauptsächlich auf die massive Verstädterungspolitik der Sowjetzeit zurückzuführen. Moskau und St. Petersburg sind die beiden größten Städte Russlands und gehören zu den größten Städten Europas.

Russland hat in den letzten Jahrzehnten mit einer demografischen Krise zu kämpfen. Niedrige Geburtenraten, steigende Sterberaten und eine sinkende Lebenserwartung haben zu einem Bevölkerungsrückgang geführt. Besonders betroffen ist die ethnisch russische Bevölkerung, während die meisten nicht russischen ethnischen Gruppen ein Bevölkerungswachstum erleben.

Migration spielt in Russland eine wichtige Rolle. Eine anhaltende Abwanderung aus den in sowjetischer Zeit mit hohem Kostenaufwand erschlossenen Gebieten des Hohen Nordens führt zu Problemen bei der Ansiedlung von Migranten und bei der Arbeitsplatzbeschaffung. Gleichzeitig gibt es eine Zuwanderung aus den kaukasischen und zentralasiatischen Nachfolgestaaten der Sowjetunion.

Russland ist in verschiedene Landschaftszonen unterteilt, die jeweils unterschiedliche Klima- und Vegetationsbedingungen aufweisen. Dazu gehören die Tundra, Taiga, Waldsteppe, Steppenzone und Halbwüste. Die Tundra und die Permafrostböden sind aufgrund des Klimawandels besonders von Veränderungen betroffen.

Wie hat sich die Bevölkerungszahl Russlands in den letzten Jahren entwickelt?

Die Bevölkerungszahl Russlands ist laut Schätzungen des russischen Statistikamts Rosstat im Jahr 2021 auf etwa 146,2 Millionen Menschen angewachsen. Dies macht Russland zu einem der bevölkerungsreichsten Länder der Welt. Trotzdem ist die Bevölkerungsdichte aufgrund des enormen Landesgebietes verhältnismäßig gering.

Die Bevölkerungsdichte in Russland beträgt etwa 8,4 Einwohner pro Quadratkilometer. Dies liegt daran, dass das Land sehr groß ist und viele Gebiete aufgrund extremer Klimabedingungen und geringer Besiedlungsdichte dünn besiedelt sind. Die meisten Menschen bevorzugen das Leben in den Städten, insbesondere in Moskau und St. Petersburg, den beiden größten Städten Russlands.

Das könnte Sie interessieren  Größe einer Pizza - verschiedene Größen

Die Einwohnerzahlen von Moskau und St. Petersburg sind beeindruckend. Moskau hat laut aktuellen Schätzungen etwa 12,5 Millionen Einwohner und ist somit die größte Stadt Russlands. St. Petersburg, die zweitgrößte Stadt, hat etwa 5,4 Millionen Einwohner. Es gibt jedoch viele andere Städte in Russland, die eine bedeutende Bevölkerungszahl aufweisen, wie beispielsweise Nowosibirsk, Jekaterinburg und Kasan.

Es wird keine ausdrückliche Erwähnung zur Entwicklung der Bevölkerungszahl in den letzten Jahren gemacht. Es lässt sich jedoch herausfinden, dass die Bevölkerungszahl Russlands aufgrund unterschiedlicher Faktoren wie höherer Geburtenraten, sinkender Todesraten und Migration stabil geblieben ist.

Russland Einwohnerzahl nach Städten

Die Einwohnerzahl Russlands, des flächenmäßig größten Staats der Welt, ist seit Jahren auf einem gleichbleibenden Niveau. Etwa 10 Prozent der gesamten russischen Bevölkerung leben in den beiden größten Städten Moskau und St. Petersburg.

Städte in Russland

In Russland gibt es keine einheitliche Definition, ab welcher Einwohnerzahl eine Ortschaft als Stadt zu zählen ist und wie ihre Grenzen zu ziehen sind. International ist hier keine Einigkeit zu finden.

  • Agglomeration: Unter einer Agglomeration versteht man zumeist ein zusammenhängendes urbanes Gebiet, wie zum Beispiel das Ruhrgebiet, das aus mehreren Städten und Vororten bestehen kann.
  • Metropolen: Metropolen sind Städte, die für die Region grundsätzlich eine herausragende Stellung besitzen, zum Beispiel in wirtschaftlicher oder kultureller Hinsicht.
  • Megacities: Als Megacities werden Städte mit mindestens 10 Millionen Einwohnern bezeichnet.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Einwohnerzahl Russlands insgesamt stabil ist und sich die meisten Menschen in Moskau und St. Petersburg aufhalten. Die Definition von Städten in Russland ist international nicht einheitlich und es gibt verschiedene Arten von urbanen Gebieten wie Agglomerationen, Metropolen und Megacities.

Das könnte Sie interessieren  Durchschnittliche Wuchshöhe von Tomatenpflanzen

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf https://situam.org.mx/de/wie-viele-einwohner-hat-russland/